Alte Musik - Blockflöte

Masterstudium

Letztes Update: 30.07.2018
BEREICH:
Kunst
DAUER: 4 Semester
ECTS:
120
ABSCHLUSS: Master of Arts (MA)
TYP:
Präsenzstudium
ANWESENHEIT:
Vollzeit
STUDIENGEBÜHR: kostenpflichtig
DETAILS: http://www.muk.ac.at/stud...

Über das Studium:

Die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien bietet seit 1994 Studien für Alte Musik an, in der die Realisierung der Musikliteratur von der Ars Nova bis zur beginnenden Romantik auf historisch adäquatem Instrumentarium unter Berücksichtigung und Erforschung historischer Quellen im Mittelpunkt der praxisorientierten Ausbildung steht.

Das Lehrkonzept schließt Eigeninitiative und Selbstverantwortung der Studierenden sowie regelmäßige Teamarbeit zwischen Lehrenden und Studierenden gleichermaßen mit ein. Die familiäre und gleichzeitig arbeitsintensive Unterrichtsatmosphäre steht in Beziehung zu historischen Vorbildern der Musikerziehung.

Zentrale Anliegen sind neben dem instrumentalen Einzelunterricht und einer entsprechenden Ausbildung im Generalbassspiel, die auf interner Forschungsarbeit basierende Erarbeitung kammermusikalischer Werke sowie die Entwicklung selbständiger Organisationsstrukturen zum Zustandekommen der für die stilistisch optimale Umsetzung notwendigen Ensembles. Intensivierung von Kontakten und Kooperationen mit vergleichbaren internationalen Ausbildungsstätten für Alte Musik sowie das ständig aktualisierte Angebot von Konzerten und Meisterkursen international renommierter KünstlerInnen bereichern das Studienangebot.

Studieninhalt

Studienzweige:

  • Historische Tasteninstrumente 
  • Cembalo
  • Fortepiano
  • Historische Violine
  • Historisches Violoncello
  • Viola da Gamba 
  • Historischer Kontrabass 
  • Laute 
  • Historische Gitarreninstrumente
  • Blockflöte (Alte Musik) 
  • Traversflöte 
  • Historische Oboeninstrumente 
  • Historische Fagottinstrumente

Der Studienzweig Blockflöte (Alte Musik) bietet neben der fundierten Beschäftigung mit allen Stilepochen auch Auftrittsmöglichkeiten, Orchesterproduktionen und Kammermusikabende. Workshops, Masterclasses und Seminare zu verschiedenen aktuellen Themengebieten ergänzen das Studium.

Im Masterstudium erfolgt eine Vertiefung und Spezialisierung der im Bachelorstudium erworbenen Qualifikationen. Es werden die für BerufsmusikerInnen erforderlichen Fertigkeiten und Kompetenzen umfassend entwickelt bzw. vertieft und die Studierenden auf die Tätigkeiten und zukünftigen Berufsfelder vorbereitet. Die AbsolventInnen erarbeiten sich jene Kenntnisse und Fähigkeiten, welche die Voraussetzung bilden, um sich im Musikbetrieb zu behaupten und in diesen auch gestaltend eingreifen zu können. Ein weiteres Qualifikationsziel ist die Vorbereitung auf künstlerische Forschungsprojekte im dritten Studienzyklus (Doktoratsstudium bzw. PhD). Die Lehrangebote des Curriculums ermöglichen eine professionelle, zeitgemäße wie zukunftsweisende Ausbildung für die Studierenden. 

Qualifikationsprofil:

Die AbsolventInnen des Masterstudiums erbringen eigenständige, qualifizierte und kreative künstlerische Leistungen auf höchstem internationalem Niveau. Die kontinuierlich entwickelte Evaluierungskompetenz befähigt die MusikerInnen zum professionellen und sicheren Umgang mit Kulturleistungen verschiedener Stilrichtungen, Epochen und Kulturkreise.

Berufsaussichten / Jobs:

SolistInnentätigkeit, Kammermusiktätigkeit, Ensembletätigkeit, Barockorchestertätigkeit. Leitung und Organisation musikalischer Ensembles jeder Größenordnung, Medienarbeit (Zeitung, Rundfunk, Fernsehen).

Einstiegsvoraussetzungen:

Voraussetzung für die Zulassung in das Masterstudium ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium oder ein gleichwertiger Abschluss an einer in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung, die positive Absolvierung der kommissionellen Zulassungsprüfung in allen ihren Teilen sowie die Verfügbarkeit eines Studienplatzes. 

Die Zulassungsprüfung dient der Überprüfung der Eignung der KandidatInnen für die besonderen Anforderungen des Masterstudiums unter Berücksichtigung ihrer Vorkenntnisse und Fähigkeiten auf praktischem und theoretischem Gebiet.

Die Erfüllung der qualitativen Zulassungsbedingungen orientiert sich an den Anforderungen des BAAbschlusses im Studiengang Alte Musik an der MUK. 

Zulassungsprüfung: 

  • Künstlerischer Vortrag am Instrument 
  • satztechnische Analyse eines Werkes eigener Wahl aus dem Prüfungsprogramm mit Auswirkungen auf die Interpretation 
  • Prüfungsgespräch 

Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, haben darüber hinaus Kenntnisse der deutschen Sprache lt. den Richtlinien des Senates nachzuweisen. Dieser Nachweis muss spätestens bei der Zulassung in das Studium erfolgen. 


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.