Humanmedizin

Diplomstudium

Letztes Update: 30.07.2018
BEREICH:
Medizin / Pflege
DAUER: 12 Semester
ECTS:
360
ABSCHLUSS: DoktorIn der gesamten Medizin, Dr. med. univ.
TYP:
Präsenzstudium
ANWESENHEIT:
Vollzeit
STUDIENGEBÜHR: prinzipiell nein
DETAILS: https://www.meduniwien.ac...
WS Gesamtδ Vorsemester
09/10 3105 3290 6395
10/113125 3107 6232 -2.55%
11/123199 3064 6263 +0.5%
12/133234 3107 6341 +1.25%
13/143231 3105 6336 -0.08%

Quelle: UNI:DATA BMWF

Über das Studium:

Das Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Universität Wien dient der wissenschaftlichen Vorbildung für den ärztlichen Beruf in allen Fachrichtungen. Durch die Vermittlung umfassender Kenntnisse mit einem hohen Stellenwert des praxisorientierten Unterrichts und eine frühe Auseinandersetzung mit konkreten medizinischen Fragestellungen, die auch Wissen über geschlechterspezifische Unterschiede, sowie mit diesen Unterschieden praktisch umzugehen beinhaltet, wird für die AbsolventInnen eine breite medizinische Bildung mit fundierter Handlungskompetenz angestrebt, die beste Voraussetzungen für den Eintritt in das Berufsleben und optimale Grundlagen für die postpromotionelle Ausbildung in allen ärztlichen Fachbereichen schaffen soll.

Der internationalen Entwicklung folgend ist die Gestaltung des Curriculums von folgenden Leitlinien getragen: Fächerintegration, Problemorientierung, methodengeleitetes Prüfen, Berechnung der Ausbildungskapazität, Evaluation und Qualitätskontrolle. Das Qualifikationsprofil der AbsolventInnen des Studiums der Humanmedizin (siehe Anhang II) beschreibt jene intellektuellen, praktischen und einstellungsbezogenen Befähigungen, über welche die AbsolventInnen des Medizinstudiums verfügen müssen, um eine post-promotionelle Weiterbildung antreten zu können.

Dieses Qualifikationsprofil konstituiert sich aus den Bereichen:

  1. Wissen und Verständnis,
  2. Klinische Fertigkeiten und Fähigkeiten,
  3. Kommunikative Kompetenzen,
  4. Ärztliche Haltung und
  5. Berufsrelevante Kompetenzen.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Allgemein Medizin, Angewandte medizinische Wissenschaft, Augenheilkunde, Behinderung, Berufskrankheiten, Bewegung, Blut, Chirurgie, Chronische Erkrankung, Der Mensch in Umwelt/Familie und Gesellschaft, Der Menschliche Körper, Der alte Mensch, Dermatologie, Diagnostik, Endokrinologie, Ernährung, Erste Hilfe, Ethik, Frauenheilkunde, Funktionssysteme und biologische Regulation, Geburt, Gefäße, Gehirn, Genetik, Gesunde und Kranke Menschen, Gesundheit, Gesundheitswesen, Gynäkologie, HNO, Haut, Herz und Kreislauf, Homöostase, Innere Medizin, Intensivmedizin, Jugendheilkunde, Kinderheilkunde, Krankheit, Krankheitsbilder, Krankheitsursachen, Manifestation und Wahrnehmung, Medizinische Wissenschaft, Molekulare Kommunikation, Nervensystem, Neurologie, Niere, Notfallmedizin, Organmorphologie, PatientInnenmanagement, Pharmakologie, Physikalische Krankenuntersuchung, Psychiatrie, Psychische Funktionen in Gesundheit und Krankheit, Reanimationsübung, Rechtswesen, Reproduktion, Respiration, Schmerz, Schwangerschaft, Sexualität, Sinnesorgane, Soziale Kompetenz, Stoffwechsel, Strahlenschutz, Säugling/Kindheit/Jugend, Ultraschall, Untersuchungstechniken, Verdauung, Vom Molekül zur Zelle, Zelluläre Kommunikation, Zivilisationskrankheiten, Ärztliche Gesprächsführung, Ärztliche Grundfertigkeit

Studienaufbau:

Das Diplomstudium Humanmedizin dauert 12 Semester und umfasst ein Gesamtstundenausmaß von 274,2 Semesterstunden. Davon entfallen 259,2 Semesterstunden auf Pflichtfächer, wovon 40,1 Semesterstunden für die klinisch-praktische Ausbildung und 16,7 Semesterstunden für Wahlpflichtfächer vorgesehen sind. Zusätzlich sind 15 Semesterstunden freie Wahlfächer zu belegen.

Das Studium ist in 3 Studienabschnitte gegliedert; davon umfasst der 1. Studienabschnitt zwei Semester, der 2. Studienabschnitt sechs Semester und der 3. Studienabschnitt vier Semester.

Einstiegsvoraussetzungen:

ERFORDERLICHE SCHRITTE ZUR ZULASSUNG

1. Eignungstest

Alle Personen, die erstmals im Wintersemester jeden Jahres an der Medizinischen Universität Wien eine Zulassung zum Diplomstudium Humanmedizin (N202) oder Diplomstudium Zahnmedizin (N203) anstreben, müssen am Auswahlverfahren für das jeweilige Studienjahr teilnehmen.

Das genaue Verfahren und die Fristen für den EMS-Test sind der Homepage www.eignungstest-medizin.at zu entnehmen. Bitte beachten Sie die dort festgelegten Fristen.  

2. Ergebnisfeststellung der Zulassung

Die Ergebnisfeststellung führt zu einer Rangliste der StudienwerberInnen für die jeweiligen Studienrichtungen (Humanmedizin oder Zahnmedizin). Das Ergebnis wird voraussichtlich jeweils Ende Juli/Anfang August veröffentlicht. Zum Studium der Human- bzw. Zahnmedizin können nur jene StudienwerberInnen zugelassen werden, die aufgrund der Rangliste einen Platz für das gewählte Studium erhalten haben. Die Zulassung erfolgt dann in der Studien- und Prüfungsabteilung der Medizinischen Universität Wien. Zu diesem Zeitpunkt werden auch die für eine Zulassung erforderlichen sonstigen Voraussetzungen und Dokumente überprüft (Reifeprüfungszeugnis, u.a.).

3. Zulassung

Um Zulassung (Aufnahme zum Studium) müssen Studienwerber/innen ansuchen, die an der Medizinischen Universität Wien ein Studium beginnen wollen und über den EMS-Test einen Studienplatz zugewiesen bekommen. Die Zulassung und die damit verbundene erste Meldung erfolgt in der Studien- und Prüfungsabteilung der Medizinischen Universität Wien, Spitalgasse 23, Ebene 00, 1090 Wien. Die Aufnahme /Zulassung erfolgt während der Zulassungsfrist.

Bitte beachten Sie:

Die Anmeldung für den Kleingruppenplatz muss bis spätestens 15. September erfolgen. Nach dem 15. September ist eine Zulassung (innerhalb der Zulassungsfrist) weiterhin möglich, jedoch ist eine Anmeldung für einen Kleingruppenplatz und somit die Teilnahme am Pflichtstudium nicht mehr möglich.

Zur Zulassung sind folgende Unterlagen bzw. Dokumente vorzulegen:

  1. Gültiges Reisedokument oder eigener Staatsbürgerschaftsnachweis in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis
  2. Nachweis der Universitätsreife durch ein Reifeprüfungs-, Berufsreifeprüfungs- oder Studienberechtigungszeugnis oder ein gleichwertiges ausländisches Reifezeugnis sowie das Abschlusszeugnis im ORIGINAL (und MIT EINER KOPIE für nicht EU Reifezeugnisse); falls erforderlich, Nachweis über Zusatzprüfung (Biologie und Umweltkunde)
  3. falls vorhanden: österreichische Sozialversicherungsnummer (Versicherungskarte oder Krankenschein)
  4. Lichtbild
  5. falls erforderlich: bei Übertritt von einer anderen österreichischen Universität bei gleicher Studienrichtung: Abgangsbescheinigung und Studienerfolgsnachweis (inkl. negativer Prüfungen)
  6. Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden. Fremdsprachige Dokumente müssen ordnungsgemäß beglaubigt und amtlich ins Deutsch/Englische übersetzt sein.

Nach Prüfung der Unterlagen und Dokumente erhält die/der Studienwerber die Matrikelnummer, die Studiengebühr bzw. der ÖH-Beitrag kann mittels Bankomatkarte (Maestrokarte) am Schalter beglichen werden. Die Aufnahme kann sofort durchgeführt werden.

Wird die Bezahlung der Studiengebühr bzw. des ÖH-Beitrages mittels Erlagschein durchgeführt, müssen Sie mit einer Verbuchungszeit von ca. einer Woche rechnen, danach können Sie zum Studierenden übernommen werden. Die Aufnahme und Zulassung wird erst nach Einlangen der Studiengebühr bzw. des ÖH-Beitrages rechtswirksam. Diese Zahlungsweise erfordert ein nochmaliges Erscheinen in der Studien- und Prüfungsabteilung.

Jede/r Studierende kann nur eine Matrikelnummer führen! Jene Matrikelnummer, die bei der allerersten Zulassung an einer österreichischen Universität vergeben wurde, bleibt lebenslang auch für alle weiteren bzw. späteren Studien erhalten.

Wichtige Hinweise:
Für die Zulassung ist die persönliche Anwesenheit in der Studien- und Prüfungsabteilung erforderlich. Für die Richtigkeit aller Angaben haftet der/die Antragsteller/in persönlich.

Für QuereinsteigerInnen gelten die dafür vorgesehenen QuereinsteigerInnen-Regelungen


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.