Ergotherapie

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Campus Klagenfurt

Letztes Update: 05.03.2019
Bereich:
Medizin / Pflege
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Studienplätze: 16 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science in Health Studies (BSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: http://www.fh-kaernten.at...

Über das Studium:

Leben heißt handeln

Die individuelle Autonomie des Menschen in allen Lebensaltern und Lebenssituationen ist ein qualitätssicherndes Kriterium für seine Selbstbestimmung, Handlungsfähigkeit und Teilhabe. Diese kann durch Unfall, Krankheit oder Entwicklungsverzögerung beeinträchtigt sein. Das Ziel der ergotherapeutischen Behandlung ist es, die größtmögliche Selbständigkeit in Alltag, Beruf, Schule oder Freizeit zu erhalten, zu verbessern oder zu erwerben.

ErgotherapeutInnen unterstützen ihre KlientInnen bei der Entwicklung, Förderung und Erhaltung von individueller Handlungsfähigkeit. So erheben ErgotherapeutInnen die aktuellen Fähigkeiten und Probleme ihrer KlientInnen, analysieren alltägliche Tätigkeiten und erstellen einen Befund. Ergotherapeutische Maßnahmen und Therapien werden eigenverantwortlich und selbständig durchgeführt, eine abschließende Evaluierung gibt Aufschluss über den Erfolg der Therapie.

Das Bachelor Studium der Ergotherapie an der FH Kärnten erfüllt neben den nationalen Anforderungen auch internationale Anforderungen. Es ist eine vom Weltverband der ErgotherapeutInnen (World Federation of Occupational Therapists - WFOT) akkreditierte Ausbildungsstelle und zudem Mitglied beim European Network of Occupational Therapy in Higher Education (ENOTHE).

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Aktivitätenanalyse, Arbeitnehmerschutz, Arbeitsmedizin, Chirurgie, Ergotherapeutische Prozesse, Geriatrie, Gerontologie, Gesundheitswesen, Innere Medizin, Jugendheilkunde, Kinderheilkunde, Neurologie, Orthopädie, Psychiatrie, Recht, Supervision, Wissenschaftliches Arbeiten

Studieninhalt

Sie kommunizieren gerne? Größtmögliche Selbständigkeit ist für Sie wichtig? Sie können sich in Menschen einfühlen und scheuen sich nicht vor therapeutischem Körperkontakt? Basteln und kreatives Gestalten macht Ihnen Spaß?

Dann sollten Sie sich unseren Studiengang Ergotherapie näher ansehen. Im Studium erlernen Sie unterschiedlichste Maßnahmen und Therapien, um Menschen in allen Alters- und Entwicklungsstufen die größtmögliche Selbständigkeit in ihrem Leben zu ermöglichen.

Die therapeutischen Methoden und Ansätze sind praxisnah und up-to-date, weil

  • wir den Transfer der Theorie in die Praxis und umgekehrt fördern. Unsere Studierenden profitieren vom direkten Kontakt zu den Lehrenden, die in der Praxis tätig sind.
  • in unseren SkillsLabs die modernsten Therapieformen trainiert werden können. Wir haben zB ein Labor für Ganganalysen.
  • wir bei all unseren Analysen den Menschen und seine Fähigkeiten in den Mittelpunkt stellen, und jeden in seiner Einzigartigkeit betrachten. Studierende erlernen den direkten Umgang und die Analyse aus den verschiedensten Blickwinkeln, um exakt die Fähigkeiten des/der Patienten/Patientin einzuschätzen, einen Therapieplan zu erarbeiten, durchzuführen und zu evaluieren.

Studienaufbau:

Im Rahmen des Studiums werden fachlich- methodische, sozialwissenschaftliche sowie medizinische Grundlagen und berufsspezifische Prozessabläufe zur eigenverantwortlichen Durchführung der Ergotherapie vermittelt.

Der Erwerb von spezifischen Fähigkeiten und Fertigkeiten für die praktische Arbeit ist neben Reflexionsfähigkeit und analytischem Denken wesentlicher Bestandteil des Studiums. Das Berufspraktikum hat in der praxisorientierten Ausbildung einen besonderen Stellenwert.

Studienschwerpunkte sind auszugsweise:

  • Biomedizinische Grundlagen
  • Grundlagen menschlicher Handlungsfähigkeit
  • Der ergotherapeutische Prozess
  • Forschungspraxeologie
  • Kommunikation

Berufsaussichten / Jobs:

AbsolventInnen des Studienganges „Ergotherapie“ steht ein breites Tätigkeitsfeld offen. Die therapeutische Arbeit erstreckt sich über die medizinischen Fachbereiche der Pädiatrie, Neurologie, Orthopädie, Handchirurgie, Rheumatologie, Geriatrie und Psychiatrie. Sie umfasst die Tätigkeit im Rahmen von Prävention und Gesundheitsförderung, Therapie im Rahmen der medizinischen Versorgung, und die Tätigkeit in der Rehabilitation.

Freiberufliche Betätigung im extramuralen Versorgungssektor stellt eine weitere Option dar. Darüber hinaus eröffnet die Ausbildung im Rahmen eines Hochschulstudiums Karrierechancen in Lehre, Wissenschaft und Forschung.

Einstiegsvoraussetzungen:

Für die Zulassung zu einem Bachelor-Studiengang an der FH Kärnten muss mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt sein:  

  • Allgemeine Hochschulreife (Österreichisches Reifeprüfungszeugnis oder ein gleichwertiges ausländisches Zeugnis) 
  • Berufsreifeprüfung 
  • Facheinschlägige Studienberechtigungsprüfung 
  • Facheinschlägige berufliche Qualifikation (facheinschlägiger Lehrabschluss oder Abschluss einer mindestens dreijährigen berufsbildenden mittleren Schule) mit Zusatzprüfungen

Darüber hinaus erforderliche, studiengangsspezifische Zugangsvoraussetzungen sowie weiterführende Informationen zur Zulassung können der Seite des jeweiligen Studiengangs entnommen werden. 

Die deutsche Fachhochschulreife gilt nur dann als Zugangsberechtigung zu einem österreichischen FH-Bachelor-Studiengang, wenn sie auch eine facheinschlägige berufliche Qualifikation vermittelt.  

Relevante Meldungen:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.