Baumanagement und Ingenieurbau

Masterstudium

mit Zugangsbeschränkung

Campus Graz

Letztes Update: 06.03.2019
Bereich:
Ingenieurswissenschaft
Umfang 3 Semester / 90 ECTS
Studienplätze: 31 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: DiplomingenieurIn (DI)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://www.fh-joanneum.a...

Über das Studium:

Im praxisorientierten Studium spezialisieren Sie sich in der energieeffizienten Gebäudeplanung sowie im Brücken- und Tunnelbau. Überdies lernen Sie Instrumente der Projektsteuerung kennen und machen sich mit den rechtlichen Grundlagen vertraut. Dadurch sind Sie auf die vielfältigen Anforderungen der Baubranche bestens vorbereitet.

Die Schwerpunkte des Masterstudiums:

Energieeffizientes Bauen

„Nachhaltigkeit“ ist ein Schlagwort unserer Zeit – auch im Hochbau. Sie beschäftigen sich im Rahmen des energieeffizienten Planen und Bauens einerseits mit dem Einsatz ökologischer Materialien und andererseits optimieren Sie Detaillösungen auf Basis bauphysikalischer Grundsätze. Und Sie beziehen die Lebenszyklusanalyse beziehungsweise die Lebenszykluskosten in die Planung mit ein.

Konstruktiver Ingenieurbau

Von der Tragwerksplanung bis hin zum Industriehochbau analysieren Sie komplexe Aufgaben des Tragwerksentwurfs und dimensionieren entsprechend den rechtlichen Rahmenbedingungen. Ein Schwerpunkt dabei liegt auch im baulichen Brandschutz. Im Tiefbau erweitern Sie Ihr Wissen von der Verkehrsplanung über die Konzeptionierung bis hin zur konstruktiven Durchbildung von Brücken. Dabei sind spezielle geotechnische Maßnahmen bei Gründungen und im Tunnelbau eine wesentliche Thematik.

Baumanagement

Eine gute Projektsteuerung ist Grundvoraussetzung für das erfolgreiche Gelingen eines Bauprojektes. Sie vertiefen sich im Bereich von Projektmanagementtools und im Bauvertragswesen. Dabei darf der Fokus auf bau- und betriebswirtschaftliche Aspekte nicht fehlen. Ein Blick in das internationale Umfeld ermöglicht Ihnen Vergleiche bei der Projektierung und Umsetzung von Bauprojekten zu ziehen.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Alternative Energiegewinnung, Baudynamik, Bauleistung, Bauphysikalische Simulation, Bauvertragswesen, Bauwirtschaft, Betriebswirtschaftslehre, Bodenmechanik, Brandschutz, Brandschutzmessung, Brückenbau, Facility Management, Felsmechanik, Finanzmathematik, Finite Elemente, Gebäudeplanung, Grundbau, Hochbau, Holzbau, Industriehochbau, Internationales Bauen, Investitionsrechnung, Kalkulation, Kommunikation, Kraftwerksbau, Lebenszykluskosten, Messtechnik, Nachhaltiges Bauen, Neue Materialien in der Baukonstruktion, Planungsleistung, Revitalisierung, Sanierung am Bestand, Spannbeton, Statistik, Tragwerkslehre, Tunnelbau, Vergabewesen, Verkehrswegebau

Studieninhalt

Grundsätzlich baut das Masterstudium auf dem Bachelorstudium „Bauplanung und Bauwirtschaft“ der FH JOANNEUM auf. Sie können Ihre Kompetenzen in den Bereichen Baumanagement und Ingenieurbau insofern vertiefen. Nach dem Abschluss des Masterstudiums sind Sie auf Tätigkeiten mit höherer Eigenverantwortung in allen Bereichen der Baubranche vorbereitet.

Im Rahmen von Wahlpflichtfächern können Sie sich weiter spezialisieren. Dafür steht Ihnen ein Pool von Lehrveranstaltungen in den ersten beiden Semestern zur Verfügung. Ihre ganz persönlichen Interessen verwirklichen Sie in individuellen Projektarbeiten und der Diplom-Arbeit.

Hochbau

In der heutigen Zeit stehen sowohl für Baukonstruktionen als auch hochbautechnische Lösungen neue Materialien in der Baukonstruktion zur Verfügung. Deren fachgerechter Einsatz und die Anwendungsmöglichkeiten sind Teil Ihres Studiums. Bauphysikalische Simulationen ermöglichen bei Hochbauten die Beurteilung des Wärmeschutzes. Es wird daher nicht nur auf Neubauten sondern auch auf Bestandsobjekte Wert gelegt, wobei Ihnen die Grundsätze für Revitalisierungsmaßnahmen näher gebracht werden. Bei einer Lebenszyklusbetrachtung von Bauobjekten darf auch das Facility Management nicht fehlen.

Bauwirtschaft

Ausgewählte Spezialthemen und praxisnahe Beispiele des nationalen und internationalen Vertragswesens bilden einen weiteren Schwerpunkt des Studiums. Basierend auf den österreichischen und internationalen Gesetzesvorgaben werden Standardvertragstexte gegenübergestellt. Methoden der Risikoabschätzung von Bauverträgen werden Ihnen ergänzend vermittelt.

Konstruktiver Ingenieurbau

Über die Grundlagen der Dimensionierung von Tragsystemen hinausgehend, vertiefen Sie ihr Wissen über die Möglichkeiten des Tragwerksentwurfs im Holzbau. Die Bemessung im Brandfall gemäß den europäischen Normen im Holz-, Stahl und Betonbau bietet eine weitere Spezialisierung.

Berufsaussichten / Jobs:

Die Einsatzbereiche unserer Absolventinnen und Absolventen liegen schwerpunktmäßig bei der Projektentwicklung, Einreich- und Ausführungsplanung, im Bereich der statisch konstruktiven Aufgaben, bei der Ausschreibung und Vergabe von Leistungen, bei Kalkulation, Bauausführung, Projektsteuerung, Arbeitsvorbereitung und Abrechnung. Zusätzlich sind unsere Absolventinnen und Absolventen kompetent in den Bereichen des energieeffizienten Bauens und des Brandschutzes.

Die durchgängige Sprachausbildung erlaubt es auch im internationalen Umfeld tätig zu sein.

Mehrere berufliche Positionen und Funktionen stehen Ihnen nach Abschluss des Masterstudiengangs „Baumanagement und Ingenieurbau“ offen:

  • TechnikerInnen oder BauleiterInnen bei ausführenden Unternehmen
  • Technische MitarbeiterInnen in Ziviltechnik-Büros
  • ProjektentwicklerInnen
  • ProjektleiterInnen und ProjektmanagerInnen
  • Konstrukteurinnen und Konstrukteure
  • StatikerInnen
  • Technische MitarbeiterInnen in Forschungseinrichtungen

Einstiegsvoraussetzungen:

  • facheinschlägiges Bachelorstudium oder
  • eines vergleichbaren und gleichwertigen Studiums

Relevante Meldungen:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.