Philosophie

Masterstudium

BEREICH:
Geistes- und Kulturwissenschaft
TYP:Präsenzstudium (Präsenzstudium)
KOSTEN:kostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr) (kostenlos)
ANWESENHEIT:Vollzeit-Studium (Vollzeit)
DAUER:4 Semester
ECTS120
ABSCHLUSS: Master of Arts (MA)
WEBSITE: Link

Details zum Studium

Fächer im Studienplan

Folgenden Fächern begegnest du im Studienplan:

Erkenntnis, Ethik, Metaphysik, Philosophie, Philosophiegeschichte, Philosophische Theologie, Politische Philosophie, Praktische Philospie, Religionsphilosophie, Theoretische Philosophie, Ästhetik

Einstiegsvoraussetzungen

Das Masterstudium hat aufbauenden Charakter und setzt den Abschluss eines facheinschlägigen Bachelorstudiums oder eines anderen gleichwertigen Studiums einer anerkannten postsekundären Bildungseinrichtung voraus. Je nach inhaltlicher Ausgestaltung des absolvierten Studiums können zusätzliche Studienleistungen im Ausmaß von bis zu 35 CP seitens des Studiendekans/der Studiendekanin vorgeschrieben werden, die im Verlauf des Masterstudiums, spätestens aber vor der Teilnahme an einem Master-Seminar zu absolvieren sind.

Ausreichende Kenntnisse der lateinischen Sprache werden vorausgesetzt. Liegen diese Kenntnisse ausweislich eines Reifeprüfungszeugnisses oder sonstiger anerkannter Zeugnisse oder Diplome nicht vor, so kann die Studienzulassung zum Masterstudium nur unter Vorschreibung einer Ergänzungsprüfung erfolgen. 

Allgemeine Infos

Das Masterstudium Philosophie an der Fakultät für Philosophie und für Kunstwissenschaft (FPhK) der Katholischen Privat-Universität Linz (KU Linz) bietet anhand der klassischen Grunddisziplinen der Philosophie (Theoretische Philosophie, Praktische Philosophie / Ethik, Geschichte der Philosophie) eine geschichtlich und systematisch breit angelegte Auseinandersetzung mit den Grundvollzügen des Menschen (Erkennen, Handeln, Gestalten und Glauben). Zudem bietet es die Möglichkeit der Schwerpunktsetzung in einer der drei Grunddisziplinen, wobei Ethik in besonderer Weise berücksichtigt wird. Dadurch vermittelt es inhaltlich und methodisch vertiefte Kenntnisse und Kompetenzen in der Begründung und Kritik menschlicher Selbst- und Weltinterpretation.

Ziel des Masterstudiums ist grundsätzlich die Festigung und Vertiefung der Fähigkeit zur fundierten, selbständigen Orientierung im Denken, indem in historischer Hinsicht das bleibend relevante philosophische Erbe der abendländischen Tradition vergegenwärtigt und in systematischer Absicht allgemeingültige und notwendige Voraussetzungen des Wissens, Erkennens und Handelns vor Diskussionshorizonten der Gegenwart erarbeitet werden. Die wissenschaftlich-methodische Erforschung der philosophischen Probleme hat deren Zusammenhang mit dem christlichen Verständnis von Welt, Mensch und Gott im Blick, wobei auch die Beziehungen der Philosophie zur Theologie in angemessener Weise thematisiert werden (siehe Art 79 § 1 „Sapientia Christiana“). Im Besonderen zielt es auf eine Weiterentwicklung und Entfaltung jener im Bachelorstudium grundgelegten Kenntnisse und Kompetenzen, mittels derer philosophische Fragen, Problemkonstellationen und Begründungsformen in ihren historischen wie systematischen Zusammenhängen fundiert interpretiert und kritisch gewürdigt werden können. Solcherart sollen die Fähigkeit des Analysierens zur Freilegung zugrunde liegender umfassenderer Frage- und Problemstellungen, die Fähigkeit der Synthese zur Herstellung von Zusammenhängen, die Fähigkeit zu reflexiver Distanz, die auf Begründung zielt, und die Fähigkeit zum Denken in Alternativen in der Auseinandersetzung mit philosophischen Positionen gefestigt und vertieft werden.

Das Masterstudium bietet eine wissenschaftliche Berufsvorbildung und qualifiziert für ein akademisches Berufsfeld. Aufgrund der Eigenart der Philosophie als Wissenschaft zielt das Philosophiestudium nicht auf eine Ausbildung für einzelne, bestimmte Tätigkeitsbereiche. Da das Studium zu einer begründeten Selbst- und Weltinterpretation befähigen kann und soll, qualifiziert es vielmehr für Tätigkeiten, die auch über die Grenzen des Faches hinausgehen und in welchen ein hohes Maß der genannten analytischen, synthetischen und reflexiven Kompetenzen in Gestalt eines Masterabschlusses gefordert sind. Zudem schafft es die Voraussetzung für ein philosophisches, geistes- oder kulturwissenschaftliches Doktoratsstudium. 

Studieninhalt

Studienaufbau

Das Masterstudium Philosophie hat einen Gesamtumfang von 120 CP und eine Regelstudiendauer von 4 Semestern. 

Qualifikationsprofil

Berufs- & Jobmöglichkeiten


Alternativen zu diesem Studium

Hier kannst du nach Studiengängen mit gleichen oder ähnlichen Fächern suchen.

AUSBILDUNGSART
ANBIETER
TREFFER
Mas - Universität Innsbruck
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Accounting- Auditing and Taxation
Mas - FH Joanneum / Campus Kapfenberg
Berufsbegleitendes StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Advanced Electronic Engineering
Mas - Technische Universität Graz
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Advanced Materials Science
Mas - FH Wiener Neustadt
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Aerospace Engineering
Bac - Ferdinand Porsche FernFH-Studiengänge
Berufsbegleitendes StudiumFernstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Aging Services Management
Bac - Universität für Bodenkultur Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarwissenschaften
Bac - Universität Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Ägyptologie
Mas - Universität Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Ägyptologie
Bac - FH Wiener Neustadt
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
Mas - Universität für Bodenkultur Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Alpine Naturgefahren/Wildbach- und Lawinenver...

Relevante Meldungen zu dieser Privatuni und Privatuniversitäten im Allgemeinen