Das weltweit einzigartige Live Quiz für Ihre Veranstaltung

www.streamquiz.at

Hebammen

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Campus Graz

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Krankenpflege und Geburtshilfe 31
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Studienplätze: 20 zweijährlich
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science in Health Studies (Bsc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://www.fh-joanneum.a...

Über das Studium:

Seien Sie dabei, wenn sich Frauen auf einen der wichtigsten Momente des Lebens vorbereiten: Sie leisten ihnen während Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit Beistand und begleiten die junge Familie im ersten Lebensjahr des Kindes. Die nötige Praxis dafür sammeln Sie bei uns ab dem ersten Semester.

Das erwartet Sie im Studium:

  • Physiologisch denken
  • Physiologische Prozesse in der Geburtshilfe unterstützen
  • Klinische Entscheidungen treffen
  • Wissenschaftsgestützt arbeiten 
  • Salutogenetische Betrachtungen umsetzen
  • Gesundheit fördern

Neben einer fundierten Ausbildung in der Geburtshilfe und Geburtsmedizin lernen Sie, psychologische und soziale Vorgänge rund um das Elternwerden zu verstehen. Sie erwerben überdies Beratungskompetenz und entwickeln ihre Kommunikations- und Konfliktfähigkeiten. Berufspraktika in allen sechs Semestern vertiefen das erworbene Wissen und machen Sie mit dem Berufsfeld vertraut. 

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Abweichung vom regelrechten Geburtsverlauf, Anatomie, Anästhesie, Außerklinische Geburtshilfe, Beratung und Hilfeleistungen in der Schwangerschaft, Berufskunde, Dokumentation, Embryologie, Entwicklungspsychologie, Ernährung von Mutter und Kind, Erste Hilfe, Erwachsenenbildung, Ethik, Familienplanung, Frühgeburtlichkeit und Behinderung des Neugeborenen, Geburtshilfe, Geburtshilfliche Notfälle, Genetik, Gesundheitsförderung, Gesundheitspädagogische Konzepte, Gynäkologie, Gynäkologische Pflege, Hebammenberuf, Integrativer Prozess, Kommunikation, Komplementärmedizin, Konfliktbearbeitung, Krankenhaushygiene, Krisenintervention, Medizintechnik, Mikrobiologie, Neonatologie, Neugeborenenphysiologie, Pathologie, Pflege, Pharmakologie, Physiologie der Geburt, Physiologie und Diagnostik der Schwangerschaft, Präventation und Intervention der Geburtsbegleitung, Psychosomatik in der Frauenheilkunde, Pädagogik, Pädiatrie, Qualitätsmanagement, Reproduktionsbiologie, Reproduktionsmedizin, Risikomanagement, Schwangerenvorsorge, Selbstsorge, Sexualität, Sozialmedizin, Soziologie, Statistik, Stillberatung, Stillen und Stillberatung, Supervision, Säuglingspflege, Wissenschaftliches Arbeiten, Wochenbett

Studieninhalt

Hirn

Das Hirn steht für die theoretische Wissensvermittlung und Forschung im Studium. Wir vermitteln Ihnen Grundlagenwissen in Lehrveranstaltungen wie Anatomie, Geburtsmechanik und Gebärpositionen oder Physiologie im Wochenbett. Der aktuelle Bezug der Lehrinhalte ist durch unsere aktive Forschungs- und Entwicklungsarbeit, insbesondere im Bereich Stillen und Adipositasprävention, sichergestellt. Durch die Seminar- und Bachelor-Arbeiten, die Sie verfassen werden, bringen wir Ihnen eigenständiges, analytisches Denken und Arbeiten bei.

Hand

Mit der gelernten Theorie als Grundlage können Sie in vertiefenden Übungen und Simulationstrainings das Erlernte gleich praktisch ausprobieren. Die Hand steht somit für praktische Fertigkeiten und Fähigkeiten die Sie bei uns erlernen. Dazu gehören Skills und Drills und Fertigkeiten wie Stillpositionen, Blutabnehmen, Versorgen von Geburtsverletzungen, Neugeborenenreanimation, Notfallsmanagement, und vieles mehr.

Herz

Neben fachlichen Fertigkeiten und Tätigkeiten zählt auch das Herz: Es ist das Symbol für Sozialkompetenz, die gerade im Beruf der Hebamme besonders wichtig ist. Neben unterschiedlichen Aspekten der Gesundheitsförderung lernen Sie auch verschiedene Beratungstechniken kennen. Ihr späterer Job verlangt viele Social Skills, die Sie in unserem Studium schulen werden.

Berufsaussichten / Jobs:

Hebammen betreuen und begleiten schwangere Frauen und überwachen den gesunden Schwangerschaftsverlauf und die Geburt. Sie beraten in Fragen der richtigen Ernährung und angepassten Lebensweise, bereiten die werdende Familie auf die Geburt vor und informieren über Pflege und Entwicklung des Neugeborenen und das Stillen. Ein Schwerpunkt der Hebammenarbeit ist die Betreuung von Gebärenden in klinischen Einrichtungen. Zunehmend werden Hebammen auch wieder in den Wöchnerinnenund Neugeborenenabteilungen der Krankenhäuser eingesetzt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die freiberufliche Tätigkeit als selbstständige Hebamme: Hier stehen die Mutter-Kind-PassBeratung und die Wochenbettbetreuung im Fokus. Der Abschluss des Studiums bietet außerdem die Basis für weiterführende Studiengänge im Gesundheitswesen.

Einstiegsvoraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife:
    • Reifezeugnis einer Allgemeinbildenden oder Berufsbildenden Höheren Schule.
    • Berufsreifeprüfung
    • Lehre mit Matura
  • Studienberechtigungsprüfung
  • Einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfung

Relevante Meldungen:


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.