Industrial Engineering & Management

Masterstudium

mit Zugangsbeschränkung

Campus Villach

Letztes Update: 23.11.2020
Bereich: Management und Verwaltung 319, Maschinenbau und Metallverarbeitung 51, Elektronik und Automation 78
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Studienplätze: 20 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Master of Science in Engineering (MSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
berufsbegleitend
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: https://www.fh-kaernten.a...

Passende Bachelor-Studien

Über das Studium:

Industrie 4.0, Innovationsmanagement und Unternehmensführung

Für Manager*innen ist es wichtig, nicht nur auf der wirtschaftlichen Seite bestens ausgebildet zu sein, sondern auch auf der technischen – das gilt in vielen Bereichen der immer komplexer werdenden Berufswelt. Nur wer sich mit den fachlichen Voraussetzungen seiner Branche gut auskennt, kann auch den unternehmerischen Erfolg erzielen. Am Masterstudiengang „Industrial Engineering & Management“ (IEM) steht beides im Fokus. Die Ausbildungsschwerpunkte liegen dabei in den Themenfeldern Industrie 4.0, Innovationsmanagement und Unternehmensführung.

Interdisziplinärer Masterstudiengang

Die praxisorientierte Ausbildung bereitet Studierende auf die Tätigkeit in einem herausfordernden Umfeld vor. Als interdisziplinärer Masterstudiengang verbindet IEM alle wesentlichen Themen, die an der Schnittstelle von Wirtschaft und Technik aufeinandertreffen: Design & Engineering, Produktions- und Automatisierungstechnik, Composite Materialien & Kunststofftechnik, Integrierte Fertigungssysteme, Smart Production auf der technischen Seite, Industrial Management, Unternehmensführung, Strategie und Innovation, Entrepreneurship & Business Development auf der wirtschaftlichen Seite.

Das alles wird in einem Umfeld vermittelt, das von Professionalität und Menschlichkeit in Lehre und Forschung geprägt ist. Ein engagiertes Team an Vortragenden ist dabei bemüht, neben den fachlichen Inputs auch jene emotionale Kompetenz zu vermitteln, die in Leitungsfunktionen so unverzichtbar geworden ist. Künftige Führungspersönlichkeiten müssen aber auch ein hohes Maß an Innovationsfähigkeiten mitbringen – in der Innovationswerkstatt des Studiengangs lässt sich das unter besten Bedingungen ausprobieren. Studierende erhalten die notwendigen Methodenkompetenzen, um Prototyping und den Entwicklungsprozess möglichst praxisnah erfahren zu können.

Da der Studiengang über ein dichtes Netzwerk und gute regionale Kontakte zur Industrie verfügt, kommt der Austausch mit Praktiker*innen und Expert*innen aus der Wirtschaft nicht zu kurz. Studierende knüpfen Kontakte, die sie lange über das Studium hinausbegleiten. Im Rahmen der Master Thesis können sie ihre Schwerpunkte in Technik oder Wirtschaft bzw. in beiden erweitern und vertiefen. Als Absolvent*innen sind sie viel gefragte Generalist*innen, die aus einer großen Bandbreite an Jobmöglichkeiten wählen können. 

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Arbeitsrecht, CIM, CSR, Composite Materialien, Controlling, E-Business, Facility Management, Fertigung, Fertigungsmaschinen, Fertigungstechnologien, Finanzplanung, Fördertechnik, Ganzheitliche Konstruktion, Industrial Design, Innovation, Innovationsmanagement, Integrierte Managementsysteme, Kommunikationstraining, Mitarbeiterführung, Personalmanagement, Product Management, Produktionsverfahren, Prototyping, Prozessautomatisierung, Prozessmanagement, Prozessvernetzung, Strategisches Management, Transporttechnik, Unternehmensführung, Value Engineering, Verkaufstraining, Vertragsrecht, Wissenschaftliches Arbeiten, Wissensmanagement

Studieninhalt:

„Industrial Engineering & Management“ (IEM) ist ein Masterstudiengang, an dem künftige Führungskräfte für die Industrie und Wirtschaft ausgebildet werden. Sie erhalten sowohl technische als auch wirtschaftliche Inputs, um bestmöglich auf die aktuellen Herausforderungen im Industriesektor vorbereitet zu sein. Dabei geht es vor allem um die Themenfelder Industrie 4.0, Innovationsmanagement und Unternehmensführung, in denen Studierende individuelle Interessensschwerpunkte setzen können.

Im Studium befassen sie sich mit Innovationsprozessen, die sie sowohl theoretisch in Lehrveranstaltungen betrachten, als auch praktisch in der Innovationswerkstatt und im Smart Lab. Neben fundiertem technischem Fachwissen eignen sich Studierende tiefgehende unternehmerische und soziale Fähigkeiten an. Sie erhalten eine Ausbildung als Schlüsselperson mit Anwendungsorientierung, die in verschiedensten Industriebereichen als Führungspersonen heiß begehrt sind.

Studienaufbau:

Hier gelangen Sie zum Curriculum

Qualifikationsprofil:

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen Absolvent*innen über folgende Fähigkeiten und Kenntnisse:

  • Sie verfügen über Grundwissen in Mathematik, Informatik, Physik, Chemie, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften.
  • Sie können unternehmerische Problemstellungen ganzheitlich analysieren und unter Berücksichtigung von technischen und wirtschaftlichen Aspekten im Team lösen.
  • Sie verstehen den Innovationsprozess und sind in der Lage, Innovationsprozesse anzustoßen und zu begleiten.
  • Sie wenden die wesentlichen Methoden der Statik und Festigkeitslehre, Kinematik und Kinetik, Konstruktion und Werkstoffkunde sowie Elektrotechnik an.
  • Sie wirken an der Implementierung von Regelungs- und Steuerungssystemen in mechanischen Anlagen mit.
  • Sie erstellen ganzheitliche Bewertungen von Fertigungsverfahren unter technischen und wirtschaftlichen Parametern sowie Technologie-Roadmaps.
  • Sie konstruieren Grundkonzepte für Fertigungsmaschinen und Fertigungssysteme anhand verschiedener Anforderungskriterien.
  • Sie arbeiten Geschäftsmodelle und Businesspläne aus.
  • Sie entwickeln Projekte und erstellen Projektaufträge.

Berufsaussichten / Jobs:

Die Absolventinnen und Absolventen kommen in Leitungs- und Führungsfunktionen in unterschiedlichen Bereichen von Technologieunternehmen zum Einsatz. Weiters sind auch einschlägige Dienstleistungs- und Beratungsberufe eine Berufsoption. Durch die Schwerpunktsetzung im Studium bietet auch die Unternehmensgründung und Betriebsnachfolg eine interessante berufliche Perspektive.

Beispielhaft können folgende Arbeitsfelder genannt werden:

Industrie- und Wirtschaftsbetriebe

  • Produktionsorientiert (Logistik, Projektmanagement, …)
  • Innovationsorientiert (Innovations- u. Technologiemarketing und Vertrieb,  Einkauf,
  • Informationsmanagement, Controlling,…)

Unternehmensgründung und Betriebsnachfolge

Dienstleistungssektor

  •  Ingenieurbüros,
  • Consulting,
  • Ziviltechniker,
  • Gutachtertätigkeiten,…

öffentlichen Dienst

  • Forschung und Lehre an Hochschulen, 
  • Lehre an HTL´s,
  • Öffentliche Verwaltung,…

Einstiegsvoraussetzungen:

Für die Zulassung zu einem Master-Studiengang an der FH Kärnten muss mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt sein:

  • Abgeschlossenes facheinschlägiges Hochschul-Bachelor-Studium
  • Abschluss eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung

Nachreichung von Dokumenten

Personen im letzten Semester eines Bachelor-Studiengangs können sich bereits vor Studienabschluss mit dem letzten aktuellen Transcript of Records für einen Studienplatz eines Master-Studiengangs bewerben. Die Abschlussdokumente des Bachelor-Studiums müssen bei bestandenem Aufnahmeverfahren bis zum Studienbeginn nachgereicht werden.

Industrial Engineering & Management ist ein unglaublich faszinierender Bereich der angewandten Wissenschaften. Geprägt ist dieser Studiengang hauptsächlich von Kreativität, Innovation und Entwicklung. Industrial Engineering & Management ist zudem ein sich ständig entwickelnder Bereich, der maßgeblich entscheidend für die wirtschaftliche Entwicklung einer Region ist. Voraussetzung für den Besuch des Masterstudiengangs ist ein abgeschlossenes technisches Bachelor- oder Diplomstudium.

Was Studierende ins Studium mitbringen sollten:  

  • Ein grundsätzliches Interesse sowie Freude an wirtschaftlichen Themen sowie technisches Verständnis
  • logisches Denkvermögen gepaart mit guten Englischkenntnissen.
  • gute Mathematik und PC-Kenntnisse
  • Eine kreative Persönlichkeit, die Spaß an innovativen Entwicklungen hat.

Schicke eine Anfrage direkt an den Anbieter:

Relevante Meldungen:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2021  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.