Biomedizinische Analytik

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Campus Klagenfurt

Letztes Update: 05.03.2019
Bereich:
Medizin / Pflege
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Studienplätze: 16 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science in Health Studies (BSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: http://www.fh-kaernten.at...

Über das Studium:

Die Biomedizinische Analytik stellt ein interdisziplinäres Fach zwischen Naturwissenschaft, Medizin und Technologie dar. Sie ist die am breitesten von Forschung und Entwicklung dominierte Sparte der Medizinisch-technischen Berufe.

Das dynamische Berufsfeld zeichnet sich durch zunehmende Komplexität und rasante wissenschaftlich-technologische Erkenntnisse in Analytik, Labor- und Funktionsdiagnostik sowie der Medizin aus. Biomedizinische AnalytikerInnen liefern entscheidende Informationen zur Diagnose, Therapie und Therapieverlaufskontrolle.

Um die nötige Praxisnähe zu schaffen, wird das modulare Studium durch fortlaufende Berufspraktika und interdisziplinäre Projektarbeiten ergänzt. Unsere Studierenden erfahren nicht nur das neueste Wissen, sondern erwerben darüber hinaus zukunftsweisende Kompetenzen und Methoden aus der Bio-/Gentechnologie, Bioinformatik, OMICS-Technologie, Stammzellenforschung, Mikro-, Nano-, und andere Chiptechnologien und Massenspektrometrie.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Biochemie, Funktionsdiagnostik, Gerinnung, Histologie, Hämatologie, Immunhämatologie, Immunologie, Klinische Chemie, Labortechnik, Medizinwissenschaft, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Nuklearmedizin, Pharmakologie, Sozialkommunikation, Sozialmanagement, Zellkultur, Zytologie

Studieninhalt

Die Kombination Mensch – Medizin – Technik fasziniert Sie? Sie finden Naturwissenschaften spannend? Sie arbeiten genau und wären gerne in einem Labor tätig? Der direkte Umgang mit PatientInnen interessiert Sie?

Dann ist das Studium der Biomedizinischen Analytik genau das Richtige für Sie! Im Studium erlernen Sie die neuesten Technologien und Methoden zur Labordiagnostik sowie den Umgang mit PatientInnen.

Eine wichtige Rolle im Studium spielt Learning-by-doing, daher…

  • werden praktische Lehrveranstaltungen von biomedizinischen AnalytikerInnen gehalten. Die Vermittlung von berufsrelevantem Wissen ist somit garantiert.
  • arbeiten unsere Studierenden in den neuesten Laborräumen, um ihnen eine berufsvorbereitende Praxis außerhalb der klinischen Hektik zu ermöglichen. Labors für Molekularbiologie, Mikrobiologie oder Hämatologie werden intensiv genutzt.
  • gibt es bereits ab dem 2. Semester externe Praktika und interdisziplinäre Projektarbeiten, um verschiedene Labore und Tätigkeitsfelder kennenzulernen.  

Studienaufbau:

Die Studierenden erlangen die erforderlichen theoretischen Grundlagen und praktischen Fertigkeiten, die zur eigenverantwortlichen Durchführung aller biomedizinischen Analyseverfahren im Rahmen des medizinischen Untersuchungs-, Behandlungs- und Forschungsbetriebes benötigt werden.

Es werden fachlich-methodische, sozialkommunikative und wissenschaftliche Kompetenzen vermittelt. Die AbsolventInnen dieses Bachelorstudiengangs werden optimal auf das Berufsleben aber ebenso auf ein weiterführendes Masterstudium vorbereitet.

Schwerpunkte im Studium sind:

• Medizinisch wissenschaftliche Grundlagen
• Histologie
• Labortechnik
• Klinische Chemie
• Immunologie

Berufsaussichten / Jobs:

Das Studium „Biomedizinische Analytik“ qualifiziert die AbsolventInnen für die selbstständige und eigenverantwortliche Durchführung aller Mess- und Untersuchungsmethoden in der Biomedizinischen Analytik sowie für die Durchführung von funktionsdiagnostischen Untersuchungen.

Die AbsolventInnen haben die Möglichkeit, ihren Beruf in einem Dienstverhältnis zu einem Träger einer Krankenanstalt, einer Behörde, im ambulanten Bereich, in Wissenschaft und Forschung oder freiberuflich auszuüben.

Einstiegsvoraussetzungen:

Für die Zulassung zu einem Bachelor-Studiengang an der FH Kärnten muss mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt sein:  

  • Allgemeine Hochschulreife (Österreichisches Reifeprüfungszeugnis oder ein gleichwertiges ausländisches Zeugnis) 
  • Berufsreifeprüfung 
  • Facheinschlägige Studienberechtigungsprüfung 
  • Facheinschlägige berufliche Qualifikation (facheinschlägiger Lehrabschluss oder Abschluss einer mindestens dreijährigen berufsbildenden mittleren Schule) mit Zusatzprüfungen

Darüber hinaus erforderliche, studiengangsspezifische Zugangsvoraussetzungen sowie weiterführende Informationen zur Zulassung können der Seite des jeweiligen Studiengangs entnommen werden. 

Die deutsche Fachhochschulreife gilt nur dann als Zugangsberechtigung zu einem österreichischen FH-Bachelor-Studiengang, wenn sie auch eine facheinschlägige berufliche Qualifikation vermittelt.  

Relevante Meldungen:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.