Maschinenbau / Leichtbau

Masterstudium

mit Zugangsbeschränkung

Campus Villach

Letztes Update: 23.11.2020
Bereich: Maschinenbau und Metallverarbeitung 51
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Studienplätze: 21 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Master of Science in Engineering (MSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: https://www.fh-kaernten.a...

Passende Bachelor-Studien

Über das Studium:

Zentrale Technologie der Zukunft

Leichtbau gilt als zentrale Technologie der Zukunft: in der Fahrzeugtechnik, der Luft- und Raumfahrtechnik, der Energietechnik, der Architektur, der Medizintechnik und selbst der Elektronik. In Zeiten von knapperen Ressourcen, des Klimawandels und der notwendigen Senkung von CO2-Emissionen sowie der Steigerung der Effizienz von Maschinen und Anlagen braucht es spezielles Know-how. Dieses wird am Masterstudiengang „Maschinenbau - Leichtbau“ angeboten – geleitet durch das Motto „Grün, sicher, komfortabel“, das über dem gesamten Studienverlauf steht. 

Projektbasiertes Lernen

Die Inhalte des Studiums sind vielfältig und erstrecken sich von Bereichen wie Generatives Design und Bionisches Design über Verbundmaterialien (Composite Materialien) bis hin zu Additiver Fertigung. Die Studierenden lernen dabei die wesentlichsten modernen Fertigungstechnologien bis hin zum 3D-Druck kennen. Simulationsunterstützte Konstruktion in Verbindung ist ein besonderer Kompetenzschwerpunkt am Studiengang, den sich Studierende in praxisbezogenen Lehrveranstaltungen aneignen. Das Studiengangsdesign setzt dabei auf projektbasiertes Lernen, um die theoretischen Kenntnisse mit den praktischen Fähigkeiten bestmöglich zu verbinden.

Zur realitätsnahen Vorbereitung auf die Praxis dient auch die Beschäftigung mit der Entwicklung von Prototypen, die einen wichtigen Teil der Ausbildung am Masterstudiengang „Maschinenbau-Leichtbau“ darstellt. Entwurf, Design und Implementierung von vollständigen, komplexen Systemen sind integrale Bestandteile des Studiums, der sich durch eine Fokussierung auf den konstruktiven Leichtbau auszeichnet. Als Basis für die spezialisierten technischen Fächer bauen die Studierenden das nötige Grundwissen in der Berechnung und Konstruktion, Materialtechnologien, FEM-Simulation (Finite Elemente Methode), Generativem Design, Bionischen Ansätzen und Bau- und Werkstoffprüfung auf. Abgerundet wird dieses breite Expertenwissen durch die Bereiche Simulation und Validierung, die zu den Spezialitäten des Studienganges zählen. 

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Akustik, Dynamik, Englisch, Konstruktion, Leichtbau, Leichtbaumaterialien, Mathematik, Mechanik, Messtechnik, Physik, Regelungstechnik, Simulation, Simulation und Desing, Struktursicherheit, Verbindungstechnik

Studieninhalt:

Das Masterstudium „Maschinenbau und Leichtbau“ vertieft das technische Verständnis für die Funktion von Maschinen und Anlagen und unterstreicht die zentrale Rolle des Leichtbaus als Motor für alle Branchen des modernen Maschinenbaus. Das Studium ermöglicht somit Karrierewege in der Fahrzeugtechnik, der Luft- und Raumfahrtechnik, der Energietechnik, der Architektur, der Medizintechnik oder dem Anlagenbau und der Maintenance. In all diesen zukunftsweisenden Bereichen besteht großer Bedarf für bestens ausgebildete Expertinnen und Experten. Das nötige Wissen erhalten Studierende dafür in praxisbezogenen Lehrveranstaltungen, die sich mit Entwurf, Design und Implementierung von vollständigen, komplexen Systemen beschäftigen. Einschließlich des 3D-Drucks werden unterschiedlichste moderne Fertigungstechnologien thematisiert. Von der Idee bis zum Prototypen können eigene Entwürfe verfolgt und im Smart Lab verwirklicht werden. Nach dem erfolgreichen Absolvieren von „Maschinenbau-Leichtbau“ stehen Ihnen vielfältige Karrierechancen offen. 

Studienaufbau:

Hier gelangen Sie zum Curriculum.

Qualifikationsprofil:

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen AbsolventInnen über folgende Fähigkeiten und Kenntnisse:

  • Sie kennen die Eigenschaften von Leichtbaustählen und Leichtmetallen, von Polymerwerkstoffen und Composite Materialen, und wissen, wie sie hergestellt und verarbeitet werden.
  • Sie wissen Bescheid über mathematische, physikalische, festigkeitstheoretische und konstruktive Methoden zur Berechnung und Auslegung von Leichtbau-Komponenten.
  • Sie können Bauteile und Fügestellen auch bei dynamischer bzw. schwingender Belastung und auch unter Berücksichtigung korrosiver Effekte auslegen.
  • Sie bestens vertraut mit der Finite Elements Methode für unterschiedliche Anwendungsfelder, Bionischem und Generativem Design, Topologieoptimierungen und können die 3D-Druck Technologie gezielt einsetzen.
  • Sie überprüfen Anlagen auf Fehler hin, halten sie instand und optimieren sie.
  • Sie analysieren und simulieren hochdynamische, instationäre Prozesse. 

Berufsaussichten / Jobs:

Mit dem Masterstudiengang Maschinenbau / Leichtbau bietet die Fachhochschule Kärnten österreichweit den einzigartigen Studiengang, der Studierende im Zukunftsthema Leichtbau ausbildet. Aktuelle Umfragen in der Maschinenbauindustrie haben gezeigt, dass es bereits heute einen Mangel an Maschinenbauingenieuren mit Leichtbaukenntnissen gibt und dass in Zukunft der Bedarf an Leichtbauingenieuren österreichweit und international weiter zunehmen wird. 

Die Tätigkeitsbereiche von Maschinenbau / LeichtbauabsolventInnen umfassen

  • Konstruktion und Simulation
  • Versuchs- und Prüftätigkeiten
  • Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten
  • Management und Führungsaufgaben

Einstiegsvoraussetzungen:

Für die Zulassung zu einem Master-Studiengang an der FH Kärnten muss mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt sein:

  • Abgeschlossenes facheinschlägiges Hochschul-Bachelor-Studium
  • Abschluss eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung

Nachreichung von Dokumenten

Personen im letzten Semester eines Bachelor-Studiengangs können sich bereits vor Studienabschluss mit dem letzten aktuellen Transcript of Records für einen Studienplatz eines Master-Studiengangs bewerben. Die Abschlussdokumente des Bachelor-Studiums müssen bei bestandenem Aufnahmeverfahren bis zum Studienbeginn nachgereicht werden.

Was Studierende ins Studium mitbringen sollten:

  • Ein abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium an einer österreichischen Hochschule oder vergleichbaren akademischen Abschluss einer ausländischen Bildungseinrichtung.
  • Eine kreative Persönlichkeit, die Spaß an innovativen Entwicklungen hat.
  • Logisches Denkvermögen, gepaart mit einer fundierten naturwissenschaftlichen/technischen Basisausbildung.
  • Neugierde und die Fähigkeit, selbständig arbeiten zu können.

Schicke eine Anfrage direkt an den Anbieter:

Relevante Meldungen:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2021  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.