Rechtswissenschaften

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 25.03.2020
Bereich: Recht 30
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Studienplätze: 60 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Laws (LL.B.)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://www.jku.at/studiu...

Über das Studium:

Legal Technology, Procedural Justice, Digital Government. Sind das noch Fremdwörter für dich? Werde JuristIn einer neuen Generation - mit dem neuen Bachelor- und Masterstudium Rechtswissenschaften an der JKU.

Du liebst es zu argumentieren, dich in Themen einzuarbeiten und Lösungen für Probleme zu entwickeln? Du träumst davon Anwältin/Anwalt, RichterIn oder RechtsexpertIn in einem Artificial Intelligence (AI)-Unternehmen zu werden? Die JKU hat mit diesem Studienversuch einen neuen modernen Weg für dich geschaffen, deine Träume zu verwirklichen.

In diesem exklusiven Bachelor- und Masterstudium begleiten wir dich in einer kleinen Gruppe von max. 60 Studierenden bestmöglich durch dein Studium. Wir legen einen Fokus auf deine Methodensicherheit, dein interdisziplinäres Denken (Psychologie, Legal Tech, AI etc.) und deine hohe Problemlösungskompetenz für die zukünftigen Herausforderungen unserer Gesellschaft.

Was das Studium besonders macht:

  • Interdisziplinarität und Digitalisierung: Neben dem klassischen Wissen über das Recht und den Rechtsstaat brauchst du als JuristIn der Zukunft insbesondere Methodensicherheit, juristische Schlüsselkompetenzen und interdisziplinäre Lösungskompetenzen. Dazu zählen Fähigkeiten wie deine kreative Gestaltungskraft, zielgruppengerechte Sprache und Kommunikation ebenso, wie psychologische und medizinische Kenntnisse. Auch dein digitales Knowhow (Computational Thinking, Legal Technology, Digital Government, Artificial Intelligence) wirst du in diesem Studium entwickeln.
  • Praxisorientierung: Im realen Leben lassen sich Ereignisse selten einem Fach zuordnen. Ein Verkehrsunfall - wer muss Schadenersatz leisten? (Zivilrecht), ist die Lenkerberechtigung des Unfalllenkers zu entziehen? (Verwaltungsrecht), liegt strafbare Körperverletzung vor? (Strafrecht). Neue fächerübergreifende Praxisübungen und -workshops greifen diese Thematik auf und trainieren deine juristische Problemlösungskompetenz.
  • Völlig neues Lernkonzept, Guided Mentoring, Abschluss in Mindeststudienzeit: Du lernst in kleinen Gruppen; im neuen JKU Learning Center erarbeitest du Lösungen für Aufgabenstellungen mit viel Praxisbezug und im Team. Jede/r Studierende wird von Anfang an durch eine/n ProfessorIn begleitet; das Studium ist durchorganisiert und die Lehrveranstaltungen sind auf einander abgestimmt. Du schenkst uns deine volle Aufmerksamkeit und wir begleiten dich so, dass ein Abschluss in der Mindeststudienzeit für dich möglich wird!
  • Vorteile im anschließenden Masterstudium: Wenn du nach dem Bachelor auch dein Masterstudium absolvierst, erledigst du die Praxis bei Gericht ("Gerichtsjahr") oder bei der Verwaltung schon im Rahmen deines Studiums.

Studieninhalt

Die Studienschwerpunkte:

Das neue Bachelorstudium Rechtswissenschaften vermittelt dir im Kern die Grundlagen und Grundstrukturen des Rechts mit einem besonderen Fokus auf die rechtswissenschaftlichen Methoden. Das Studium bietet aber noch viel mehr und vereint Interdisziplinarität, Praxisorientierung und digitale Kompetenzen.

  • Interdisziplinarität & "Procedural Justice": Verfahren vor Gerichten und Behörden sind für den Rechtsstaat von großer Bedeutung. Im Studium werden sie im Sinne unseres „Procedural Justice“-Konzepts umfassend betrachtet. Einmal aus rechtlicher Sicht und darüber hinaus auch aus der Sicht anderer Fachgebiete wie der Psychologie (z.B. Wahrheitsforschung, Techniken zur ZeugInnenbefragung), der Medizin und der Technik (z.B. Was bringen Sachverständige ins Verfahren ein?). Du lernst, wie ein faires Verfahren geführt wird und wie du deine vernetzte Denkweise in Verfahren einsetzen kannst, egal ob als RichterIn, Rechtsanwältin/Rechtsanwalt oder als VertreterIn einer NGO.
  • Digitalisierung & Informatik für JuristInnen: In unserer digitalen Welt wird ein technisches Grundverständnis auch für JuristInnen immer wichtiger. Maschinen handeln zunehmend autonom und die Digitalisierung der Rechtspraxis schreitet voran. Computational Thinking, Legal Technology sowie die Anforderungen der Digitalen Transformation an das Recht lernst du daher bereits im Bachelorstudium. An der JKU haben wir für diesen Schwerpunkt auch die passende Forschung. Am LIT Law Lab beschäftigen wir uns z.B. mit der Regulierung von autonomen Systemen, dem Digital Government und mit dem Recht der digitalen Arbeitswelt.
  • Zusatzzertifikate: Bereits im Bachelorstudium kannst du Wahlfächer mit zusätzlichen Zertifikaten abschließen – "Zertifikat Informatik für JuristInnen" und/oder "Zertifikat für Interdisziplinäre Perspektiven für JuristInnen". Im Masterstudium kannst du Zertifikate für „Umwelt-, Ressourcen- und Klimaschutzrecht sowie Strategien der nachhaltigen Entwicklung“ und für „Digitale Transformation und Recht“ erwerben und damit deine besondere Kompetenz in diesen Bereichen nachweisen.

Das lernst du in diesem Studium:

Neben deinen fachlichen Kenntnissen erwirbst du im Studium folgende Schlüsselkompetenzen und Social Skills:

  • Du trainierst deine logisch-analytischen Fähigkeiten, mit deren Hilfe du ein Problem strukturieren und lösen kannst. Du erfährst, wie das Recht zur Umsetzung gesellschaftlicher Ziele und zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen eingesetzt werden kann.  
  • Du entwickelst die Fähigkeit zum Umgang mit rechtlichen Herausforderungen durch die technologische Entwicklung, einschließlich der zunehmenden Autonomisierung von Prozessen und Entscheidungen des Staates, der Wirtschaft und der Gesellschaft.
  • Fachsprache, Rhetorik, (Projekt-)Organisation, Konfliktmanagement, Verhandlungstaktiken oder psychologische Kenntnisse zur Glaubhaftigkeitsbeurteilung sind Schlüsselkompetenzen für JuristInnen, die im neuen Studium Platz haben. Du lernst zu überzeugen - sprachlich, argumentativ, kommunikativ, kreativ.
  • Zielgruppengerechte Kommunikation: Du bist in der Lage, rechtswissenschaftliche Themen und Argumente auch "Nicht-JuristInnen" nahezubringen. Dabei erkennst du auch geschlechtssensible Rechtsbereiche sowie die Anwendungsfelder von Antidiskriminierungsrecht und Gender Mainstreaming.

Studienaufbau:

Das Bachelor- und Masterstudium ist ein Studienversuch. Ein neues Konzept mit einem starken Fokus auf Verfahren (Procedural Justice), Interdisziplinarität und Digitalisierung. Du studierst in einer kleinen Gruppe mit max. 60 Studierenden nach einem festgelegten Studienkonzept mit Anwesenheitspflichten bei den Lehrveranstaltungen am Campus. Du schenkst dem Studium deine volle Aufmerksamkeit, dafür ist - der Abschluss deines Studiums in Mindestzeit dein und unser gemeinsames Ziel. Für das Bachelorstudium musst du das Aufnahmeverfahren absolvieren. Dauer: Bachelorstudium 3 Jahre + Masterstudium 2 Jahre, bereits inklusive deines Gerichtsjahrs oder Verwaltungspraktikums.

Berufsaussichten / Jobs:

Nach deinem Bachelorstudium kannst du unmittelbar in das Masterstudium Rechtswissenschaften einsteigen. Nach Abschluss deines Masterstudiums kannst du jeden juristischen Beruf ergreifen und insbesondere

  • Rechtsanwältin/Rechtsanwalt,
  • RichterIn,
  • Staatsanwältin/Staatsanwalt,
  • NotarIn oder
  • (Voll-)JuristIn in der öffentlichen Verwaltung werden. 

Das neue Studienkonzept ermöglicht dir allerdings auch bereits nach drei Jahren einen Einstieg in die Arbeitswelt. Als AbsolventIn des Bachelorstudiums kannst du einen Beruf in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik ergreifen:

  • in Rechts-, Personal- und Beschaffungsabteilungen sowie in (Stabstellen und Büros) der Geschäftsführung von Unternehmen
  • in der Steuer- und Unternehmensberatung
  • im öffentlichen Sektor (einschließlich Berufsverbänden, Kammern und Interessenvertretungen sowie politische Büros)
  • in Einrichtungen der Daseinsvorsorge
  • in Medienunternehmen

Das Bachelorstudium Rechtswissenschaften befähigt dich insbesondere auch zur Ausübung von neuen juristischen Berufen wie beispielsweise in Software und AI- Unternehmen, in Social Media-Unternehmen oder im Digital Government.

Einstiegsvoraussetzungen:

Folgende Zulassungsvoraussetzungen musst du erfüllen, um mit dem Bachelorstudium beginnen zu können:

  • Allgemeine Universitätsreife (z.B. Matura)
  • Falls die Studiensprache nicht deiner Erstsprache entspricht, musst du zusätzlich einen Sprachnachweis für Deutsch Level C1 vorlegen.

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.