Soziale Arbeit

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Campus Feldkirchen

Letztes Update: 02.12.2020
Bereich: Sozialarbeit und Beratung 24
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Studienplätze: 50 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Arts in Social Sciences (BA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
berufsbegleitend
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: https://www.fh-kaernten.a...

Passende weiterführende Studien

Über das Studium:

Vom Verstehen zum Verändern

Soziale Arbeit repräsentiert ein breit gefächertes und abwechslungsreiches Berufsfeld, das aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken ist. Das Studium der Sozialen Arbeit bietet Ihnen die Möglichkeit, soziale Verhältnisse kennenzulernen, Kompetenzen für die Praxis anzueignen und dabei den akademischen Grad „Bachelor of Arts in Social Sciences“ zu erwerben. Sie können den Bachelor Soziale Arbeit in der Organisationsform Vollzeit oder berufsbegleitend studieren.

Interdisziplinäres Studium mit Praxisorientierung

Das Studium bietet wissenschaftliche Grundlagen aus Psychologie, Pädagogik, Soziologie, Sozialphilosophie und Recht, eine ausgewogene Balance zwischen Theorie und Praxis und die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen (z.B. Kommunikation) für den Umgang mit Menschen aller Lebensalter. Soziale Arbeit greift die vielfältigen sozialen Aufgaben und Probleme unserer Gesellschaft auf. Das Studium widmet sich der Spezifik verschiedener Lebensalter und sucht nach Erklärungen von möglichen Krisen im Lebenslauf.

Soziale Arbeit ist eine handlungsorientierte Sozialwissenschaft: Erklären von sozialen Situationen und Verstehen von Menschen sind elementare Voraussetzungen für einen professionellen Umgang, für Beratungskonzepte und passfähige Unterstützungsangebote. Die wissensbasierte Vermittlung von Methoden und deren Erprobung mittels Übungen in Kleingruppen sind wertvolle Bestandteile des Studiums.

Was spricht für ein Studium der Sozialen Arbeit?

  • Das Studium ist generalistisch ausgerichtet und nach Lebensaltern aufgebaut (Kindheit/Jugend, Erwachsenenalter/Erwerbsleben, Alter/Altern).
  • Dank des dichten Kooperationsnetzes werden für die zwei Praxisphasen exzellente Praktikumsstellen im In- und Ausland angeboten.
  • Es gibt eine Auswahl zwischen vier Kreativfächern: Bewegung, Tanz, Theater und Spiel; Fotografie; Musik; Video.
  • Praxisbezogene Übungen werden in Kleingruppen veranstaltet. 
  • Im 5. und 6. Semester können Sie eines von fünf Wahlpflichtfächern zur Vertiefung auswählen:
    • Bildung und Soziale Arbeit,
    • Gender und Diversity,
    • Internationale Soziale Arbeit,
    • Kinder- und Jugendhilfe und
    • Sozialmanagement/Sozialwirtschaft.
  • Zwei Fremdsprachen sind in unserem Curriculum verankert (Italienisch und Slowenisch).

 

Profil:

  • Welche Ursachen haben soziale Probleme und kritische Lebenslagen? Wie wirken sich diese auf die individuelle Lebensführung aus?
  • Welche Faktoren führen dazu, dass das Leben für viele Menschen komplizierter wird, sie mehr Unterstützung und Hilfe im Alltag benötigen? Wie kann ich Kommunikation gelingend gestalten? 
  • Wie können Menschen in unterschiedlichen Lebensaltern professionell begleitet werden? Welche Angebote und Hilfen kann die professionelle Soziale Arbeit für benachteiligte Zielgruppen zur Verfügung stellen?

Wenn Sie sich für diese Fragen interessieren, dann sind Sie bei uns an der richtigen Stelle!
Im Bachelorstudium Soziale Arbeit werden Sie darauf vorbereitet, Menschen in kritischen Lebenslagen professionelle Hilfe anzubieten und Problemlösungen mit den betroffenen Personen gemeinsam zu erarbeiten.

 

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit, Soziale Arbeit

Studieninhalt:

Von den Studierenden des Bachelor-Studienganges Soziale Arbeit wird erwartet, dass sie in der Lage sind:

  • offen und reflexiv soziale Problemlagen wahrzunehmen
  • Soziale Arbeit als Profession zu verstehen, die soziale Problem- und Notlagen theoretisch fundiert bearbeitet

Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an der FH Kärnten kann grundsätzlich ohne facheinschlägige Vorbildung bei entsprechendem Interesse und gegebener Leistungsbereitschaft von jeder Schulbildung mit allgemeiner Universitätsreife aus angestrebt werden.

Qualifikationsprofil:

Von Absolventen und Absolventinnen des Bachelorstudium Soziale Arbeit wird erwartet, dass sie in der Lage sind:

  • Soziale Problemlagen als multidimensional (in ethischer, philosophischer, rechtlicher, politischer, medizinischer, wirtschaftlicher, soziologischer, psychologischer Sicht) zu erkennen und einzuordnen,
  • sich kritisch mit der Verursachung sozialer Problemlagen auseinanderzusetzen und auch öffentlich für gesellschaftlich benachteiligte Zielgruppen Partei zu ergreifen,
  • interkulturelles Verständnis in die Arbeit mit Migranten und Migrantinnen in Österreich und in die internationale Arbeit einzubeziehen,
  • grundlegende pädagogische, psychologische, soziologische, politische wie auch medizinisch-psychiatrische Zusammenhänge zu verstehen,
  • eine profunde Kenntnis der gesetzlichen Bestimmungen und rechtlichen Grundlagen Sozialer Arbeit zu präsentieren,
  • ihr erlerntes Wissen anzuwenden, um fachliche Probleme der beruflichen Praxis zu diagnostizieren, zu erklären und zu lösen,
  • das eigene Handeln in der Begegnung mit Klienten/innen zu reflektieren.

Wussten Sie, dass...

... unsere Studierenden in den unterschiedlichsten Bereichen tätig sind? Von der Kinder- und Jugendhilfe, über Familienarbeit, Bewährungshilfe, Streetwork bis hin zur Arbeit mit Menschen im hohen Alter – es ist alles dabei.

... viele Studierende ein Praktikum oder ein Semester im Ausland absolvieren? Unsere Studierenden arbeiten nicht nur innerhalb Österreichs und Europas sondern weltweit, beispielsweise in Afrika oder Australien. Unser Studiengang hat eine Reihe von Partnerhochschulen, an denen ein Auslandssemester als „out-going“ Studium möglich ist.

... vier Kreativfächer und fünf Wahlmodule unseren Studierenden die Chance zur Vertiefung ihrer individuellen Interessen bieten?

... die Praxiseinheiten ein wesentlicher Bestandteil des Studiums sind? Durch die Praktika lernen unsere Studierenden bereits sehr früh und in unterschiedlichen Settings, was es bedeutet als SozialarbeiterIn tätig zu sein.

... unsere Lehrenden an (inter-)nationalen Projekten beteiligt sind und diese Erfahrungen direkten Einzug in die Lehre finden? Engagierte Studierende können bei laufenden Projekten mitwirken und Ideen einbringen. 

Berufsaussichten / Jobs:

AbsolventInnen unseres Studiums finden Sie in vielen unterschiedlichen Berufsfeldern wie z.B. Altenarbeit, Behindertenarbeit, Beratungsstellen, betriebliche Sozialarbeit, Bewährungshilfe, Familienarbeit, Frauenhäuser, Justizsozialarbeit, Gemeinwesenprojekte, Interkulturelle Arbeit, Kinder- und Jugendarbeit, Jugendwohlfahrt/Jugendhilfe, Krankenhaussozialarbeit, psychosoziale Arbeit und Beratung, Sachwalterschaft, Schulsozialarbeit, Suchthilfe, Wohnungslosenhilfe sowie in Forschung & Entwicklung und im Personalwesen.

Einstiegsvoraussetzungen:

Für die Zulassung zu einem Bachelor-Studiengang an der FH Kärnten muss mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt sein:  

  • Allgemeine Hochschulreife (Österreichisches Reifeprüfungszeugnis oder ein gleichwertiges ausländisches Zeugnis) 
  • Berufsreifeprüfung 
  • Facheinschlägige Studienberechtigungsprüfung 
  • Facheinschlägige berufliche Qualifikation (facheinschlägiger Lehrabschluss oder Abschluss einer mindestens dreijährigen berufsbildenden mittleren Schule) mit Zusatzprüfungen

Darüber hinaus erforderliche, studiengangsspezifische Zugangsvoraussetzungen sowie weiterführende Informationen zur Zulassung können der Seite des jeweiligen Studiengangs entnommen werden. 

Die deutsche Fachhochschulreife gilt nur dann als Zugangsberechtigung zu einem österreichischen FH-Bachelor-Studiengang, wenn sie auch eine facheinschlägige berufliche Qualifikation vermittelt.  

Von den Studierenden des Bachelor-Studienganges Soziale Arbeit wird erwartet, dass sie in der Lage sind:

  • offen und reflexiv soziale Problemlagen wahrzunehmen
  • Soziale Arbeit als Profession zu verstehen, die soziale Problem- und Notlagen theoretisch fundiert bearbeitet

Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an der FH Kärnten kann grundsätzlich ohne facheinschlägige Vorbildung bei entsprechendem Interesse und gegebener Leistungsbereitschaft von jeder Schulbildung mit allgemeiner Universitätsreife aus angestrebt werden.

Schicke eine Anfrage direkt an den Anbieter:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2021  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.