Biomedizinische Analytik

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Medizinische Diagnostik und Behandlungstechnik 29
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Studienplätze: 26 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science in Health Studies (BSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: https://www.fhg-tirol.ac....

Über das Studium:

Biomedizinische AnalytikerInnen sind SpezialistInnen bei der Durchführung und Auswertung von labor- und funktionsdiagnostischen Untersuchungen.

Welche Interessen und Kompetenzen sollten Sie mitbringen?

Chemie, Humanbiologie und Molekularbiologie zählen zu den Bezugswissenschaften des Studiums. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Interesse an den Naturwissenschaften und der Medizin mitbringen. Experimentierfreude und Neugierde zeichnen Sie ebenfalls aus.

Für die spätere Arbeit im Labor benötigen Sie einen guten Blick für Details, eine hohe Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer sowie manuelles Geschick. Zudem arbeiten Sie sehr genau und interessieren sich für Technik - denn gerade in großen Laboratorien verwenden Sie für die Analysen hochspezialisierte Geräte und Maschinen. Hier gilt es auch nach dem Studium, stets am aktuellen Stand der Technik zu bleiben.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Berufsethik, Bewerbungsstrategien, Biochemie, Chemie, Dokumentation, English, Funktionsdiagnostik, Gentechnologie, Histologie, Humangenetik, Hygiene, Hämatologische Erkrankungen, Immunologie, Immunologische Analyseverfahren, Instrumentelle Analytik, Karriereplanung, Klinische Chemie, Kommunikation im Team, Koordination klinischer Studien, Labororganisation, Lernprozesse, Mathematik, Medizinische Statistik, Mikrobiologie, Mikrobiologische Analyseverfahren, Mikroskopiertechniken, Molekularbiologie, Molekularbiologische Analyseverfahren, Pathobiochemie, Pathologie, Pharmakologie, Physiologie, Qualitätssicherung, Statistik, Strahlenschutz, Toxikologie, Zellbiologie, Zellkultur, Zytologie

Studieninhalt

Zu Beginn des Studiums eignen Sie sich die medizinischen, chemischen und mathematischen Grundlagen an und lernen die Prozessabläufe der Biomedizinischen Analytik kennen. In unseren modernen Ausbildungslaboratorien verknüpfen Sie diese theoretischen Inhalte anschließend mit den dazugehörigen Analysemethoden und Auswertungsverfahren. Zudem erlernen Sie die grundlegenden Handgriffe für die Arbeit im Labor, die Sie im Laufe des Studiums immer weiter verfeinern und verinnerlichen.

Als dritte Säule und weitere Vertiefung Ihres Wissens absolvieren Sie in jedem Fachgebiet ein Berufspraktikum. Insgesamt umfassen die Praktika, die in mehreren Phasen zwischen dem zweiten und sechsten Semester stattfinden, fast ein Drittel Ihres Studiums. Den Großteil der Zeit arbeiten Sie dabei im biomedizinisch-technischen Untersuchungs- und Behandlungsbereich. Teile Ihres Praktikums können aber auch in Forschungseinrichtungen, in der Industrie oder im Bereich der Veterinärmedizin stattfinden. Selbstverständlich ist auch ein Auslandspraktikum, zum Beispiel im Zuge des Programmes Erasmus+, möglich.

Um Sie auf Ihre spätere Arbeit in einem interprofessionellen Team vorzubereiten, absolvieren Sie während Ihres Studiums einige Lehrveranstaltungen mit Studierenden aus anderen Studiengängen. So erfahren Sie schon während des Studiums, wie wichtig es ist, miteinander zu arbeiten und über den Tellerrand der eigenen Disziplin zu schauen.

Eine Besonderheit am Studienstandort Innsbruck ist die frühe Einbindung der Studierenden in aktuelle Forschungsprozesse der lehrenden WissenschaftlerInnen. Schon ab dem ersten Semester erleben Sie, welch hohe Bedeutung wissenschaftliche Erkenntnisse für Ihre Arbeit haben. Dieses Wissen fließt direkt in Ihre Bachelorarbeiten ein, die mit einem dreimonatigen Praktikum in einem Forschungslabor verknüpft sind.

Berufsaussichten / Jobs:

Als Biomedizinische/r AnalytikerIn führen Sie Messungen und Untersuchungen an Körperflüssigkeiten, Geweben und Zellen durch. Mit den Daten liefern Sie vor allem auf dem Gebiet der Human- und Veterinärmedizin wichtige Grundlagen für die Diagnose und Therapie von Krankheiten. Auch in der medizinischen Forschung greift man auf diese Messergebnisse zurück.

Als AbsolventIn erwartet Sie ein breites Betätigungsfeld und vielversprechende Berufsaussichten. Sie können sowohl in diagnostischen Laboratorien von z.B. Krankenhäusern als auch in privaten oder universitären Forschungseinrichtungen arbeiten. Viele unserer Studierenden erhalten bereits im Zuge ihres Berufspraktikums oder des Bachelorarbeit-Praktikums konkrete Jobangebote.

Einstiegsvoraussetzungen:

Eine der folgenden Voraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Studienberechtigungsprüfung
  • Einschlägige, berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen

Relevante Meldungen:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2021  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.