Das weltweit einzigartige Live Quiz für Ihre Veranstaltung

www.streamquiz.at

Instrumentalstudium Performance Practice in Contemporary Music

Masterstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Musik und darstellende Kunst 415
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Abschluss: Master of Arts (MA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.kug.ac.at/stud...

Über das Studium:

Die Universität  für Musik und darstellende Kunst Graz (KUG) hat es sich seit langem zur Aufgabe gesetzt dem heutigen Musikschaffen in Komposition und Interpretation breiten Raum zu geben. Durch ihre international herausragende Kompositions-Faculty und regelmäßige Aufführungen in allen Konzertformaten und Wettbewerben ist die zeitgenössische Musik ein Schwerpunkt der KUG.

Ab dem Wintersemester 2009/10 werden zwei Ausbildungsprogramme „Performance Practice in Contemporary Music“ (ein Masterstudium und ein postgradualer Lehrgang) eingeführt, deren Zentrales Künstlerisches Fach im Rahmen einer eigenen Professur betreut wird. Damit haben InstrumentalistInnen erstmals die Möglichkeit eine fundierte Spezialausbildung in diesem Bereich zu erlangen. Innovativ ist neben dem Studienplan, der in Repertoire und Aufführungspraxis auf aktuelle Entwicklungen der zeitgenössischen Musik eingehen kann, die neue Konstruktion, dass diese Professur nicht an eine Person, sondern mit dem Klangforum Wien an einen international höchst renommierten Klangkörper vergeben wird.

Dieses Projekt wird im Rahmen der Profilbildung vom bm.wf gefördert.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Ensemble, Kammermusik, Live-Elektronik, Musik nach 1945, Neue Musik

Studienaufbau:

Im viersemestrigen Masterstudium „Performance Practice in Contemporary Music“ sind 47 Semesterstunden an Lehrveranstaltungen geplant. Die zentralen künstlerischen Fächer beinhalten das gewählte Instrument, Kammermusik und Ensemble (22 Stunden).

 
Im Bereich der Pflichtfächer werden unter anderem Themenworkshops über Spieltechniken in der zeitgenössischen Musik, Musikgeschichte nach 1945, Repertoirestudien und Notationskunde angeboten

Qualifikationsprofil:

Im Instrumentalstudium werden die für Berufsmusiker/-innen erforderlichen musikalischinterpretatorischen Kompetenzen sowie technischen Fertigkeiten auf dem jeweiligen Instrument umfassend entwickelt. Insbesondere durch Vertiefung musikrelevanter Kenntnisse und deren praktischer Umsetzung in den Bereichen Solo-, Kammermusik- und Orchesterliteratur sowie durch die Auseinandersetzung mit künstlerischen und Musik reflektierenden Aspekten wird eine universelle und praxisnahe Qualifikation und somit eine Erweiterung der Möglichkeiten für Musiker/-innen erreicht. Erfahrungen und umfassendes Verständnis für die Vielfalt von Erscheinungsformen der Musik unserer Zeit - über das Erlernen von Spieltechniken hinaus - Offenheit und Kreativität, Flexibilität und stilistisches Verständnis: Absolventen/Absolventinnen des Masterstudiums PPCM erlangen die Fähigkeit, die Linien der Tradition mit zeitgenössischer Musizierpraxis auf besonders hohem Niveau zu verbinden.

Durch die Erweiterung des Repertoires, Vertiefung in musikalische Gebiete sowie Reflexion künstlerischer oder künstlerisch-wissenschaftlicher Aspekte als Bestandteil der künstlerischen oder wissenschaftlichen Masterarbeit wird eine Spezialisierung sowie eine auf kritischer Reflexion basierende, hohe künstlerische Reife erlangt.

Einstiegsvoraussetzungen:

Für die Zulassung zum Masterstudium Performance Practice in Contemporary Music ist der erfolgreiche Abschluss eines Bachelorstudiums oder gleichwertigen Studiums für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Flöte (mit Variantinstrumenten), Klarinette (mit Variantinstrumenten), Oboe/Englischhorn, Fagott, Saxofon, Horn, Trompete, Posaune, Schlaginstrumente, Klavier oder Akkordeon nachzuweisen.

Die Zulassung zum Masterstudium Performance Practice in Contemporary Music erfolgt für alle Studienwerber/Studienwerberinnen ausnahmslos über ein Eignungsvorspiel im jeweiligen Instrument. Für dieses Eignungsvorspiel ist ein Programm, bestehend aus 3 repräsentativen Werken unterschiedlicher Stilrichtungen vorzubereiten. Als Orientierung dienen die Prüfungsprogramme der Bachelorprüfungen für das jeweilige Instrument.

Relevante Meldungen:


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.