Bauplanung und Bauwirtschaft

Bachelorstudium

Campus Graz

Letztes Update: 30.07.2018
BEREICH:
Ingenieurswissenschaft
DAUER: 6 Semester
ECTS:
180
ABSCHLUSS: Bachelor of Science (Bsc)
TYP:
Präsenzstudium
ANWESENHEIT:
Vollzeit
STUDIENGEBÜHR: prinzipiell nein
DETAILS: https://www.fh-joanneum.a...

Über das Studium:

Das Bachelor-Studium "Bauplanung und Bauwirtschaft" bietet Ihnen eine fundierte Basisausbildung nach Abgleichung der unterschiedlichen Vorbildungen der Studierenden. Das breit gefächerte Studienprogramm setzt Schwerpunkte in den Studienzweigen „Architektur“ bzw. „Ingenieurbau“, die sich in den aufbauenden Master-Studien fortsetzen.

Nach Abschluss des Studiums ist entweder ein direkter Einstieg ins Berufsleben möglich oder eine weiterführende Ausbildung in den beiden Master-Studien Architektur sowie Baumanagement und Ingenieurbau an der FH JOANNEUM.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Arbeitssicherheit, Arbeitsvorbereitung, Architektonische und künstlerische Gestaltung, Bauanalyse, Bauaufnahme, Baubetriebslehre, Baugeschichte, Bauphysik, Baustatik, Baustilkunde, Baustoffkunde, Bauverfahren, Bauvertragswesen, Bauwirtschaft, Betonbau, Bodenmechanik, CAD, Darstellende Geometrie, Englisch, Entwerfen, Festigkeitslehre, Gebäudetechnik, Geologie, Geometrie, Gesteinskunde, Glasbau, Grundbau, Hochbau, Holzbau, Informatik, Integrierte Tragwerksplanung, Kalkulation, Kommunikation, Kulturgeschichte, Mathematik, Planungsablauf, Raumgestaltung, Raumplanung, Revitalisierung, Sanierung, Siedlungswasserwirtschaft, Stahlbau, Statik, Statistik, Technisches Zeichnen, Terminplanung, Tragwerkslehre, Umweltschutzrecht, Umweltschutztechnik, Vergabewesen, Vermessungskunde, Wissenschaftliches Arbeiten, Öffentliches Recht, Ökologe

Berufsaussichten / Jobs:

Die Ausbildung am Studiengang eröffnet ein breites Berufsfeld in der Bauindustrie, dem Bauhaupt- und Baunebengewerbe, bei Generalunternehmern, Generalplanern, Bauträgern, in Architektur-, Planungs- und Ingenieurbüros, Büros für Bau- und Projektmanagement, in der öffentlichen Verwaltung, der Baustoffindustrie und der Immobilienbranche.

Das Bachelorstudium bereitet die AbsolventInnen für einen schnellen Berufseinstieg in das operative Baugeschäft vor. Sie sind in sämtlichen Projektphasen eines Bauvorhabens von der Idee bis zur Übergabe und Bewirtschaftung einsetzbar. Klassische Aufgaben sind – im Hoch- und im Tiefbau – die Einreich- und Ausführungsplanung, die Abwicklung von Baugenehmigungsverfahren, die Erstellung und Koordination von Auftragsausschreibungen, die Bauausführungsüberwachung auf AuftraggeberInnenseite, die Kalkulation von Bauleistungen, die Assistenz bei der Bauablaufplanung, Arbeitsvorbereitung, Bauleitung und Abrechnung auf AuftragnehmerInnenseite.

Einstiegsvoraussetzungen:

Um die hohe Qualität Ihrer Ausbildung zu gewährleisten, kann der Studiengang leider nicht alle BewerberInnen aufnehmen, sondern muss in einem zweistufigen Verfahren die vielversprechendsten KandidatInnen herausfiltern. Der Reihungstest vermittelt uns dabei ein erstes Bild von Ihren Stärken und Schwächen. Im Aufnahmegespräch möchten wir Sie dann gerne persönlich kennenlernen und Ihre Motivation und Eignung für das Studium offen mit Ihnen diskutieren.

Folgende Voraussetzungen sind für die Erfüllung der formalen Zulassung zum Studium bzw. zur Teilnahme am Aufnahmeverfahren erforderlich:

  • die allgemeine Universitätsreife oder
  • die Berufsreifeprüfung oder
  • die Ablegung einer geeigneten Studienberechtigungsprüfung oder
  • eine einschlägige berufliche Qualifikation mit entsprechenden Zusatzprüfungen, die an der FH JOANNEUM im Zuge des 2-semestrigen berufsbegleitenden und kostenlosen Studienbefähigungslehrganges angeboten werden.

Deutsch ist Unterrichtssprache und deren Kenntnis wird als erforderlich vorausgesetzt.

Die allgemeine Universitätsreife ist durch eine der folgenden Urkunden nachzuweisen:

  • Reifezeugnis einer Allgemeinbildenden oder Berufsbildenden Höheren Schule
  • Gleichwertiges ausländisches Zeugnis, wobei die Gleichwertigkeit durch völkerrechtliche Vereinbarung, Nostrifizierung oder eine Entscheidung des/der Studiengangleiters/in im Einzelfall anerkannt wird
  • Urkunde über den Abschluss eines mindestens dreijährigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Einrichtung

Die Berufsreifeprüfung kann mit einem entsprechenden Berufsreifeprüfungszeugnis nachgewiesen werden.

Studienberechtigungsprüfungen müssen gemäß Studienberechtigungsgesetz bestimmte Fächer umfassen. Details dazu finden Sie unter http://bmwf.gv.at/startseite/hochschulen/universitaeten/gesetze/

Für diesen Studiengang gelten alle geeigneten Studienberechtigungsprüfungen, die folgende Pflichtfächer umfassen:

  • Physik 1
  • Mathematik 2
  • Englisch 2

Als einschlägige berufliche Qualifikationen gelten eine Reihe von Lehrberufen im Sinne des Berufsausbildungsgesetzes mit Lehrabschluss (Bau, Holz, Metall u. a.) und abgeschlossene Ausbildungen an Berufsbildenden Mittleren Schulen (Fachschulen für wirtschaftliche Berufe, Bautechnik, Kunsthandwerk, Tischlerei, Grafik-Design u. a.).

StudienwerberInnen, die über die genannten einschlägigen beruflichen Qualifikationen verfügen, ohne die allgemeine Universitätsreife aufzuweisen, können durch erfolgreiche Absolvierung des Studienbefähigungslehrganges der FH JOANNEUM die Voraussetzungen zur Zulassung zum vorliegenden Fachhochschul-Studiengang erlangen.

Zusatzprüfungen:

  • Die Prüfungsfächer, die StudienwerberInnen mit einschlägiger beruflicher Qualifikation als Zusatzprüfungen abzulegen haben, sind grundsätzlich die Gegenstände Mathematik, Physik, Deutsch und Englisch.
  • Art und Inhalt der von StudienwerberInnen mit einschlägiger beruflicher Qualifikation abzulegenden Zusatzprüfungen orientieren sich an den oben angeführten Fächern der Studienberechtigungsprüfung. Die jeweiligen Prüfungsanforderungen gelten für alle Eingangsqualifikationen in gleicher Weise und sind in der Studienberechtigungsverordnung idgF http://bmwf.gv.at/startseite/hochschulen/universitaeten/gesetze/ zusammengefasst.
  • StudienwerberInnen mit einschlägiger beruflicher Qualifikation haben die Zusatzprüfungen spätestens bis zum 15. November des ersten Studiensemsters nachzuweisen. Der Nachweis der Fremdsprache Englisch ist bis spätestens 15. November des ersten Studienjahres zu erbringen.
  • Die FH JOANNEUM bietet die entsprechenden Vorbereitungskurse und Prüfungen in Form des Studienbefähigungslehrganges an.

Deutsche Fachhochschulreife:
Die deutsche Fachhochschulreife gilt nur dann als Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen, wenn sie auch eine facheinschlägige berufliche Qualifikation vermittelt. Die Facheinschlägigkeit ist im Einzelfall vom Studiengangleiter bzw. der Studiengangleiterin festzustellen.

Informationen zu Studienberechtigungsprüfungen oder Zusatzprüfungen erhalten Sie bei der Studienberatung unter Tel.-Nr.: +43 (0)316 5453-8800 oder per E-Mail unter [email protected]


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.