Pflege

Bachelorstudium

Befindet sich in Akkreditierung

Letztes Update: 26.03.2020
Bereich: Krankenpflege und Geburtshilfe 33
Umfang Regelstudienzeit: 18 Monat / 180 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
Studientyp:
Fernstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
berufsbegleitend
Kosten: Ab 199 Euro im Monat (abhängig vom Studienmodell)
Website: https://iubh.prf.hn/click...

Über das Studium:

Die Anforderungen an die Gesellschaft werden immer komplexer – nicht zuletzt aufgrund des demographischen Wandels. Die Regierung hat mit dem Pflegeberufegesetz auf die anspruchsvolle Situation reagiert und die Branche teilakademisiert. Endlich kann auf wachsende Herausforderungen, wie die Zunahme von immer älteren, multimorbideren Menschen, chronischen und gerontopsychiatrischen Erkrankungen, Digitalisierung und individuellen Lebensstilen, eingegangen werden. Die primärqualifizierende Pflege auf Hochschulniveau leistet einen erheblichen Beitrag zur Lösung dieser Herausforderungen und gibt Pflegedienstleistenden die Möglichkeit, ihr Wissen auszubauen, Menschen gezielter zu helfen und professioneller zu arbeiten. Denn für eine lebenswertere und menschengerechtere Zukunft braucht es Experten mit viel Fingerspitzengefühl und dem richtigen Know-how, um langfristig etwas zu bewegen.

Im Fernstudium Pflege sollen pflegewissenschaftliche Erkenntnisse in den pflegerischen Alltag transportiert werden, damit Du in der Praxis als Change Agent und Multiplikator fungieren kannst. Themen wie Prävention, Kuration, Rehabilitation und Palliation stehen im Mittelpunkt. Dabei lernst Du, mit physisch sowie psychisch herausfordernden Situationen professionell umzugehen.

Studieninhalt

Im Bachelorstudium Pflege erhältst Du Einblicke in die Gerontopsychiatrie, die Humanmedizin, Psychologie und Soziologie, damit Du kompetente und fundierte Pflege in einem interdisziplinären Kontext leisten kannst. Du schärfst Dein Profil so, dass Du Leitungs- und Führungspositionen in der Pflege übernehmen kannst. Deine fachliche, methodische und soziale Kompetenz wird im Studium professionalisiert. In der Pflegeforschung setzt Du Dich intensiv mit qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden auseinander. Die gesamtgesellschaftlichen, politischen und ökonomischen Aspekte, die den Pflegesektor maßgeblich beeinflussen, werden im Studium ebenso thematisiert wie grundsätzliche ethische Fragen.

Unser Bachelorstudium ist modular aufgebaut, d. h., Du studierst anhand von Themengebieten, die in sogenannte "Module" eingeteilt sind. Innerhalb dieser Module gibt es teilweise einen Einführungskurs und einen Vertiefungskurs, die Dich auf den Abschluss dieses Moduls systematisch vorbereiten. Innerhalb der Module bekommst Du für jeden erfolgreichen Abschluss ECTS-Punkte (European Credit Transfer System) gutgeschrieben, die Deine Leistungen dokumentieren. Diese ECTS-Punkte sind international vergleichbar und selbstverständlich anerkannt.

Spezialisierungen:

Im fünften und sechsten Semester wählst Du Deine zwei Spezialisierungen im Umfang von 20 ECTS. Dazu entscheidest Du Dich für jeweils eine Spezialisierung aus verschiedenen Bereichen.
Einige beispielhafte Spezialisierungen sind:

  • Für das Zertifikat Pflegedienstleitung:
    Abrechnungs- und Finanzierungssysteme (Wahlpflichtfach I) und Führung und Controlling in der Pflege (Wahlpflichtfach II)
  • Für das Zertifikat Praxisanleitung:
    Pädagogik und allgemeine Didaktik (Wahlpflichtfach I) und Lebenslanges Lernen (Wahlpflichtfach II)

Studienaufbau:

Du kannst unser Bachelorstudium sowohl in Vollzeit als auch in zwei Teilzeitvarianten absolvieren. Inhaltlich sind diese Modelle identisch, bei den Teilzeitvarianten reduziert sich aber Dein wöchentliches Lernpensum. Das Teilzeitstudium eignet sich besonders für alle, die bereits eine hohe Arbeitsbelastung haben oder die ihre monatlichen Kosten senken möchten.

Prüfungsort: Online-Klausur oder an einem unserer Prüfungszentren

Berufsaussichten / Jobs:

Mit Deinem Bachelorabschluss kannst Du vielseitige Aufgaben in der Pflege übernehmen. Als Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann bist Du qualifiziert, in allen Pflegesettings tätig zu werden. Dabei setzt Du Dein fachliches Know-how in Krankenhäusern, Pflegeheimen, der ambulanter Pflege, Beratungsstellen, im behördlichen Umfeld, im betrieblichen Gesundheitswesen oder bei Krankenkassen ein. Auch bist Du dazu berechtigt, die Pflege für komplexe und außergewöhnliche Pflegefälle zu planen und zu evaluieren. Mit Deinem Abschluss gestaltest und verantwortest Du pflegerische, pädagogische sowie Qualitätsmanagement- und Führungsfunktionen. Du als passionierter Pflege-Experte bist besonders darin gefragt, das öffentliche Bild der Pflege zu verbessern. Denn die Pflege, als eine der wichtigsten Disziplinen im Gesundheitswesen einer immer älter werdenden Bevölkerung, braucht ein selbstbewusstes und professionelles Standing.

Einstiegsvoraussetzungen:

Der Bachelorstudiengang Pflege richtet sich ausschließlich an Personen, die bereits eine Ausbildung zur Fachkraft in der Alten-, Kinder- oder Gesundheits- und Krankenpflege abgeschlossen haben.

1. Nachweis über eine der folgenden Hochschulzugangsberechtigungen:

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (Abitur)
  • Fachhochschulreife bzw. fachgebundene Fachhochschulreife
  • Allgemeiner oder fachgebundener Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte
    - Abgeschlossene, qualifizierte Berufsausbildung als Alten-, Kinder- oder Gesundheits- und Krankenpfleger und anschließend
    - Mindestens dreijährige einschlägige Berufspraxis als Alten-, Kinder- oder Gesundheits- und Krankenpfleger

2. Nachweis über die abgeschlossene Berufsausbildung:

  • Alten-, Kinder- oder Gesundheits- und Krankenpfleger

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.