Digital Arts

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung
Befindet sich in Akkreditierung

Campus Hagenberg

Letztes Update: 11.01.2021
Bereich: Audiovisuelle Techniken und Medienproduktion 46, Computer Nutzung 14
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Studienplätze: 25 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Arts in Arts and Design (BA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: https://www.fh-ooe.at/da-...

Aktuell:

Gute Information ist die Basis für die richtige Studien-  und Berufswahl. Gespräche mit Professoren*innen und Studierenden, Infoveranstaltungen sowie Website und Social Media geben vielfältige Einblicke.

INFOVERANSTALTUNGEN AN DER FH OÖ: DIE NÄCHSTEN TERMINE

Infotag 2021:                                                          26.11.2021

Über das Studium:

Start im Wintersemester 2021/22 vorbehaltlich der Genehmigung durch AQ Austria

Gestalterisches Know-how für Animation, Games und Audiovisuelle Medien

Animierte Filme, digitale Effekte und Computerspiele durchdringen zunehmend unser Leben. Sie begleiten uns nicht nur in der Freizeit, sondern auch in der Schule und in der Arbeitswelt. Wie diese Medien hinsichtlich der Themen Design, Narration und Interaktion in Zukunft gestaltet werden, ist von entscheidender Bedeutung. Neben Karrierewegen in der Spiele- und Filmindustrie eröffnen sich vielfältige weitere Tätigkeitsbereiche, unter anderem im Zusammenhang mit der Kreation von Lernspielen und virtuellen Welten.

Das Bachelorstudium Digital Arts bietet eine spezialisierte Medienausbildung in Design, Konzeption und Produktion mit den Schwerpunkten Animation und Games und deren vielfältige Facetten (Audio, Video, Mixed Reality etc.). Neben der Vermittlung grundlegender gestalterischer und konzeptioneller Inhalte steht die praktische Umsetzung in einem interdisziplinären und angewandten Betätigungsfeld auf einem professionellen Level im Vordergrund.

Studieninhalt:

Schwerpunkte: 

Konzeption und Design:
Design Basics, Audio/Video Design, Story Development, World Building, Motion Graphics, 2D/3D Animation, Game Design Fundamentals, Game Prototyping, Asset Creation, Level Design

Theoretische Grundlagen:
Medien-, Kunst- und Kulturwissenschaften

Fächerübergreifende Themen:
Media Studies, Kommunikation, Kreativitätstechniken, Business-Grundlagen, Medien- und Urheberrecht etc.

Medientechnik:
Audio- und Videotechnik, Computergrafik, Visual Scripting for Games & Animation etc.

Wahl- und Vertiefungsfächer:
Character Animation, Hybrid Animation, Visual Effects, Audio for Games, Mixed Reality, Serious Games, Real-time Animation, Virtual/Augmented Reality etc.

Berufsaussichten / Jobs:

Absolvent*innen sind durch die fokussierte Ausbildung vielseitig in den Bereichen Film/Video, TV, 2D/3D Animation, Motion Design, Visualisierung, Games und Mixed Reality inkl. deren vielfältigen Facetten und Schnittmengen für Wirtschaft und Wissenschaft einsetzbar. Sie sind mit technischen und gestalterischen Aspekten vertraut und können von der Konzeption bis zur Umsetzung unterschiedlichste Funktionen übernehmen.

Typische berufliche Einsatzfelder sind etwa:

  • Postproduction/Visual Effects
  • 2D/3D Animation
  • Motion Design
  • Storyboard/Concept
  • Digital Content Creation
  • Visualisierung
  • Game Art and Design
  • Serious Games
  • Sound Design
  • Mixed Reality etc.

Einstiegsvoraussetzungen:

Hochschulreife (Matura/Abitur, Reifeprüfung oder Berufsreifeprüfung), einschlägige Studienberechtigungsprüfung oder FH-Studienbefähigungslehrgang

Aufnahmeverfahren:
Potenzialtest (dieser Test wird aufgrund der Covid-19 Situation im Bewerbungsjahr 2021 nicht durchgeführt - siehe https://bit.ly/fhooe-hgb-aufnahmeverfahren), Bewerbungsgespräch, Portfolio mit Arbeitsproben (z. B. Grafikdesign, Zeichnung, Kurzfilm, Animation, Games etc.)

Relevante Meldungen:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2021  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.