Soziale Arbeit

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Campus Feldkirchen

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Sozialarbeit und Beratung 23
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Studienplätze: 50 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Arts in Social Sciences (BA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
berufsbegleitend
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: http://www.fh-kaernten.at...

Über das Studium:

Je 25 Studienplätze Vollzeit und berufsbegleitend

Soziale Arbeit ist ein breites und umfangreiches Berufsfeld, das aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken ist. Das Studium der Sozialen Arbeit bietet Ihnen die Möglichkeit, soziale Verhältnisse kennenzulernen, Kompetenzen für die Praxis anzueignen und dabei den akademischen Grad Bachelor zu erwerben. Sie können Soziale Arbeit auch berufsbegleitend studieren.

Wollen Sie wissen, welche politischen, ökonomischen und institutionellen Faktoren  dazu beitragen, dass das Leben immer komplizierter wird und immer mehr Menschen Unterstützung in ihrem Alltag benötigen? Interessieren Sie sich für die Ursachen und Auswirkungen individueller und sozialer Probleme und Lebensaufgaben? Oder möchten Sie erfahren, welche Entwicklungs- und Bewältigungsaufgaben die einzelnen Lebensalter (Kindheit, Jugend, Erwerbsleben, Alter) prägen?
Dann sind Sie bei uns an der richtigen Stelle: Nicht nur die Vielfalt der Lebensalter und die Ursachen von möglichen Konflikten, sondern auch die Möglichkeiten des professionellen Umgangs mit ihnen sind Bestandteil des Studiums.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit, Soziale Arbeit

Studieninhalt

Von den Studierenden des Bachelor-Studienganges Soziale Arbeit wird erwartet, dass sie in der Lage sind:

  • offen und reflexiv soziale Problemlagen wahrzunehmen
  • Soziale Arbeit als Profession zu verstehen, die soziale Problem- und Notlagen theoretisch fundiert bearbeitet

Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an der FH Kärnten kann grundsätzlich ohne facheinschlägige Vorbildung bei entsprechendem Interesse und gegebener Leistungsbereitschaft von jeder Schulbildung mit allgemeiner Universitätsreife aus angestrebt werden.

Qualifikationsprofil:

Von Absolventen und Absolventinnen des Bachelorstudium Soziale Arbeit wird erwartet, dass sie in der Lage sind:

  • Soziale Problemlagen als multidimensional (in ethischer, philosophischer, rechtlicher, politischer, medizinischer, wirtschaftlicher, soziologischer, psychologischer Sicht) zu erkennen und einzuordnen,
  • sich kritisch mit der Verursachung sozialer Problemlagen auseinanderzusetzen und auch öffentlich für gesellschaftlich benachteiligte Zielgruppen Partei zu ergreifen,
  • interkulturelles Verständnis in der Arbeit mit Migranten und Migrantinnen in internationaler Arbeit einzubeziehen,
  • grundlegende pädagogische, psychologische, soziologische, politische wie auch medizinisch-psychiatrische Zusammenhänge zu erklären,
  • eine profunde Kenntnis der gesetzlichen Bestimmungen und rechtlichen Grundlagen Sozialer Arbeit zu präsentieren,
  • ihr erlerntes Wissen anzuwenden, um fachliche Probleme der beruflichen Praxis zu diagnostizieren, zu erklären und zu lösen,
  • das eigene Handeln in der Begegnung mit Klienten/innen zu reflektieren.

Berufsaussichten / Jobs:

AbsolventInnen unseres Studiums finden Sie in vielen unterschiedlichen Berufsfeldern wie z.B. Altenarbeit, Behindertenarbeit, Beratungsstellen, betriebliche Sozialarbeit, Bewährungshilfe, Familienarbeit, Frauenhäuser, Justizsozialarbeit, Gemeinwesenprojekte, Interkulturelle Arbeit, Kinder- und Jugendarbeit, Jugendwohlfahrt/Jugendhilfe, Krankenhaussozialarbeit, psychosoziale Arbeit und Beratung, Sachwalterschaft, Schulsozialarbeit, Suchthilfe, Wohnungslosenhilfe sowie in Forschung & Entwicklung und im Personalwesen.

Einstiegsvoraussetzungen:

Für die Zulassung zu einem Bachelor-Studiengang an der FH Kärnten muss mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt sein:  

  • Allgemeine Hochschulreife (Österreichisches Reifeprüfungszeugnis oder ein gleichwertiges ausländisches Zeugnis) 
  • Berufsreifeprüfung 
  • Facheinschlägige Studienberechtigungsprüfung 
  • Facheinschlägige berufliche Qualifikation (facheinschlägiger Lehrabschluss oder Abschluss einer mindestens dreijährigen berufsbildenden mittleren Schule) mit Zusatzprüfungen

Darüber hinaus erforderliche, studiengangsspezifische Zugangsvoraussetzungen sowie weiterführende Informationen zur Zulassung können der Seite des jeweiligen Studiengangs entnommen werden. 

Die deutsche Fachhochschulreife gilt nur dann als Zugangsberechtigung zu einem österreichischen FH-Bachelor-Studiengang, wenn sie auch eine facheinschlägige berufliche Qualifikation vermittelt.  

Relevante Meldungen:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.