Öko-Energietechnik

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Campus Wels

Letztes Update: 28.02.2019
Bereich:
Ingenieurswissenschaft
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Studienplätze: 32 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science in Engineering (BSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: https://www.fh-ooe.at/cam...

Über das Studium:

Der weltweite Energieverbrauch steigt. Nachhaltigkeit ist der Schlüssel für die Zukunft, speziell wenn es um die Nutzung und den Verbrauch von Energie geht. In diesem Studium dreht sich daher alles um die effiziente und nachhaltige Bereitstellung, Speicherung und Nutzung von Energie (Strom und Wärme). Photovoltaik, Solarthermie, Wasser- und Windkraft, Biomasse und die Effizienzsteigerung von Industrieprozessen, Anlagen und Gebäuden stehen im Fokus der Ausbildung. Ökologisches, energieeffizientes Bauen, Heizen und Kühlen runden das Angebot ab.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Bauökologie, Energienetze, Energiepolitik, Energierecht, Energietechnik, Englisch, Erneuerbare Wärmetechnologie, Gebäudetechnik, Konstruktion, Mathematik, Networking, Regenerative Energiesysteme, Sozialkompetenz, Systemmanagement, Wirtschaft, Wärmetechnische Komponenten der Energietechnik

Studieninhalt

m Bachelor-Studium Öko-Energietechnik wird aufbauend auf den den ingenieurwissenschaftlichen und elektrotechnischen Grundlagen der ersten zwei Semester, Wissen über nachhaltige Energieerzeugung, -verteilung , -einsparung, etc. vermittelt. Der technische Aspekt des Studiums wird durch energiepolitische und -wirtschaftliche Aspekte ergänzt. Verschiedene praktische Projekte sowie Sozialkompetenz-Seminare und Fremdsprachen gewährleisten die Praxisnähe und Vorbereitung auf die Wirtschaft.

Schwerpunkte der Ausbildung

Ziel des Studiengangs Öko-Energietechnik ist eine fundierte, praxis- und zukunftsorientierte Ausbildung:

  • Energiesysteme zur Energieerzeugung und Umwandlung von Energie mit Schwerpunkt erneuerbarer Energien (Sonne, Biomasse, Wind, Wasser)
  • Planung und Optimierung von ökologischen und energieeffizienten Gebäuden sowie umfassende Gebäudebeurteilung und Gebäudemanagement
  • Energiedienstleistungen
  • Optimierung von energietechnischen Systemen für Antriebe, Wärmeversorgung und Beleuchtung unter Berücksichtigung der energie- und volkswirtschaftlichen Einflüsse
  • Energiewirtschaft und Energiepolitik
  • Projektmanagement
  • Teamfähigkeit und Sprachen

Berufsaussichten / Jobs:

Ziel des Studienganges „Öko-Energietechnik“ ist eine fundierte, praxis- und zukunftsorientierte Ausbildung mit dem Schwerpunkt auf dem Gebiet der Energieumwandlung und der rationellen und umweltfreundlichen Verwendung der Energie. Dazu zählen auch innovative und zukunftsweisende Technologien, deren Anlagen und Gebäude zur Energieumwandlung.
Die AbsolventInnen erhalten Fachkompetenz bei der Anwendung von erneuerbaren und fossilen Energieträgern unter dem Aspekt des ganzheitlichen Zusammenwirkens von energie- und gebäudetechnischen Systemen im betrieblichen, regionalen und internationalen Verbund.

Bei der Ausbildung wird besonderer Wert auf die Vermittlung der Zusammenhänge zwischen Natur, Technik, Ökonomie und Ökologie gelegt. Eine ganzheitliche Betrachtung und Bewertung technischer Systeme und der innovativen Aspekte stehen dabei im Vordergrund.

Ebenso stellen die geänderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Europa, u.a. auch durch die Liberalisierung der Energiemärkte ein wichtiges Aufgabengebiet des Studienganges für die Zukunft dar.

Einstiegsvoraussetzungen:

Hochschulreife (z. B. Matura/Abitur/Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung/FH OÖ-Studienbefähigungslehrgang)

Bewerbungsgespräch

Relevante Meldungen:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.