Jazz-Instrumental - Jazz-Posaune

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Musik und darstellende Kunst 415
Umfang 8 Semester / 240 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: 300€ pro Semester
Website: http://www.muk.ac.at/stud...

Über das Studium:

Als eine der ersten Musiklehranstalten Europas hat das damalige Konservatorium der Stadt Wien 1968 einen Jazzbereich eingerichtet.

Im Mittelpunkt des Studiums steht die solistische Ausbildung und die Schulung künstlerisch-kommunikativer Fähigkeiten für das Ensemblespiel, auf welches besonderes Gewicht gelegt wird.
Das Ausbildungsangebot umfasst neben den Instrumentalstudien und dem Jazz-Gesangsstudium auch das Studium für Jazz-Komposition & -Arrangement. Ein breites Spektrum an praktischen und theoretischen, ergänzenden Lehrveranstaltungen wird durch Masterclasses und Workshops international renommierter Gastdozentenergänzt. Bei den im Jazz & Music Club Porgy & Bess stattfindenden muk.jazz.afternoons und dem muk.jazz.festival zum Ende des Studienjahres erhalten die Studierenden die Möglichkeit, Auftrittserfahrung in einem professionellen Umfeld zu sammeln und sich damit gezielt auf die Anforderungen des Berufslebens vorzubereiten. Ergänzt werden diese durch regelmäßige Auftritte der Ensembles bei den muk.jazz.sessions im Jazzcafé ZWE.

Der Studiengang Jazz verfügt über zwei Big Bands, die muk.wien.stageband unter der Leitung von Johannes Herrlich und das muk.wien.jazzorchestra unter der Leitung des Studiengangleiters Roman Schwaller, das jährlich ein Projekt mit einer führenden Persönlichkeit der internationalen Big Band Szene durchführt und dabei jeweils eine Live-CD aufnehmen wird. Zur Erweiterung der künstlerischen Ensemblepraxis gehören ebenfalls regelmäßige Aufnahmesessions in einem professionellen Tonstudio.

Der Studiengang Jazz der MUK sieht sich grundsätzlich in der Tradition eines offenen Modern-straight-ahead Jazzes, unterstützt jedoch seine Studierenden im Rahmen seiner Möglichkeiten in vielfältigen Stilistiken.

Die Vielfalt an Lehrveranstaltungen und deren enge Verknüpfung ermöglichen den Studierenden eine umfassende Berufsausbildung, die den Anforderungen zeitgemäßer, kreativer Kunst- und Kulturvermittlung gerecht wird.
Die verschiedenen Jazz-Studiengänge und -Studienrichtungen sehen ihr Lehrziel darin, den Studierenden ein umfassendes Rüstzeug der klassischen und modernen Spielweisen des Modern-straight-ahead Jazz zu vermitteln und ihnen damit alle Möglichkeiten für ihr weiteres Berufsleben zu eröffnen.

Studieninhalt

Studienzweige:

  • Jazz-Trompete
  • Jazz-Posaune
  • Jazz-Saxophon
  • Jazz-Gitarre
  • Jazz-Bass
  • Jazz-Klavier
  • Jazz-Schlagzeug

Die Vielfalt an Lehrveranstaltungen und deren enge Verknüpfung ermöglichen den Studierenden eine umfassende Berufsausbildung, die den Anforderungen zeitgemäßer, kreativer Kunst- und Kulturvermittlung gerecht wird. Die Studienrichtung Jazz-Posaune sieht ihr Lehrziel darin, den Studierenden ein umfassendes Rüstzeug der klassischen und modernen Spielweisen des Modern-straight-ahead Jazz zu vermitteln und ihnen damit alle Möglichkeiten für ihr weiteres Berufsleben zu eröffnen.

Ziel des Bachelorstudiums Jazz-Instrumental ist eine umfassende Ausbildung der Studierenden zu professionellen MusikerInnen im Bereich des Jazz und damit verwandter Musikrichtungen. Neben einer fundierten Entwicklung der instrumentalen Fähigkeiten liegt ein Schwerpunkt im Erlernen einer improvisatorischen Sprache im Rahmen der historisch gewachsenen Strukturen des Jazz, sowie im Erreichen der kommunikativ-interaktiven und sozialen Fähigkeiten im Sinne der jazzimmanenten Musizierpraxis. Ein fächerübergreifender didaktischer Ansatz befähigt die AbsolventInnen zur theoretisch-wissenschaftlichen Reflexion ihres künstlerischen Schaffens.

Studienaufbau:

Die Zentralen künstlerischen Fächer (ZkF) des Bachelorstudiums dienen der Weiterentwicklung der instrumental-künstlerischen Fähigkeiten sowie der Festigung stilistischer Sicherheit in den wichtigsten historischen und zeitgenössischen Spielformen des Jazz sowie der jazzverwandten Musikrichtungen. Die ergänzenden Lehrveranstaltungen (ELV) bieten den Studierenden die Möglichkeit, sich mit theoretisch-wissenschaftlichen Inhalten auseinanderzusetzen. Im Sinne einer berufsnahen Ausbildung und der Entwicklung umfassender Repertoirekenntnisse sind die Studierenden während der gesamten Dauer des Bachelorstudiums in verschiedene Ensemble-Projekte eingebunden. Öffentliche Auftritte – dem jeweiligen Ausbildungsstand entsprechend - bieten die Möglichkeit, die erworbenen Fähigkeiten in der Praxis zu erproben und sich auf Basis der daraus gewonnen Erkenntnisse bestmöglich auf das Berufsleben vorzubereiten. Darüber hinaus können im Rahmen der angebotenen Wahlpflichtfächer persönliche Interessen in das Studium einfließen. Das Bachelorstudium gliedert sich in zwei Studienabschnitte von jeweils vier Semestern, wobei die ersten beiden Semester des 1. Studienabschnitts als Studieneingangsphase gestaltet sind und eine Studienprüfung im 4. Semester vorgesehen ist. Das Studium wird am Ende des 8. Semesters mit der Bachelorprüfung abgeschlossen.

1. Studienabschnitt (Semester 1–4)

Im 1. Studienabschnitt sind Lehrveranstaltungen in den Bereichen ZkF und ELV vorgeschrieben. Die Studieneingangsphase erstreckt sich über die ersten beiden Semester und bietet den Studierenden die Möglichkeit, sich einen Überblick über die Jazz-Ausbildung an der Konservatorium Wien Privatuniversität und die damit verbundenen Berufsaussichten zu bilden. Im 4. Semester ist eine Studienprüfung vorgesehen.

2. Studienabschnitt (Semester 5–8)

Der 2. Studienabschnitt umfasst Lehrveranstaltungen aus den Bereichen ZkF und ELV. Neben der weiteren Professionalisierung und Spezialisierung im Bereich des ZkF bieten die ELV den Studierenden die Möglichkeit, sich durch die Auseinandersetzung mit theoretischen und praktischen musikalischen Inhalten ein umfangreiches fachliches Wissen anzueignen, welches in der Realisierung musikalischer Werke verschiedenster Spielarten der Jazz-Musik essentiell ist. Am Ende des 8. Semesters findet die Bachelorprüfung statt. 

Qualifikationsprofil:

Die AbsolventInnen des Bachelorstudiums besitzen die Fähigkeit, sich in den wichtigsten Stilformen des Jazz und verwandter Stilrichtungen musikalisch auszudrücken und künstlerische Ideen eigenständig zu formulieren. Sie verfügen über die soziale Kompetenz, den spezifischen Anforderungen des Musikerberufs gerecht zu werden und sind in der Lage, Problemstellungen in Zusammenhang mit ihrem künstlerischen Schaffen bzw. selbstgewählte Themen aus dem Bereich der ELV vom theoretisch-wissenschaftlichen Standpunkt zu reflektieren und die gewonnenen Erkenntnisse entsprechend darzustellen (Bachelorarbeit).

Berufsaussichten / Jobs:

AbsolventInnen des Bachelorstudiums Jazz-Instrumental sind hervorragend qualifiziert für die Mitwirkung in Ensembles aus dem Bereich Jazz/Pop und verwandter Stilrichtungen, Bigbands, Musicalorchester, Theatermusikproduktionen und TV- und Studioproduktionen.

Einstiegsvoraussetzungen:

Altersgrenzen

Mindestalter: 17 Jahre
empfohlenes Höchstalter: 24 Jahre

Voraussetzung für die Aufnahme in das Bachelorstudium „Blasinstrumente und Schlagwerk“ ist die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen einschließlich der positiven Absolvierung der kommissionellen Zulassungsprüfung sowie die Verfügbarkeit eines Studienplatzes

Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, haben darüber hinaus Kenntnisse der deutschen Sprache lt. den Richtlinien des Senates nachzuweisen. Dieser Nachweis muss spätestens bei der Zulassung in das Studium erfolgen.

Relevante Meldungen:


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.