Bio- & Lebensmitteltechnologie

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 08.04.2019
Bereich: Nahrungsmittel 7, Chemie und Verfahrenstechnik 42
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science in Engineering (BSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: https://www.mci.edu/de/st...

Über das Studium:

Das Bachelor-Studium „Bio- und Lebensmitteltechnologie“ am MCI stellt eine interdisziplinäre Kombination aus Biowissenschaften, Chemie und Verfahrenstechnik dar und beschäftigt sich sowohl mit biotechnologischen als auch mit lebensmitteltechnologischen Methoden. Diese können in der Entwicklung und Herstellung von Produkten für die Bereiche Gesundheit, Ernährung und Umweltschutz genutzt werden.

Durch enorme Entwicklungsmöglichkeiten und Fortschritte in der Forschung zählen Biotechnologie und Lebensmitteltechnologie zu den Schlüsselbranchen des 21. Jahrhunderts, die hervorragende Jobaussichten bieten. Während in der Biotechnologie beispielsweise neue diagnostische und therapeutische Verfahren hervorgebracht wurden, stellen die Fortschritte der Lebensmitteltechnologie in den Bereichen Verarbeitungstechnik und Analytik die Versorgung mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln sicher. Eine weitere Folge davon sind umweltverträgliche und effiziente Verfahren in den Bereichen nachwachsende Rohstoffe, erneuerbare Energien und Umwelttechnik.

Die Studierenden lernen, biotechnologische und lebensmitteltechnologische Prozesse von den genetischen Grundlagen bis zum Produkt zu verstehen, zu bearbeiten und zu optimieren. Die verfahrenstechnische Ausrichtung des Studiengangs soll sie insbesondere dazu befähigen, biowissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Labormaßstab in technische Prozesse zu überführen. Damit ist der Studiengang nicht nur praxisbezogen, sondern auch innovativ sowie zukunftsorientiert angelegt und behält stets lösungsorientierte Ansätze im Fokus.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Agrarrohstoffe, Anlagentechnik, Anorganische Chemie, Biochemie, Biologie, Biologische Verfahrenstechnik, Biomaterialien, Chemische Verfahrenstechnik, Fluiddynamik, Getränketechnologie, Hygiene, Lebensmittelchemie, Lebensmittelrecht, Management, Mathematik, Mechanische Verfahrenstechnik, Mikrobiologie, Nachhaltigkeit, Organische Chemie, Physikalische Chemie, Prozesstechnik, Rohstoffanalytik, Rohstoffchemie, Sensorik, Technische Mechanik, Technische Physik, Thermische Verfahrenstechnik, Thermodynamik, Verpackung, Wirtschaft, Ökologe

Studieninhalt

Ein MCI-Studium zeichnet sich aus durch inhaltliche Qualität, Wirtschaftsnähe sowie Internationalität. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus der Wirtschaft sowie dem integrierten Berufspraktikum sammeln Studierende der Biotechnologie schon während ihres Bachelor-Studiums wertvolle Praxiserfahrung. Persönlichkeitsentwicklung wie auch der Erwerb von sozialen und interkulturellen Kompetenzen bilden gleichermaßen einen wesentlichen Bestandteil des Studiums wie die Vermittlung von umfassendem fachlichem Know-how.

BIO- & LEBENSMITTELTECHNOLOGIE

Das Studium „Bio- und Lebensmitteltechnologie“ bietet die Möglichkeit, sich durch die Auswahl von Wahlpflichtmodulen mehr in die Richtung der Biotechnologie oder der Lebensmitteltechnologie zu spezialisieren. Im 4. Semester gibt es die Wahlmöglichkeit zwischen Umweltbiotechnologie und Lebensmittelanalytik. Im 5. Semester ermöglichen umfangreiche Wahlmodule die Spezialisierung in Richtung pharmazeutische Biotechnologie oder in Richtung Lebensmitteltechnologie. So können dank der Wahlpflichtfächer eigene Schwerpunkte für die zweite Studienhälfte festgelegt werden, nachdem im ersten Studienteil Wissen aus den Bereichen Biotechnologie und Lebensmitteltechnologie kombiniert erlangt wird.

Berufsaussichten / Jobs:

Den Absolventen/-innen bieten sich aufgrund der breiten, interdisziplinären Ausbildung vielfältige Einsatzbereiche insbesondere in folgenden Branchen:

  • Biomedizinische Forschung und Entwicklung
  • Pharmazeutische Industrie und Diagnostik
  • Landwirtschaft, Lebensmittel- und Futtermittelindustrie
  • Chemische Industrie
  • Biotechnologischer Apparate- und Anlagenbau
  • Mess-, Prüf- und Analysewesen
  • Umwelttechnische Industrie
  • Öffentliche Infrastruktur, Verbände & Interessenvertretungen
  • Internationale Zusammenarbeit und Organisationen
  • Consulting, Freie Berufe

Einstiegsvoraussetzungen:

Zum Studium grundsätzlich zugelassen sind:

  • Personen mit Hochschulreife (Matura bzw. Abitur, einschlägige Studienberechtigungs- oder Berufsreifeprüfung etc.)
  • Personen ohne Hochschulreife mit einschlägiger beruflicher Qualifikation (z.B. Lehr-, Fach- oder Werkmeisterschulabschluss, deutsche Fachhochschulreife etc.) und Zusatzprüfungen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Physik und Chemie.

Personen im letzten Schuljahr können sich bereits vor der Matura mit dem letzten aktuellen Zeugnis auf einen Studienplatz bewerben. Das Reifeprüfungszeugnis muss bei bestandenem Aufnahmeverfahren bis zu Studienbeginn nachgereicht werden.

Relevante Meldungen:


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.