Gesundheits- und Rehabilitationstechnik

Masterstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 01.12.2020
Bereich: Medizinische Diagnostik und Behandlungstechnik 30
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Studienplätze: 30 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Master of Science in Engineering (MSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: http://www.technikum-wien...

Passende Bachelor-Studien

Über das Studium:

Der Master-Studiengang Gesundheits- und Rehabilitationstechnik bietet Studierenden eine vertiefende interdisziplinäre Ausbildung für Rehabilitationstechnik, Gesundheitstelematik sowie den Einsatz und Vertrieb von Technologie aus dem Gesundheits- und Rehabilitationsbereich. Der Studiengang richtet sich an die Absolventinnen und Absolventen der Bachelor-Studiengänge unserer FH sowie anderer technischer FH- und Universitäts-Studiengänge. Studierende lernen:

  • das technische Design von Trainings- und Rehabilitationsgeräten.
  • die Entwicklung von Hard- bzw. Software für Informations-  und Kommunikationssysteme.
  • biomechanische Bewegungs- und Ganganalysen durchzuführen und auszuwerten.
  • im Bereich des Projekt- und Qualitätsmanagements die relevanten Standards und Normen umzusetzen und zu überprüfen.
  • im Bereich der Prothetik und Neuroprothetik an aktuellen Forschungen und Entwicklungen zu arbeiten.
  • Biosignale zu erfassen, verarbeiten und zu analysieren, um so z.B. Entwicklungen im Bereich der Neuroprothetik durchzuführen.
  • statistische Analysen im Gesundheitssystem durchzuführen und Kennzahlen entsprechend zu interpretieren.
  • medizinische Daten zu analysieren und Medizininformationssysteme zu implementieren.
  • Softwarelösungen auf dem Gebiet der Gesundheitstelematik (eCard, ELGA, eHealth, ...) zu implementieren.
  • Abläufe und Vorgänge im Bereich der Medizin, des Menschen aber auch aus dem Gebiet diverser Hardware- bzw. Softwareprodukte zu modellieren und simulieren und die Ergebnisse sinnvoll zu interpretieren.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Beratung, Bewegungsanalyse, Biomechanik, Biosignale, Datenbanken, Datenerfassung, Datentransfer, Englisch, Ergonomie, Führungskompetenzen, Gesundheitssystem, Gesundheitstechnik, Gesundheitstelematik, Innovationsmanagement, Kommunikationstechnik, Konfliktmanagement, Markenschutz, Medizintechnik, Modellbasierte Softwareentwicklung, Modellbildung, Neuroprothetik, Orthetik der unteren Extremitäten, Patentrecht, Prothetik der oberen Extremitäten, Prothetik der unteren Extremitäten, Qualitätsmanagement, Regelbasierte Systeme, Rehabilitationstechnik, Rehabilitationswesen, Risikomanagement, Robotik, Simulation, Sport, Statistik, Verkauf

Berufsaussichten / Jobs:

Absolventinnen und Absolventen dieses Studienganges zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine breite Übersicht über die Gebiete der Gesundheitstelematik und der Rehabilitationstechnik haben. Dies umfasst unter anderem die Bereiche Forschung und Entwicklung und das Qualitätsmanagement. Entwicklung beinhaltet all die damit verbundenen spezifischen Tätigkeiten, wie z.B. Analyse, Konzeption, Modellierung, Simulation, Entwurf, Implementierung, Integration, sowie Validierung, Verifikation und Test. Dementsprechend gut sind für Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiengangs Gesundheits- und Rehabilitationstechnik die Berufsaussichten.

In welchen Branchen und Sektoren kommen Absolventinnen und Absolventen zum Einsatz?

  • Gesundheitstechnik – Gesundheitstelematik und Technik für die Prophylaxe
    • Mobilität im Alter (Koordinative Fähigkeiten - Sturzgefahr)
    • Gesundheitssystem (Kranken- / Unfallversicherung)
    • Gesundheitstelematik
    • Biomechanik & Ergonomie (Mensch-Arbeitsplatz / Trainingsgerät)
    • Sport in spezifischen Lebensphasen
    • Trainingsgerätetechnik – Prävention
  • Rehabilitationstechnik – Regeneration und ReLearning
    • Bewegungsanalyse, Messtechnik
    • Modellbildung & Simulation
    • Funktionelle Elektrostimulation
    • Trainingsgerätetechnik – Wiederaufbau nach Schlaganfall und Verletzungen
    • Medizintechnik, Robotik, Medizinprodukte
    • Sportrehabilitation
    • Neuropsychologie, Kognitionstraining
  • Rehabilitationstechnik – Technik für den permanenten Ersatz
    • Prothetik, Neuroprothetik (FES)
    • Modellbildung & Simulation
    • Kommunikationstechnik, Umweltsteuerung (Assistive and Alternative Communication), Barrierefreie Konzepte
    • Behindertensport
    • Gerätetechnik, Robotik, Medizinprodukte
    • Autonomie und Mobilität für alte und behinderte Menschen

Welche Jobs und Funktionen üben sie aus?

  • Projektmanagement im Gesundheits- & Sozialwesen, sowie in Forschung und Entwicklung
  • Qualitätsmanagement im Gesundheits- & Sozialwesen, sowie in Forschung und Entwicklung
  • Forschung & Entwicklung
  • Produktmanagement in Rehabilitations- und Medizintechnik
  • Materialkonzeption und Gerätedesign in Prothetik, Trainingsgerätetechnik & Rehabilitationstechnik
  • Consulting in Gesundheits- & Sozialwesen sowie Rehabilitationstechnik
  • Vertrieb, Logistik, Marketing

Wie sehen typische Aufgaben und Tätigkeiten aus?

  • ProjektmanagerInnen im Gesundheits- und Sozialwesen, sowie in der Forschung und Entwicklung
  • QualitätsmanagerInnen im Gesundheits- und Sozialwesen, sowie in der Forschung und Entwicklung
  • ProduktmanagerInnen in der Rehabilitationstechnik
  • Materialkonzeption und das Gerätedesign in der Prothetik
  • Entwicklung von High-Tech-Lösungen auf dem Gebiet der Gesundheitstelematik (z.B. eCard, eHealth)
  • Consultants im Gesundheits- und Sozialwesen sowie in der Rehabilitationstechnik,
  • Entwicklung modernster Technik für Trainingsgeräte, Rehabilitation und Orthopädie
  • Methoden und Weiterentwicklung der klinischen Ganganalyse und deren High-Tech-Systemintegration
  • Medizinische Informatik für die Datenanalyse sowie die Implementierung von medizinischen Informationssystemen
  • Vertrieb, Logistik und Marketing
  • Forschung & Entwicklung

Einstiegsvoraussetzungen:

Master-Studiengänge bauen auf einem absolvierten Bachelorstudium auf. Fachliche Zugangsvoraussetzung zum Master-Studiengang Gesundheits- und Rehabilitationstechnik ist ein abgeschlossener facheinschlägiger FH-Bachelorstudiengang oder der Abschluss eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung (mindestens 180 ECTS-Punkte).

Relevante Meldungen:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2021  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.