Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 01.03.2019
Bereich:
Ingenieurswissenschaft
Umfang 6 Semester
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Grad Bachelor of Science in Engineering (BSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Berufsbegleitend
Vollzeit
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: https://www.mci.edu/de/st...

Über das Studium:

Der Bachelorstudiengang Umwelt-, Verfahrens- und Energietechnik bietet den Studierenden eine fundierte ingenieurwissenschaftliche Ausbildung mit ausgezeichneten Karrierechancen im Bereich „Green Technologies“.

Dieses breit gefächerte zukunftsorientierte Studium ermöglicht Vertiefungen in den Bereichen Umwelttechnik und Energietechnik. Egal für welche Spezialisierung sich Studierende entscheiden, es steht immer eine fundierte, praxisnahe Vermittlung der Inhalte im Mittelpunkt und die Möglichkeit, mit einschlägigen Unternehmen und Organisationen in Berührung zu kommen. Im Vordergrund des Studiums steht die Entwicklung von technischen Lösungen für industrienahe Problemstellungen, die aus einer nachhaltigen Perspektive eine lebenswerte Zukunft sichern sollen. Lehrveranstaltungen aus den Bereichen Wirtschaft und Social Skills vermitteln unternehmerisches  Basiswissen, um Studierende auf die internationale Arbeitswelt vorzubereiten.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Anlagentechnik, Biologie, Biologische Verfahrenstechnik, Chemie, Chemische Verfahrenstechnik, Elektrotechnik, Energietechnik, Fluiddynamik, Mathematik, Mechanik, Mechanische Verfahrenstechnik, Messtechnik, Mikrobiologie, Prozesstechnik, Regelungstechnik, Steuertechnik, Technische Physik, Technische Thermodynamik, Termische Verfahrenstechnik, Thermodynamik, Umwelttechnik, Verfahrenstechnik

Studieninhalt

Im Bachelorstudiengang Umwelt-, Verfahrens- und Energietechnik erwerben Studierende eine umfangreiche mathematisch-naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Ausbildung mit Spezialkenntnissen in den Bereichen Verfahrenstechnik und Umwelt- & Energietechnik. Auf dem Gebiet der Umwelttechnik ist eine Spezialisierung auf umwelttechnologische Verfahren möglich, die von Wasser- und Luftreinhaltung über Reststoffbehandlung bis hin zu alternativen Energieformen reicht. Umweltschadstoffe werden hier analysiert und die gewonnenen Ergebnisse in die technische Umsetzung übertragen, um Belastungen in Boden, Wasser und Luft zu reduzieren. Die Energietechnik behandelt Verfahren von der konventionellen Kraftwerkstechnik über die Umwandlung von Energieträgern bis zu dezentralen Energiesystemen.

Das Bachelorstudium Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik bietet eine Double Degree Option an der Partnerhochschule Centria University of Applied Sciences in Kokkola, Finnland. Dieses eröffnet Studierenden neben einer bereichernden Auslandserfahrung die Möglichkeit zu einer inhaltlichen Vertiefung in den Bereichen der Umweltchemie und des Chemieingenieurwesens. Im Rahmen des Double Degree Programms wird das Bachelorstudium auf acht Semester erweitert, Studierende erhalten nach Abschluss des Studiums zusätzlich zum akademischen Grad des MCI Bachelor of Science (BSc) den Abschluss eines Bachelor of Engineering (BEng) in Finnland.

Berufsaussichten / Jobs:

  • Energiehandel, Energiewirtschaft & Naturressourcen
  • Umwelttechnologie
  • Abfall- & Abwasserwirtschaft
  • Chemische Industrie
  • Mineralölindustrie
  • Glas- & Papierindustrie
  • Ingenieurbüros, Beratung & Engineering
  • Gas- & Wärmeversorgungsunternehmungen
  • Erneuerbare Energien

Einstiegsvoraussetzungen:

Zum Studium grundsätzlich zugelassen sind

  • Personen mit Hochschulreife (Matura bzw. Abitur, einschlägige Studienberechtigungs- oder Berufsreifeprüfung etc.).
  • Personen ohne Hochschulreife mit einschlägiger beruflicher Qualifikation (z.B. Lehr-, Fach- oder Werkmeisterschulabschluss, deutsche Fachhochschulreife etc.) und Zusatzprüfungen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Physik und Chemie.

Personen im letzten Schuljahr können sich bereits vor der Matura mit dem letzten aktuellen Zeugnis auf einen Studienplatz bewerben. Das Reifeprüfungszeugnis muss bei bestandenem Aufnahmeverfahren bis zu Studienbeginn nachgereicht werden.

Relevante Meldungen:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.