Das weltweit einzigartige Live Quiz für Ihre Veranstaltung

www.streamquiz.at

Bauingenieurwesen im Hochbau

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Campus Wels

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Baugewerbe, Hoch- und Tiefbau 37
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Studienplätze: 30 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science in Engineering (BSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: https://www.fh-ooe.at/cam...

Über das Studium:

BauingenieurInnen sind ExpertInnen für Gebäude – von der Planung bis zur Bauausführung, von der Sanierung bis zum Rückbau. Bauingenieure sind gefragt: Sie planen, konstruieren, führen spezifische Berechnungen durch und koordinieren als Leiter von Bauteams. Im Gegensatz zum Architekten, für den die Funktion und der Entwurf im Vordergrund steht, lernt der Bauingenieur seine Ideen rechnerisch zu bewerten – sowohl in den Bereichen der Sicherheit, der Funktionalität als auch im Kostenbereich. Mit Hilfe von bauphysikalischen Messkenntnissen und Wissen im Bereich der Gebäudeautomatisierung optimieren Bauingenieure neue und bestehende Bausubstanzen.

Studieninhalt

Anfangs stehen im Bauingenieurwesen-Studium die Grundlagen im Mittelpunkt: Mathematik und technische Mechanik, aber auch Baukonstruktion und  zeichnerische Aufgaben mit CAD-Programmen. Statik, Festigkeit, Gebäudehülle, Tragfähigkeit und Bodenprüfung sind dabei wichtige Themenbereiche. Weiters wird auch die Werkstoffkunde ein wichtiges Thema sein: Wie lassen sich die Baustoffe Beton, Holz, Stahl, aber auch Kunststoffe oder Kohlefasern in Bauwerken verwenden?

Im Rahmen von Studienprojekten und Berufspraktika können sich die Studierenden ua. in verschiedenen Themenbereichen vertiefen:

  • Konstruktive Fächer: Beton-, Holz-, Stahl-, Glas-, Ziegel-, Hybridbau
  • Bauökologie und energieeffiziente Bauweise
  • Gebäudetechnik
  • Baubetrieb
  • Bauphysik
  • Einsatz innovativer Materialien

Berufsaussichten / Jobs:

Als MitarbeiterIn eines Ingenieurbüros, einer Baufirma oder einer Behörde entwickeln Bauingenieure Pläne für Gebäude und Anlagen und leiten auch Baustellen. Der Karriereweg in die Selbständigkeit, insbesondere als Sachverständiger, steht den AbsolventInnen offen.

„In der oberösterreichischen Baubranche bestand schon seit etlichen Jahren die Sorge, dass es in naher Zukunft nicht nur einen Mangel an Facharbeitern, sondern auch einen Mangel an Bautechnikern geben wird. Zwei Drittel unserer Bau-HTL-Absolventen studieren in Wien, Graz oder Innsbruck weiter. Die Hälfte davon wird nie wieder zurückkommen, zeigt uns die Erfahrung. Zum anderen werden in den nächsten Jahren 900 Bauingenieure in Pension gehen. Daher brauchen wir dringend den neuen FH-Studiengang Bauingenieurwesen für Oberösterreich.“ 
Ing. Norbert Hartl MSc, Landesinnungsmeister der Landesinnung Bau

AbsolventInnen des Studienganges Bauingenieurwesen im Hochbau können in folgenden Bereichen tätig sein:

  • in Ingenieurbüros / Planungsbüros
  • als Ziviltechniker (zB örtliche Bauaufsicht)
  • in ausführenden Bauunternehmen
  • bei Herstellern von Baumaterialien
  • in Behörden (als Auftraggeber- oder -nehmer)
  • im Bereich Consulting
  • oder in der Selbständigkeit: zB Sachverständiger

Einstiegsvoraussetzungen:

Hochschulreife (z. B. Matura/Abitur/Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung/FH OÖ-Studienbefähigungslehrgang), für fremdsprachige Bewerber/innen: Deutsch-Sprachzertifikat B2

Bewerbungsgespräch

Relevante Meldungen:


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.