Bühnengestaltung

Diplomstudium

Letztes Update: 09.12.2017
BEREICH:
Kunst
DAUER:8 Semester
ECTS:
240
ABSCHLUSS:Magistra der Künste“ (Magistra artium) bzw. „Magister der Künste“ (Magister artium) - Mag.art.
TYP:
Präsenzstudium
ANWESENHEIT:
Vollzeit
KOSTEN:
kostenlos
DETAILS:http://www.kug.ac.at/stud...
WSGesamtδ Vorsemester
09/1002020
10/1102424+20%
11/1212223-4.17%
12/1322527+17.39%
13/1421719-29.63%
14/1521921+10.53%
15/1642125+19.05%

Quelle: UNI:DATA BMWF

Über das Studium:

Ziel des Studiums der Bühnengestaltung an der Kunstuniversität in Graz ist es, die Studierenden mitden maßgeblichen Theorien und Zugangsweisen geschichtlicher und im Besonderen lebendiger Bühnengestaltung und deren praktischer Umsetzung vertraut zu machen. Der Vielfalt und demstetigen Wandel jeglicher künstlerischen Arbeit am Theater, die auf dem Gedanken der Erneuerungberuht und nach Individualisierung sucht, wird höchste Bedeutung beigemessen.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Aktzeichnen, Beleuchtungstechnik, Bühnengestaltung, Bühnentechnisches Zeichnen, CAD, Computerunterstützte Entwurfsarbeit, Film/Fernsehen/Video, Geschichte des Kostüms, Kostüm im Raum, Kostümgestaltung, Kunstgeschichte, Light Design, Literaturgeschichte, Maske, Materialkunde für Kostüm, Modellbau, Modellbeleuchtung, Modellfotografie, Musikdramatische Analyse, Produktionsdramaturgie, Produktionsfotografie, Stilkunde, Theatergeschichte, Virtuelle Bühnengestaltung, Werkstättenpraxis, Zusammenarbeit Regie und Bühnengestaltung

Studienaufbau:

Neben methodischen werden auch soziale Kompetenzen vermittelt, wie Arbeiten im Team und Kommunikationsfähigkeit. Erhöhte Bereitschaft zur Mobilität, zur Anpassungsfähigkeit und zum Verständnis anderer Kulturen wird gefördert. Den Studierenden wird so ermöglicht, ihre erworbenenKenntnisse und Fähigkeiten sowohl im berufsadäquaten Umfeld anzuwenden, als auch in anderen Berufsfeldern sich zurechtzufinden und zu etablieren.Die Struktur des Studienplanes soll es den Studierenden ermöglichen, Teile des Studiums aninternational anerkannten ausländischen Universitäten zu absolvieren. Sprachbewusstheit undinterkulturelle Kompetenz werden dadurch entwickelt und vertieft.

Das Diplomstudium Bühnengestaltung umfaßt 8 Semester und ist nicht in Studienabschnitte gegliedert.

Die Gesamtstundenanzahl an zu absolvierenden Lehrveranstaltungen beträgt 216 Semesterstunden. Davon entfallen auf das zentrale künstlerische Fach 64 Semesterstunden und auf die Pflichtfächer 142 Semesterstunden. Auf die freien Wahlfächer entfallen 10 Semesterstunden.

Qualifikationsprofil:

Die Studierenden sollen befähigt werden, literarische und musikalische Theatervorlagen zutreffend zuanalysieren und im Dialog mit dem Regisseur zu eigenständigen und wesentlichen Interpretationen zugelangen. Die Grundlage dieser Tätigkeit bilden die Beschäftigung mit einer Reihe theoretischer Fächer, die wesentliches Wissen zu vielfältigen Aspekten der Bühnengestaltung vermitteln, und die kreative Entwurfsarbeit an konkreten Projekten der Sparten Schauspiel, Musiktheater, Musical und Tanztheater, die innerhalb des Institutes und nach Möglichkeit auch in der Praxis des Theatersstattfindet. Gleichzeitig werden Eigenschaften wie fächerübergreifendes Denken, Umgang mitInformationsfülle, konzeptgeleitetes und systematisches Herangehen an Aufgaben und Problemlösungsfähigkeit entwickelt. Wesentliche Voraussetzungen wie Kreativität, Innovationskraft, Entscheidungsfähigkeit und Durchhaltevermögen werden im Zuge des Studiums gefördert.

Einstiegsvoraussetzungen:

Voraussetzung zum Studium ist die Absolvierung einer Zulassungsprüfung. Für jedes Studienjahr gibt es zwei Zulassungsprüfungstermine, jeweils im Juni und September, die wahlweise zur Verfügung stehen.Die Zulassungsprüfung besteht aus zwei Teilen.

1. Teil
Vorlage einer Mappe mit eigenständigen künstlerischen Arbeiten einschließlich Bühnenbild- undKostümentwürfen zu einem selbst gewählten Stück sowie eine schriftliche Ausarbeitung derdazugehörigen Interpretation. Nach der Erfüllung der Voraussetzungen erfolgt eine Entscheidung über die Fortsetzung der Prüfung.

2. Teil
Sechsstündige Klausurarbeit zum Nachweis der kreativen Begabung: Bildnerische Darstellung zu gestellten Themen, einschließlich eines selbst gewählten Werkes aus den Sparten Musiktheater, Sprechtheater, Tanztheater oder Musical. Die Zulassungsprüfung gilt als bestanden, wenn beide Teile positiv absolviert wurden.

Kunstuniversität Graz - News:


Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.