Das weltweit einzigartige Live Quiz für Ihre Veranstaltung

www.streamquiz.at

Zahnmedizin

Diplomstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Zahnmedizin 8
Umfang 12 Semester / 360 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: DoktorIn der Zahnheilkunde (lat."Doctor medicinae dentalis-9 - Dr.med.dent.
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.meduni-graz.at...

Über das Studium:

Das Diplomstudium Zahnmedizin bereitet die Studierenden auf den zukünftigen Beruf als Zahnarzt/Zahnärztin vor. Es werden theoretische Grundlagen und praktische Fertigkeiten in integrativer, themenzentrierter und patienten-orientierter Form vermittelt. Besonderen Stellenwert nehmen humanwissenschaftliche Aspekte im Sinne des biopsychosozialen Modells ein. Weiters werden die Grundzüge wissenschaftlichen Denkens vermittelt.

Es wird angestrebt, für die Studierenden auf Basis einer breiten medizinischen Bildung die besten Voraussetzungen für den Eintritt in das Berufsleben und optimale Grundlagen für die postpromotionelle Ausbildung in allen ärztlichen Fachbereichen zu schaffen. Zugleich sollen Sie befähigt werden, sich im Sinne eines lebenslangen Lernens mit den medizinischen Veränderungen im Laufe der Tätigkeit kritisch auseinander setzen zu können.

Das Diplomstudium Zahnmedizin wurde eingeführt um die Vergleichbarkeit der Studiendauer mit der Mehrzahl der europäischen Staaten herzustellen. Es löste in seinen Grundzügen die seinerzeitige Fachausbildung zum Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde ab und orientiert sich in seinen Zielen an der 3 Jährigen Fachausbildung.

Dieses Curriculum erfordert auch eine inhaltliche Integration der postpromotionellen Weiterbildung, um ein in sich konsistentes Konzept der gesamten ärztlichen Ausbildung zu schaffen. Das Studium Zahnmedizin ist ein Diplomstudium. Die Möglichkeit für ein anschließendes Doktoratstudium der medizinischen Wissenschaft ist vorgesehen.

Ziele des Studiums

  1. Die Ziele orientieren sich an den Ausbildungsinhalten und Profilen der seinerzeitigen Ausbildung zum Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde.

  2. Das Diplomstudium Zahnmedizin vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten in allen herkömmlichen Teilgebieten der Zahnmedizin wie konservierende Zahnheilkunde, zahnärztliche Chirurgie, prothetische und restaurative Zahnheilkunde, Parodontologie und Orthodontie in einem Ausmaß, welches der Sicherstellung der zahnärztlichen Grundversorgung einer allgemeinen zahnärztlichen Praxis dient.

  3. Das Diplomstudium dient als Grundlage für weiterführende Spezialausbildungen auf dem Gebiet der Zahn- Mund- und Kieferheilkunde in universitären und außeruniversitären Bildungsinstitutionen.

  4. Das Diplomstudium bildet die Basis für die wissenschaftliche Tätigkeit in den Teilgebieten der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Abnehmbare Kieferorthopädie, Adhäsivprothetik, Adhäsivrestauration, Akuter Schmerz, Altenerkrankung, Alterserkrankung, Anästhesie, Anästhesiologie, Bausteine des Lebens, Bewegungsapparat, Biologische Kommunikationssysteme, Biomechanik der Okklusion, Biomedizinische Technik, Biomoleküle, Biosynthese, Brücken, Chirurgie, Differenzialdiagnostik, EDV, Endokrine Organe, Erkrankungen der Mundschleimhaut, Extraktionslehre, Festsitzende Kieferorthopädie, Funktionsanalyse, Funktionsdiagnostik, Funktionstherapie, Gerichtliches Medizin und Rechtskunde für Zahnmediziner_innen, Geschlechtsorgane, Gesichtschirurgie, Gesundheit, Gewebe, Gussfüllung, Harnorgane, Humangenetik, Hygiene, Hämatologie, Immunologie, Implantatchirurgie, Implantatprothetik, Infektionskrankheiten, Informationswissenschaft, Inlay-Onlay Präparationstechnik, Interne Medizin, Kauflächengestaltung, Kieferchirurgie, Kieferorthopädie, Kinderheilkunde, Konservative Schmerztherapie, Kopf-Hals-Bereich, Kronenkurs, Labortechnik, Modellgussprothetik, Moleküle zum Organismus, Mundchirurgie, Naturgesetze zum Leben, Naturwissenschaften, Nervensystem, Oral Medizin, Parodontalbehandlung, Parodontalchirurgie, Parodontologie, Pathologie, Pathophysiologie, Pharmakologie, Praxisgründung, Praxishygiene, Prothetische Ambulanz, Prothetische Zahnheilkunde, Präventivmedizin, Präzisions-Prothetik, Psyche, Radiologie, Restaurative Zahnheilkunde, Restaurativer Behandlungsplan, Röntgendiagnostik, Sauerstoff-Transportsystem, Schmerzbehandlung, Sozialmedizin, Stoffwechsel, Strahlenschutz, Teilprothetik, Totalprothetik, Urogenitaltrakt, Vererbung, Werkstoffkunde, Zahnerhaltung Phantomkurs, Zahnerhaltungskunde, Zahnersatzkunde, Zahnfarben Alternativen in der Seitenzahnversorgung, Zahnformen, Zahnmedizin, Zahntrauma, Zahnärztlich-chirurgische Übungen, Zahnärztliche Chirurgie, Zahnärztliche Dokumentation, Zelle, Ärztliche Fähigkeiten, Ärztliche und zahnärztliches Fertigkeiten

Einstiegsvoraussetzungen:

Alle Personen, die an der Medizinischen Universität Graz eine Zulassung zum Diplomstudium Humanmedizin (O 202) und/oder Diplomstudium Zahnmedizin (O 203) anstreben, müssen am Aufnahmeverfahren teilnehmen. Informationen finden Sie unter Aufnahmeverfahren
 
Die zur Verfügung stehenden Studienplätze für das Diplomstudium Human- und Zahnmedizin werden durch das Aufnahmeverfahren nach der „Kontingentregelung“ vergeben.
 
Studienbewerber/innen, die aufgrund des Aufnahmeverfahrens einen Studienplatz erhalten, müssen die Zulassungsvoraussetzungen zu ordentlichen Studien nachweisen:

  • Mit österreichischer Vorbildung haben Sie die erfolgreiche Ablegung der Reifeprüfung/Matura (oder Studienberechtigungsprüfung) nachzuweisen.
  • Informationen für StudienbewerberInnen mit ausländischer Vorbildung bzw. Drittstaatsangehörige finden Sie hier.

Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.