Doktoratsstudium der klinisch-medizinischen Wissenschaften

Doktoratsstudium

BEREICH:
Medizin / Pflege
TYP:Präsenzstudium (Präsenzstudium)
KOSTEN:kostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr) (kostenlos)
ANWESENHEIT:Berufsbegleitendes Studium (Berufsbegleitend)
DAUER:6 Semester
ECTS180
ABSCHLUSS: Doctor of Philosophy (PhD)
WEBSITE: Link

Details zum Studium

Fächer im Studienplan

Folgenden Fächern begegnest du im Studienplan:

Dissertant_innen Seminar, Epidemiologie, Ethik, Gendermedizin, Interdisciplinary Training, Journal Club, Methodik, Persönlichkeitsbildung, Research Training, Statistik, Transferable Skills

Einstiegsvoraussetzungen

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen für das Doktoratsstudium sind:

  • Abschluss des Diplomstudiums der Humanmedizin oder der Zahnmedizin oder
  • Abschluss eines Studiums an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung, das im Umfang einem Diplomstudium gleichwertig ist, und für die Teilnahme an einem Programm des Studienganges „Doktoratsstudium der klinisch- medizinischen Wissenschaft“ an der Medizinischen Universität Innsbruck die fachlichen Voraussetzungen bietet. Dies ist im Rahmen des Zulassungsverfahrens festzustellen.

Allgemeine Infos

Der Clinical PhD ist ein berufbegleitender Doktoratsstudiengang für AbsolventInnen des Diplomstudienganges Humanmedizin und Zahnmedizin. Er dient der Erlangung der dritten und höchsten Stufe akademischer Grade, die nach Bologna an einer Universität mit einem Studium erworben werden können. Innerhalb des Doktoratsstudienganges gibt es mehrere Programme, die Projekte mit wissenschaftlichen Themenschwerpunkten der Medizinischen Universität Innsbruck betreuen. Neben einer mindestens eineinhalbjährigen reinen Forschungszeit sollen die klinisch-orientierten Studierenden auch die Möglichkeit haben, einen Teil des Studiums berufsbegleitend zur Facharztausbildung absolvieren zu können. Dies wird vor allem beim Angebot der Formalen Lehre berücksichtigt. Clinical PhD Studierende sind junge NachwuchsforscherInnen, die dann mit Erlangung des PhD zu eigenständiger klinisch orientierter Forschung befähigt sind.

Studieninhalt

(1) Das Doktoratsstudium an der Medizinischen Universität Innsbruck ist in Form interdisziplinärer thematischer Programme organisiert. Den Programmen gehören Gruppen von Betreuern/Betreuerinnen bzw. einzelne Betreuer/Betreuerinnen aus verschiedenen Organisationseinheiten an, deren Forschungsgebiet dem jeweiligen Programmthema zuzuordnen ist oder in einem sinnvollen Zusammenhang hierzu steht. Das Programmthema beschreibt die fachlichen Lehrinhalte, und die Mitglieder eines Programms bilden eine organisatorische Einheit, die für die Gewährleistung der Qualität in der Betreuung und Durchführung der Dissertation verantwortlich ist.

(2) Das derzeitige Studienangebot umfasst folgende Programme:

  • Applied Morphology and Regeneration
  • Clinical Cancer Research
  • Clinical Neurosciences
  • Intensive Care and Emergency Medicine

(3) Die Einrichtung neuer Programme im Doktoratsstudium kann auf Antrag und nach positiv erfolgter Überprüfung der Qualitätskriterien durch die Curricularkommission und entsprechendem Senatsbeschluss jährlich erfolgen.

Studienaufbau

Das Doktoratsstudium hat eine Studiendauer von mindestens drei Jahren und gilt als abgeschlossen, wenn die Lehrveranstaltungen erfolgreich absolviert (§6), die Dissertation approbiert (§ 7) und die Defensio (§ 8) erfolgreich abgelegt wurden. Die Phasen des Studiums werden individuell in einem Studienvertrag (Study Agreement) festgelegt. Eine der Phasen ist das Forschungsjahr, das durchgehend absolviert werden muss. In mindestens einer Phase des Studiums ist die gleichzeitige Aufnahme einer fachärztlichen Weiterbildung erwünscht. Das Studium ist in dieser Phase berufsbegleitend.

Der Umfang der Basislehrveranstaltungen wird mit 12 ECTS und der der programmspezifischen Lehrveranstaltungen mit 28 ECTS festgelegt.

Qualifikationsprofil

Berufs- & Jobmöglichkeiten

Ziel der Medizinischen Universität ist es auch den klinisch-orientierten bzw. bereits tätigen ÄrztInnen die Möglichkeit zu geben die wissenschaftliche und damit akademische Karriere fortzusetzen. Nur so kann längerfristig der klinische akademische Nachwuchs ausgebildet und gesichert werden. Die MUI hat sich entschlossen mit einer dem bereits langjährig bestehenden PhD gleichlautenden Outcomedefinition (d.h. Umfang der absolvierten Lehrveranstaltungen, wissenschaftliche Qualität der Thesis und öffentlichen Defensio) eine vergleichbare Qualität für den Clinical PhD zu sichern und damit nationale und internationale Reputation zu erlangen. Durch thematisch interdisziplinär angelegte Programme soll es allen klinischen Disziplinen ermöglicht werden, in einem entsprechend anspruchsvollen Forschungsumfeld das eigene Fach wissenschaftlich voranzutreiben.


Relevante Meldungen zu dieser Uni und Universitäten im Allgemeinen