Digital Healthcare

Masterstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 23.09.2021
Bereich: Medizinische Diagnostik und Behandlungstechnik 30
Umfang 4 / 120 ECTS
Studienplätze: 24 / Jahr
Sprache:
zum Teil Englisch
Abschluss: Master of Science in Engineering (MSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
berufsbegleitend
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: https://www.fhstp.ac.at/d...

Passende Bachelor-Studien

Über das Studium:

Digitales und Gesundheit verbinden

Gestalten Sie technisch geprägte Innovationen im Gesundheitswesen! Sie arbeiten gemeinsam mit anderen Gesundheits- und Technikexpert*innen und entwickeln gemeinsam Lösungen für das digitale Gesundheitswesen. Sie wählen hier aus folgenden Spezialisierungen:

  • Healthcare Technology Development
  • Healthcare Technology Assessment

Dabei steht der praktische Nutzen im Zentrum des Studiums. So entwickeln Sie konkrete Lösungen für Prävention, Diagnostik, Therapie und Pflege – z.B. Mixed Reality Visualisierungen in der Radiologie oder sensorgestützte Schuhsohlen zur Gangrehabilitation.

Verknüpfung von Forschung und Lehre

Informations- und Kommunikationstechnologie spielt im Gesundheitswesen eine immer größere Rolle. Wir betreiben innovative, interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle von Gesundheit, Sozialem und Digitalisierung und bündeln die Expertisen und Energien im „Center for Digital Health Innovation“.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Development, Digitale Technologie, Dokumentation und Verwertung, Europäisches Gesundheitswesen, Evaluierung und Optimierung, Gesellschaftspolitik, Ideenfindung, Kalkulation, Konzeption, Management, Medical Marketing, Proposal, Prototyping, Präsentation, Prävention, Qualitätsmanagement, Recht, Test, Therapie, Wirtschaft

Studieninhalt:

Gestalten Sie Ihr Studium individuell. So lernen Techniker*innen die Prozesse im Gesundheitswesen kennen und Gesundheitsexpert*innen die Erfordernisse der Informations- und Kommunikationstechnologien verstehen. Die Lehrveranstaltungen werden auf Deutsch und Englisch abgehalten.

Im Vordergrund Ihres Studiums steht der Erwerb von Handlungskompetenzen in der Erfassung und Verarbeitung von Gesundheitsdaten, dem Design und Prototyping von Healthcare Interfaces und der evidenzbasierten Evaluierung des Patient Engagements. Sie arbeiten über vier Semester an einem gemeinsamen Digital-Healthcare-Projekt. Beispielhafte Lösungen umfassen Mixed-Reality-Visualisierungen in der Radiologie oder sensorgestützte Systeme zur Gangrehabilitation.

Fundamentals

Studierende mit technischem Background erlernen Grundlagen aus dem Gesundheitsbereich, während sich Studierende aus dem Gesundheitsbereich das technische Grundlagenwissen aneignen.

Freie Wahl der Spezialisierung

  • Healthcare Technology Development: Fachkompetenzen für die Konzeption und Entwicklung von technischen Lösungen für das Gesundheitswesen
  • Healthcare Technology Assessment: Fachkompetenzen für die evidenzbasierte Evaluation von digitalen Technologien und Medien in der Prävention, Diagnostik, Therapie und Pflege

Der Master Studiengang orientiert sich an Methoden und Zielen von Student-Centered und Problem-Based-Learning.

Ein Großteil der Inhalte wird im Rahmen von Projekten erarbeitet, da die Handlungskompetenz im Vordergrund steht.

  • Digital Healthcare: Projekt- und problemorientierter Lernprozess in interdisziplinären Gruppen (Techniker*innen und Gesundheitsexpert*innen) über den gesamten Entwicklungszyklus: Ideenfindung, Konzeption, Test, Evaluierung und Optimierung, Dokumentation und Verwertung.
  • Research, Development, Innovation: Vertiefung der Handlungskompetenzen im interdisziplinären Kontext für Ideenfindung und -entwicklung, Recherche, quantitative und qualitative Analysemethoden sowie in Innovationsprozessen. Außerdem wird diesem Modul die Masterthese zugeordnet.
  • Fundamentals in Medical Issues bzw. Healthcare Technologies: Grundlagenvermittlung des jeweilig anderen Fachbereichs.
  • Spezialisierung: Healthcare Technology Development: Vermittlung von Fachkompetenzen für die Konzeption und Spezifikation von technischen Lösungen für das Gesundheitswesen.
  • Spezialisierung: Healthcare Technology Assessment: Vermittlung von Fachkompetenzen für die zielgerichtete Evaluation von digitalen Technologien und Medien in der Prävention, Diagnostik, Therapie, Rehabilitation und Pflege.
  • Structures and Processes in Healthcare: Wissenserwerb von Strukturen, Prozessen, allgemeinen Rahmenbedingungen und Zielsetzungen im nationalen bzw. europäischen Gesundheitswesen.
  • Economics, Law and Management: Erwerb allgemeiner und fachspezifischer Kompetenzen in Wirtschaft, Recht und Management, Kalkulation und Bilanzierung, Recht im Gesundheitswesen, Führungskompetenzen, Qualitätsmanagement und Medical Marketing.

Studienaufbau:

Abhängig von den Vorkenntnissen des einschlägigen Bachelorstudiums belegen die Studierenden entweder den Studienschwerpunkt Digitale Technologien oder Motion & Activity:

  • Digitale Technologien: Für den Studienschwerpunkt Digitale Technologien muss der Nachweis des erfolgreichen Abschlusses eines mindestens dreijährigen Bachelor- oder Diplomstudiums im Bereich der Medien oder Informations- und Kommunikationstechnologien im Umfang von mindestens 60 ECTS erbracht werden. Die AbsolventInnen erhalten Fachkompetenzen für die Spezifikation und Implementierung von technischen Lösungen für das Gesundheitswesen.
  • Motion & Activity: Für den Studienschwerpunkt Motion & Activity muss der Nachweis des erfolgreichen Abschlusses eines mindestens dreijährigen Bachelor- oder Diplomstudiums in Medizintechnik, den gehobenen medizinisch-technischen Diensten, zB Physiotherapie, Sportwissenschaft, Humanmedizin oder einer vergleichbaren Studienrichtung mit ähnlichen Ausbildungselementen erbracht werden. Die AbsolventInnen erhalten Fachkompetenzen für die zielgerichtete Konzeption sowie den effizienten und qualitätsgesicherten Einsatz digitaler Technologien und Medien in der Prävention und Rehabilitatio

Berufsaussichten / Jobs:

Werden Sie zur Spezialist*in in der interdisziplinären Konzeption, Umsetzung, Evaluierung und Weiterentwicklung von Szenarien im Gesundheitswesen, unterstützt durch digitale Technologien. Ihre Fähigkeiten werden im gesamten Gesundheitssektor benötigt, wie z. B. bei Sozialversicherungen, Krankenanstalten, Industrie- oder Forschungseinrichtungen und in IT-orientierten Gesundheitsunternehmen.

Berufsfelder

  • Researcher Digitale Technik & Gesundheit
  • Regulatory Affairs Manager
  • Medical Engineer
  • Developer & Application Specialist
  • Medizinprodukteberater*in
  • Clinical Sales Specialist
  • Projektmanager*in

Ihr zukünftiges Arbeitsfeld?

  • Medizintechnikunternehmen
  • Medizinproduktehersteller
  • Kliniken
  • Rehabilitationszentren
  • Arzt- und Gemeinschaftspraxen
  • Gesundheitsdienstleister
  • Sozialversicherungsträger
  • Forschungs- und Entwicklungszentren
  • Trainingszentren und Sportorganisationen
  • Hochschulen und Universitäten
  • Wellness-und Erholungseinrichtungen
  • Betreute Wohneinrichtungen

Einstiegsvoraussetzungen:

Alles zu den Themen Zugangsvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren finden Sie unter: https://www.fhstp.ac.at/de/studium-weiterbildung/bewerbungsinfo#/

Relevante Meldungen:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2021  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.