Industrial Design

Masterstudium

mit Zugangsbeschränkung

Campus Graz

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Mode, Innenarchitektur und industrielles Design 19
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Studienplätze: 18 / Jahr
Sprache:
zum Teil Englisch
Abschluss: Master of Arts in Arts and Design (MA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://www.fh-joanneum.a...

Passende Bachelor-Studien

Über das Studium:

Design spielt in modernen Gesellschaften eine immer zentralere Rolle, sodass diese Ausbildung vielfältige Berufschancen bietet. Das Masterstudium bereitet Sie praxisnah auf die gestiegenen beruflichen Anforderungen vor, die von der Industrie und von Designbüros an zukünftige Designerinnen und Designern gestellt werden. Zur Auswahl stehen die beiden Vertiefungen Mobility Design oder Eco-Innovative Design.

Die Inhalte des Masterstudiums bauen auf die im Bachelorstudium „Industrial Design“ erworbenen Kenntnisse auf. Der Komplexitätsgrad ist aber deutlich höher, sowohl bei den Aufgabenstellungen als auch bei deren Umsetzung in den praxisorientierten Projekten. Neben der Vermittlung von Kompetenzen aus den Bereichen Wirtschaft und Management sind Prozess- und Methodenwissen gepaart mit Technikkompetenz weitere Schwerpunkte des Studiums. Ein verpflichtendes Praktikumssemester bietet Ihnen gute Kontaktmöglichkeiten für den späteren beruflichen Einstieg in ein Unternehmen.

Projektarbeiten

Im Masterstudium wird ebenso wie schon im Bachelorstudium den interdisziplinären Projektarbeiten ein hoher Stellenwert eingeräumt. Die Projektarbeiten werden durch renommierte Designerinnen und Designer mitbetreut. Zuletzt kamen sie aus den Designabteilungen von Unternehmen wie etwa Audi, BMW, MAN und MINI DESIGN.

Erweiterte Kompetenzen

Ob als Start-up-Designbüro oder in der Leitung einer Designabteilung, wirtschaftliche Kompetenz ist entscheidend für den beruflichen Erfolg. Daher vermitteln wir Ihnen Inhalte aus den Bereichen der Betriebswirtschaft, des Marketings, der Unternehmensführung sowie des Innovationsmanagements. Darüber hinaus erwerben Sie erweiterte Kompetenzen in den Bereichen Advanced Design, Interface und Usability.

Masterarbeit

Dem Zeitplan für die umfangreiche Masterarbeit schenken wir ein besonderes Augenmerk: Noch vor Beginn des Berufspraktikums im dritten Semester wird im Rahmen eines Seminars das Master-Thema fixiert. So kann die Masterarbeit mit dem Praktikum verbunden und schließlich im vierten Semester abgeschlossen werden.

Werbung
BOWLDANCE - Neues Afterwork in Wien

Komm am Do., 21.11.2019 ins Plus Bowling Center in Wien zu unserem einmaligen Afterwork Erlebnis: Tanzen, bowlen, networken - und das bei freiem Eintritt UND kostenlosem Bowling! Infos auf https://bowl.dance.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Betriebswirtschaftslehre, Design-Unternehmensführung, Farbe und Material, Interfacedesign, Marketing, Meetings, Projektarbeit, Präsentation, Transportation Design, Transportation Engineering, Virtual Modeling

Studieninhalt

Darauf können Sie sich im Studium spezialisieren:

Vertiefung 1: Mobility Design

Im Masterstudium „Industrial Design“ ist ab dem Studienjahr 2016/17 eine Spezialisierung im Bereich Mobility Design möglich. Hier behandeln Sie nicht nur den klassischen Bereich des Automobildesigns, sondern das Thema Mobilität weit umfassender. Die Projektarbeiten werden in Kooperation mit Unternehmen aus den Bereichen Fahrzeugtechnik und Mobilität durchgeführt. Wichtig ist uns auch, dass Sie das klassische Handwerkszeug für Transportation-Designerinnen und -Designer erlernen. Dies betrifft einerseits den Umgang mit Clay – einer üblichen Modellbautechnik im Transportation-Design –, andererseits die Erstellung von Tape Renderings, das ist eine Darstellungstechnik mittels Klebebändern. Entscheidend ist auch, dass Sie CAD-Programmen anwenden können. Erfahrene Designerinnen und Designer vermitteln Ihnen sehr praxisnah die Erstellung von komplexen 3D-Modellen.

Vertiefung 2: Eco-Innovative Design

Ein ressourcenschonender Umgang mit Rohstoffen und Energie hilft der fortschreitenden Zerstörung unserer Umwelt entgegenzuwirken. Daher widmen wir uns im Studium vertiefend den Themenfeldern Ökologie und innovative Produktgestaltung. Bereits bei den ersten Überlegungen zu neuen Produkten berücksichtigen Sie Themen wie Wiederverwertung, Energieverbrauch, Warenwirtschaftskette und ethisch vertretbare Produktionsbedingungen. Fachleute auf dem Gebiet Innovation und Nachhaltigkeit unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Ideen. In einer Kooperation mit der Firma Schaeffler wurden beispielsweise Leichtbaufahrzeuge für den Individual- und Güterverkehr entwickelt, die sich zwischen Pedelec und E-Car positionieren.

Vertiefung 3: Masterarbeit

Masterarbeiten im Bereich Industrial Design führen unsere Studierenden häufig in Kooperation mit namhaften Unternehmen durch. Der erste Einstieg in die Masterarbeit erfolgt im Berufspraktikum. Hier erarbeiten Sie gemeinsam mit einem Unternehmen Themen mit hohem Innovationsgrad. Firmen bieten unseren Studierenden beim Verfassen ihrer Arbeiten oftmals eine intensive Betreuung bis hin zur Unterstützung beim Modellbau an. In jüngster Vergangenheit gab es beispielsweise Kooperationen mit BMW, Smart, Porsche und Audi. Dabei wird vielfach auch angewandte Forschung betrieben. So behandelten Studierende in ihren Masterarbeiten Themen wie eine energieeffiziente Segeljacht, einen europäischen Reisezug für Langstrecken mit hohem Komfort oder das Auto der Zukunft, das aus ökologisch abbaubaren Materialien gebaut ist.

Berufsaussichten / Jobs:

Unsere Absolventinnen und Absolventen haben ein breites Spektrum an internationalen Design-Schlüsselposition besetzt.

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums sind bestens qualifiziert für die selbständige gestalterische Arbeit, für anspruchsvollen Designentwicklungsaufgaben und für Positionen mit Führungs-, Leitungs- und Verantwortungskompetenz. Sie können ihre Tätigkeit als angestellte DesignerInnen in einer firmeneigenen Entwicklungsabteilung oder einem freien Designbüro ausüben. Die beruflichen Positionen sind: Design AssistentIn, Junior DesignerIn und Senior DesignerIn.

Als Senior DesignerIn können Projekte selbständig geleitet beziehungsweise ein Projektteam geführt werden. Die berufliche Karriere kann, entsprechende Berufserfahrung vorausgesetzt, bis zur Leitung einer Designabteilung oder eines Design-Studios reichen.

Industrial-Design-Absolventinnen und -Absolventen können aber auch als Selbstständige arbeiten und entweder ein Design-Studio gründen oder als „Freelancer“ in einem Designnetzwerk arbeiten.

Einstiegsvoraussetzungen:

  • facheinschlägiges Bachelorstudium oder
  • eines vergleichbaren und gleichwertigen Studiums

Relevante Meldungen:


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.