Wirtschaft und Management - Public Management

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Campus Villach

Letztes Update: 02.12.2020
Bereich: Management und Verwaltung 318
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Studienplätze: 22 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Arts in Business (BA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
berufsbegleitend
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: https://www.fh-kaernten.a...

Passende weiterführende Studien

Über das Studium:

Modernes Management und Digitalisierung

Der öffentliche Sektor ist vielseitig: Modernes Management und Digitalisierung prägen heute einen Berufszweig, der lange mit einem verstaubten Image zu kämpfen hatte. Davon ist heute keine Rede mehr – die engen Verflechtungen von Politik, Gesellschaft und Recht brauchen hoch spezialisierte, umfassend ausgebildete Expertinnen und Experten. Im Studienzweig „Public Management“ mit Schwerpunkt Politik erhalten Sie die optimale Vorbereitung für die Herausforderungen des Berufsalltags im öffentlichen und privaten Sektor.

E-Government, E-Democracy und Verwaltungsinformatik

Dieser ist mittlerweile geprägt von technologischen und sozialen Veränderungen an den Schnittstellen von Politik, Recht und Verwaltung. Public Management vermittelt dazu das nötige Rüstzeug, um umfassende Entscheidungen und Reformprozesse, die die gesamte Gesellschaft betreffen, mit Sachkenntnis und mit dem Ziel der Steigerung des Gemeinwohls zu begleiten. Dazu erhalten Studierende ein breites theoretisches Wissen in den Bereichen BWL, Politikwissenschaft, Recht und Kommunikation vermittelt. Darüber hinaus widmet sich das Curriculum intensiv der Digitalisierung, thematisiert Aspekte wie E-Government, E-Democracy oder Verwaltungsinformatik. Dafür stehen Lehrende mit großer Praxiserfahrung bereit, geleitet wird das Team von der über die Grenzen Kärntens hinweg renommierten Politikwissenschaftlerin Kathrin Stainer-Hämmerle. Seit 2019 leitet die Professorin und Forscherin den Studienzweig.

Das Studium kann sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend absolviert werden. Die Jobchancen danach sind im öffentlichen wie im privaten Sektor vielversprechend: Public ManagerInnen leiten Non-Profit-Organisationen, beraten EntscheidungsträgerInnen aus Politik und Wirtschaft, sind als Stadt- und RegionalentwicklerInnen tätig, fungieren in Gemeinden als Amtsleiterinnen und Amtsleiter, oder sind in sonstigen Positionen des dritten Sektors und der öffentlichen Verwaltung gefragt. Der dort anstehende Generationenwechsel bringt einen akuten Fachkräftemangel in Gemeinden, Länder, Bund und staatsnahen Organisationen mit sich. Somit bietet das Studium also beste Jobaussichten.

Diese interdisziplinäre Kombination von Wirtschaft, Politik, Recht und Verwaltung ist in Süd- und Westösterreich einzigartig, sowohl die öffentliche Wirtschaft als auch der öffentliche Sektor werden darin vollumfänglich beleuchtet. Förderlich dabei sind die Unterrichtseinheiten in kleinen Gruppen sowie die Exkursionen und Praktika im In- und Ausland. Studierende bekommen neben studienzweigsspezifischen Socials Skills, IT- und Fremdsprachenkenntnissen somit auch eine Doppelqualifikation mit auf den Weg, die sie für Karrieren sowohl im öffentlichen Dienst als auch in der Privatwirtschaft qualifiziert. 

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Arbeitsrecht, Betriebswirtschaftslehre, Bilanzanalyse, Bilanzierung, Change Management, Controlling, Datenmanagement, Dienstleistungsmanagement, Finanzierung, Interessen und Demokratie, Investition, Kameralistik, Kommunikationstraining, Konfliktmanagement, Kooperationsmanagement, Kostenrechnung, Makroökonomie, Marketing, Mikroökonomie, Netzwerkmanagement, New Public Management, Organisationslehre, Personalentwicklung, Personalmanagement, Politisches System Österreichs, Privatrecht, Präsentationstechnik, Qualitätsmanagement, Regionalmarketing, Rhetorik, Standortmarketing, Statistik, Steuerrecht, Verfassungsrecht, Verwaltungsinformatik, Verwaltungsmanagement, Verwaltungsmarketing, Verwaltungsverfahren, Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsprivatrecht, Wissenschaftliches Arbeiten, Öffentliche Finanzwirtschaft, Öffentliches Haushaltungswesen, Öffentliches Recht, Öffentliches Wirtschaftsrecht, Öffentlichkeitsarbeit

Studieninhalt

Studienzweig Public Management Vollzeit:

Sie interessieren sich für die Zusammenhänge zwischen Betriebs- und Volkswirtschaft, Politik und Recht. Soziale Verantwortung und Gemeinwohl sind Ihnen wichtig und Sie wollen einen sinnvollen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung leisten. Wir bieten Ihnen ein österreichweit einzigartiges Vollzeitstudium, das interdisziplinäres Fachwissen zum wirtschaftlichen, politischen und rechtlichen System mit einer starken Praxisorientierung verbindet. Studienzweigspezifische social skills, IT- und Fremdsprachenkenntnisse runden unser Studienangebot ab, wobei Digitalisierung eine inhaltliche Querschnittmaterie bildet (z.B. E-Government, E-Democracy, Verwaltungsinformatik). Bereits im Studium können Sie das erworbene Wissen in Praxisprojekten und in einem mindestens dreimonatigen Berufspraktikum umsetzen.

Studienzweig Public Management berufsbegleitend:

Wir bieten Ihnen ein einschlägiges Studium, das interdisziplinäres Fachwissen zum wirtschaftlichen, politischen und rechtlichen System mit einer starken Praxisorientierung verbindet. Studienzweigspezifische social skills, IT- und Fremdsprachenkenntnisse runden unser Studienangebot ab, wobei Digitalisierung eine inhaltliche Querschnittmaterie bildet (z.B. E-Government, E-Democracy, Verwaltungsinformatik). Damit ermöglichen wir Ihnen, sich gezielt auf die ständig wachsenden beruflichen Anforderungen vorzubereiten und Ihre Karriere zu fördern.

Bereits während des Studiums transferieren Sie Ausbildungsinhalte in die eigene Arbeitswelt und stellen so die Verbindung zwischen Theorie und Praxis her.

 

Studienaufbau:

Hier gelangen Sie zum Curriculum.

Qualifikationsprofil:

Im Bachelorstudium „Wirtschaft - Public Management“ mit Schwerpunkt Politik werden Studierende auf Karrieren sowohl im öffentlichen Sektor als auch in der Privatwirtschaft vorbereitet. Sie erhalten eine umfassende Ausbildung in Verwaltungsrecht und Verwaltungsmanagement, die nicht nur in Gemeinden, Ländern, staatsnahen Betrieben und im Bund gefragt ist, sondern auch für Jobs in Non-Profit-Organisationen oder in der öffentlichen Wirtschaft optimale Voraussetzungen bietet. Mit ExpertInnenwissen in Politikwissenschaft, Recht und Kommunikation sind AbsolventInnen des Studiengangs für die künftigen Herausforderungen ihres Berufszweigs bestens gerüstet.

Für die Begleitung der Studierenden stehen an diesem in Süd- und Westösterreich einzigartigen Studiengang Lehrende mit großem Erfahrungsschatz und Praxiswissen bereit. Sie vermitteln Expertise und praxisorientierte Einblicke in das Verwaltungshandeln, Einblicke in die Politik und den Einfluss des Rechts auf das staatliche Handeln. Der anstehende Generationenwechsel im öffentlichen Sektor hat einen Fachkräftemangel zur Folge, der AbsolventInnen aussichtsreiche Chancen am Arbeitsmarkt eröffnet. 

Was Studierende ins Studium mitbringen sollten:

  • Interesse an wirtschaftlichen und politischen Themen,
  • Interesse am Öffentlichen Sektor
  • Interesse an gesellschaftlich relevanten Themen und deren Mitgestaltung
  • eine teamorientierte Einstellung,
  • sprachliche und kommunikative Kompetenzen,
  • verantwortungsbewusstes soziales Verhalten,

Der Bachelorstudiengang Wirtschaft an der FH Kärnten kann grundsätzlich ohne facheinschlägige Vorbildung bei entsprechendem Interesse und gegebener Leistungsbereitschaft von jeder Schulbildung mit allgemeiner Universitätsreife aus absolviert werden.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen AbsolventInnen über folgende Fähigkeiten und Kenntnisse:

  • Sie verfügen über eine fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung mit starkem Fokus auf Politik, Recht und gesellschaftlichen Wandel.
  • Sie haben die besten Voraussetzungen für eine Karriere oder einen Karriereschritt im öffentlichen Sektor.
  • Sie arbeiten in Führungspositionen an der Schnittstelle von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Berufsaussichten / Jobs:

Aufgrund der interdisziplinären Ausbildung im Bachelor-Studiengang Wirtschaft bieten sich den AbsolventInnen der einzelnen Studienzweige sehr gute Berufschancen in den jeweiligen Branchen.

Neben dem fachlichen Know-how verfügen die AbsolventInnen über umfangreiche Schlüsselqualifikationen und Kompetenzen. Hierbei sind vor allem Selbstmanagement, Organisations-, Sozial- und Führungskompetenz sowie Sprach- und Kommunikationskompetenz hervorzuheben. Das Fremdsprachenangebot am Studienbereich umfasst die Sprachen Italienisch, Slowenisch, Französisch sowie Russisch. Studierende, die dieses Fremdsprachenangebot nutzen, können Ihr Karriereprofil entscheidend schärfen.

Um die Studierenden auf den Eintritt in das Berufsleben vorzubereiten, ist das Berufspraktikum ein besonders wichtiger Bestandtteil der Studienpläne. Durch Praxiseinheiten wird die direkte Umsetzung und Vertiefung des bereits erworbenen Fachwissens in der Praxis ermöglicht, sodass das Wissen auch "on the job" weiterentwickelt werden kann. Zusätzlich werden wichtige erste Kontakte mit potentiellen Arbeitgebern geknüpft. Nicht selten ist es der Fall, dass aus dem Praktikum ein konkretes Jobangebot resultiert.

Einstiegsvoraussetzungen:

Für die Zulassung zu einem Bachelor-Studiengang an der FH Kärnten muss mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt sein:  

  • Allgemeine Hochschulreife (Österreichisches Reifeprüfungszeugnis oder ein gleichwertiges ausländisches Zeugnis) 
  • Berufsreifeprüfung 
  • Facheinschlägige Studienberechtigungsprüfung 
  • Facheinschlägige berufliche Qualifikation (facheinschlägiger Lehrabschluss oder Abschluss einer mindestens dreijährigen berufsbildenden mittleren Schule) mit Zusatzprüfungen

Eine - idealerweise facheinschlägige - Berufserfahrung von mindestens 3 Jahren ist Zugangsvoraussetzung für die berufsbegleitende Organisationsform des Bachelorstudiums "Wirtschaft".

Die deutsche Fachhochschulreife gilt nur dann als Zugangsberechtigung zu einem österreichischen FH-Bachelor-Studiengang, wenn sie auch eine facheinschlägige berufliche Qualifikation vermittelt. 

Was Studierende ins Studium mitbringen sollten:

  • Interesse an wirtschaftlichen und politischen Themen,
  • Interesse am Öffentlichen Sektor
  • Interesse an gesellschaftlich relevanten Themen und deren Mitgestaltung
  • eine teamorientierte Einstellung,
  • sprachliche und kommunikative Kompetenzen,
  • verantwortungsbewusstes soziales Verhalten,

Der Bachelorstudiengang Wirtschaft an der FH Kärnten kann grundsätzlich ohne facheinschlägige Vorbildung bei entsprechendem Interesse und gegebener Leistungsbereitschaft von jeder Schulbildung mit allgemeiner Universitätsreife aus absolviert werden.

Schicke eine Anfrage direkt an den Anbieter:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.