Betriebswirtschaft für das Gesundheitswesen

Bachelorstudium

Letztes Update: 30.07.2018
BEREICH:
Sozial- und Wirtschaftswissenschaft
DAUER: 6 Semester
ECTS:
180
ABSCHLUSS: Bachelor of Arts in Business (BA)
TYP:
Präsenzstudium
ANWESENHEIT:
Berufsbegleitend
Vollzeit
STUDIENGEBÜHR: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
DETAILS: http://www.fh-krems.ac.at...

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Arbeitsrecht, Beschaffung, Betriebliche Gesundheitsförderung, Buchhaltung, Budgetierung, Case Studies im Gesundheitswesen, Controlling, Englisch, Ethik, Finanzierung, Finanzplanung, Führung, Gesellschaftsrecht, Gesundheitspolitik, Gesundheitswirtschaft, Informationstechnologie im Gesundheitswesen, Internes Rechnungswesen, Investition, Logistik, Makroökonomie, Management, Marketing, Marktforschung, Mathematik, Mikroökonomie, Organisationsentwicklung, Personalmanagement, Persönlichkeitstraining, Prozessmanagement, Public Relations, Qualitätsmanagement, Recht, Recht im Gesundheitswesen, Softwareanwendungen, Sozialrecht, Soziologie, Statistik, Wirtschaftsrecht, Wissenschaftliches Arbeiten

Studieninhalt

  • Betriebswirtschaftliche Ausbildung speziell für den Gesundheitssektor
  • Fokus auf den Non-Profit- als auch den Profit-Gesundheitsbereich
  • Projekt- und fallstudienbasierte Praxisnähe
  • Das erlernte Wissen wird bereits während des Studiums in der Praxis angewendet (Praxisprojekte, Berufspraktikum und berufliche Handlungskompetenz).
  • Initiativen und Aktivitäten: Exkursionen, Förderung der internationalen Perspektivenbildung (z. B. Auslandssemester in einer der weltweit mehr als 100 Partneruniversitäten, Praktikum im Ausland)
  • Ca. 2/3 der Lehrveranstaltungen werden von praxiserfahrenen Persönlichkeiten aus den verschiedenen Bereichen des Gesundheits-und Sozialwesens durchgeführt.

Qualifikationsprofil:

Betriebs- und volkswirtschaftliche Kompetenz

Als Absolventin bzw. Absolvent sind Sie in der Lage Aufgaben in folgenden marktspezifischen Bereichen zu übernehmen: Strategie- und Businessplanung, Budgetierung, Buchhaltung, Bilanzierung, Rechnungswesen, Controlling, Finanzierung, Human Ressource Management, Organisationsentwicklung, Logistik, Qualitäts- und Prozessmanagement, Projektmanagement, Innovationsmanagement, Marketing und Public Relations.

Gesundheitswirtschaftliche Kompetenz

Sie verstehen die komplexen Strukturen des regionalen und nationalen Gesundheitsmarktes und sind in der Lage zielgruppenadäquat zu kommunizieren. Sie sind für Aufgaben in Krankenhäusern, Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen, Ambulatorien genauso gut vorbereitet, wie beispielsweise für Herausforderungen in Pharma- oder Medizintechnikunternehmen, Versicherungen und sonstigen Gesundheitsorganisationen der privaten- oder öffentlichen Hand.

Juristische Kompetenz

Der Kompetenzerwerb in den Bereichen Wirtschafts-, Arbeits-, Sozial- und Gesundheitsrecht versetzt Sie in die Lage diese unter Berücksichtigung der Besonderheiten im Gesundheitswesen zielorientiert anzuwenden.

Sozialdynamische Kompetenz

Sie sind in der Lage Konzepte und Ideen zielgruppenspezifisch zu präsentieren, in Teams zu arbeiten, Besprechungen zu leiten, Verhandlungen ergebnisorientiert mitzugestalten und bei der Bewältigung von Krisen und Konflikten lösungsorientiert mitzuwirken.

Informationstechnologische Kompetenz

Sie lösen die täglichen Aufgaben ihres Arbeitsfeldes durch den Einsatz von geeigneten Hard- und Software-Werkzeugen.

Sprachliche Kompetenz

Als Absolventin bzw. Absolvent sind Sie in der Lage konkrete und abstrakte Themenstellungen der Gesundheitsbranche in englischer Sprache zu verstehen und zu kommunizieren.

Methodische Kompetenz

Sie kennen geeignete wissenschaftliche Methoden und wenden diese in Bereichen der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie der Gesundheitswirtschaft an.

Sie begegnen nach Abschluss Ihres Studiums den ökonomischen Herausforderungen des Gesundheitssektors als kompetente und am Arbeitsmarkt nachgefragte Fachkraft.

Berufsaussichten / Jobs:

 

Hervorragende Jobaussichten durch Ausbildung in enger Abstimmung mit der Wirtschaft

Das berufliche Tätigkeitsfeld der AbsolventInnen des Bachelorstudienganges wird hauptsächlich in folgenden Aufgabenbereichen liegen:

  • Mitwirkung bei der Erstellung von Strategie-, Business- und Finanzplänen
  • Tätigkeiten in den Bereichen: Controlling, Finanzbuchhaltung, Human Resources Management, Kostenrechnung, Materialwirtschaft, Produktgestaltung
  • Umsetzung von Qualitätsmanagementsystemen
  • Operatives Projektmanagement
  • Leistungs-, Prozess- und Qualitätskontrolle
  • Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung von lokalen, nationalen und internationalen akademischen und unternehmerischen Netzwerken
  • Innovations- und Technologiemanagement auf operativer Ebene
  • Umsetzung von Marketingstrategien, Marktbeobachtung und Vertrieb

Einstiegsvoraussetzungen:

Sie erfüllen die Zugangsvoraussetzungen, wenn Sie über eine allgemeine Hochschulreife (Matura/ausländisches Äquivalent) verfügen.

Die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen wird im Einzelfall nach Übermittlung der vollständigen Bewerbungsunterlagen durch das Rektorat geprüft.

Weitere Voraussetzungen

Im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang kann die einschlägige Berufstätigkeit (Berufliche Handlungskompetenz) angerechnet werden. Die Anrechnung erfolgt semesterweise auf Basis des Nachweises einer einschlägigen Berufstätigkeit. Wird dieser Nachweis nicht erbracht, ist ein Praktikum im Ausmaß der jeweiligen ECTS Workload (1 ECTS-Credit entspricht 25 Stunden) zu absolvieren.

Alle nicht deutschsprachigen BewerberInnen müssen im Zuge der Anmeldung einen Nachweis über die Deutschkenntnisse erbringen. Die IMC FH Krems akzeptiert den Nachweis DaF (Test Deutsch als Fremdsprache) - Level B2.

Wichtige Information

Bei männlichen Bewerbern mit österreichischer Staatsbürgerschaft ist der abgeleistete Präsenz-/ Zivildienst oder die Vorlage eines Dispens dringend empfehlenswert.  


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.