Das weltweit einzigartige Live Quiz für Ihre Veranstaltung

www.streamquiz.at

Dirigieren

Bachelorstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Musik und darstellende Kunst 415
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.kug.ac.at/stud...

Über das Studium:

Musik verschiedenster Epochen und Kulturen bestimmt die gegenwärtige Musikszene. Dieses breitgefächerte Repertoire und der sich ständig erhöhende Leistungsanspruch kennzeichnen das Anforderungsprofil für die zukünftige Dirigentin/den zukünftigen Dirigenten. Die ökonomischen Bedingungen des heutigen Musikbetriebes verlangen handwerkliche Fertigkeit, Effizienz derProbenarbeit, Kommunikationsbereitschaft sowie die Fähigkeit zur Teamarbeit. Das gesellschaftliche wie künstlerische Umfeld erfordert verstärkte Reflexion des eigenen Standpunktes, welcher Integrität wiemediale Wirkung in Übereinstimmung zu bringen hat.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Akustik, Betriebssysteme, Cembalo, Chordirigieren, Formenlehre, Französisch, Gehörschulung, Harmonielehre, Hospitation, Instrumentenkunde, Italienisch, Klavier, Konrapunkt, Korrepetition, Musik nach 1900, Musikgeschichte, Neue Musik, Notationskunde, Opernchor, Oratorienchor, Orchesterdirigieren, Orchesterinstrument, Partiturspiel, Praxis der Oper, Quellenorientiertes wissenschaftliches Arbeiten, Spieltechniken, Stimmbildung, Theaterrecht, Vertragsrecht, Werkanalyse

Studienaufbau:

Das Studium „Dirigieren“ an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz ist in ein
Bachelorstudium mit den Schwerpunkten „Orchesterdirigieren“, „Chordirigieren“ und „Korrepetition“ mit sechs Semestern sowie in die darauf aufbauenden Masterstudien mit vier Semestern gegliedert. Die ersten beiden Semester des Bachelorstudiums bilden die Studieneingangsphase. Neben der Vermittlung der Basiskenntnisse wird besonderer Wert auf eine praxisorientierte Ausbildung durch regelmäßige Zusammenarbeit mit Vokal- bzw. Instrumentalensembles gelegt. Öffentliche Auftritte während des Studiums stellen den unmittelbaren Bezug zur späteren Berufswirklichkeit her. Der Bachelor-Abschluss eröffnet Absolvent/-innen den Berufseinstieg auf hohem Niveau. Das anschließende Masterstudium verbreitert einerseits die Repertoirekenntnisse, andererseits ermöglicht es gezielte Vertiefung in besondere Studienangebote nach Wahl des Studierenden.

Qualifikationsprofil:

Das Tätigkeitsfeld von universitären Absolvent/-innen der Studienrichtung „Dirigieren“ umfasst das gesamte Gebiet der Musikleitung im vokalen bzw. instrumentalen Bereich. Ihre Ausbildung befähigt sie zu selbständiger Analyse und Interpretation von Musik auf der Basis der Musiktheorie. Absolvent/-innensind den instrumentalen bzw. vokalen Erfordernissen der Praxis gewachsen, umfassende Kenntnisse der Stilkunde sowie der Aufführungspraxis Alter und Neuer Musik geben ihnen die erforderliche Sicherheit zu einer eigenständigen Positionierung auf der Grundlage gewachsener Musiziertraditionen unter Berücksichtigung aktueller Forschungsergebnisse. Sie verfügen über Führungs- und Managementqualitäten, die einen universalen Einsatz in allen fachspezifischen Berufsgattungenermöglichen.

Die Absolvent/-innen der einzelnen Schwerpunkte besitzen grundlegende Kompetenzen für alle probentechnischen Aufgabenstellungen sowie für die Bewältigung aller aufführungsrelevanten Situationen im Bereich vokaler bzw. instrumentaler Musikleitung. Darüber hinaus besitzen sie elementare Kenntnisse in Vokalkorrepetition.

Berufsaussichten / Jobs:

Die Absolvent/-innen der einzelnen Schwerpunkte besitzen grundlegende Kompetenzen für alleprobentechnischen Aufgabenstellungen sowie für die Bewältigung aller aufführungsrelevanten Situationen im Bereich vokaler bzw. instrumentaler Musikleitung. Darüber hinaus besitzensie elementare Kenntnisse in Vokalkorrepetition.

Einstiegsvoraussetzungen:

Die Zulassungsprüfung besteht aus folgenden Teilen:
1. Teil - schriftliche Prüfung

  • Schriftlicher Gehörtest
  • Schriftlicher Test über die Kenntnisse aus Musikgeschichte
  • Schriftlicher Test über die Beherrschung der elementaren Kenntnisse der Musikanalyse, der Harmonielehre und des Kontrapunktes
  • Schriftlicher Test über die Beherrschung der elementaren Instrumenten- und Partiturkenntnisse

2. Teil - mündlicher Gehörtest

3. Teil - mündliche Prüfung

  • Überprüfung der Instrumentalkenntnisse:
    • Vorspielen von zwei vorbereiteten Klavierstücken (aus zwei verschiedenen Stilepochen) nach eigener Wahl
    • Vom-Blatt-Spiel eines Klavierwerkes nach Wahl des Prüfungssenates
  • Nachweis dirigentischer Begabung durch
    • Vordirigieren des auferlegten Pflichtprogrammes, welches der Antragstellerin/dem Antragsteller bei der Anmeldung zur Zulassungsprüfung mitgeteilt wurde
    • Lösung der vom Prüfungssenat gestellten dirigentischen Aufgaben

Antragsteller/-innen für das Bachelorstudium „Dirigieren – Schwerpunkt Chordirigieren“ müssen über eine bildungsfähige Stimme verfügen. Antragsteller/-innen sind aufgefordert, allfällige Kenntnisse auf einem Orchesterinstrument und/oder aus Gesang durch Vorlage von Zeugnissen sowie durch Vorspielen/Vorsingen im Rahmen der Zulassungsprüfung (3. Teil) nachzuweisen. Den Mitgliedern des Prüfungssenates steht es frei, der Antragstellerin/dem Antragsteller weiterführende Fragen und Aufgaben im Zusammenhang mit dem Prüfungsprogramm zu stellen.

Relevante Meldungen:


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.