Integriertes Risikomanagement

Masterstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Management und Verwaltung 250
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Studienplätze: 26 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Master of Arts in Business (MA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
berufsbegleitend
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: https://www.fh-campuswien...

Passende Bachelor-Studien

Über das Studium:

Die Organisation in ihrer gesamten Steuerungsvielfalt nachhaltig und effektiv auf eine ungewisse Zukunft vorzubereiten und entsprechend auszurichten, ist das Wesen des Risikomanagements. Dafür ist es notwendig, das Risikomanagement unternehmensweit in die operativen und strategischen Strukturen sowie in die zentralen Schlüsselfunktionen der Organisation zu integrieren, diese zu vernetzen und insgesamt zu steuern. Das Masterstudium vermittelt die dafür erforderlichen Kompetenzen.  Als AbsolventIn sind Sie in der Lage, ein umfassendes Risikomanagementsystem zu entwickeln und aufzubauen, Schlüsselpositionen zu besetzen und die Geschäftsleitung als Business Partner in strategischen Entscheidungen zu unterstützen.

Was Sie mitbringen

Konstruktives und vernetztes Denken und Lösungsorientierung zeichnen Sie persönlich aus. Zu Ihren Stärken zählen darüber hinaus eine systematische Herangehensweise an eine ungewisse Zukunft und der Blick über den Tellerrand. „Nichts ist unmöglich“ ist für Sie mehr als eine Floskel – es motiviert Sie, vorausschauend und analytisch, potenzielle Gefahren, Gefährdungen und Risiken selbst im komplexen Kontext zu erkennen, zu analysieren und umfassende Lösungsstrategien zu entwickeln. Die Herausforderung, den Bereich Risikomanagement in einem Unternehmen operativ und strategisch zu verankern, reizt Sie. Sie bringen grundlegendes Wissen über Betriebswirtschaft oder Prozess- und Qualitätsmanagement mit.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Analysemethoden, Betriebswirtschaftslehre, Bilanzanalyse, Business Continuity Management, Businessplanentwicklung, Crisis Management, Emergency Management, Entscheidungstheorie, Ethik, Führung, Führung und Problemlösung, Human Factor and Safety, Integrated Risk Management, Kommunikation, Komplexität, Kontrollsysteme, Management, Managementmodelle, Organisationstheorie, Prozessdesign, Prozessmanagement, Prüfungsplanung, Qualitätsmanagement, Risikoethik, Risikomanagement, Schnittstellen, Statistik, Systemisches Management, Verhandlungstechnik, Vitale Führung, Wirtschaftskriminalität

Studieninhalt

Wir bieten Ihnen eine akademische Ausbildung, die sich an den Anforderungen der Wirtschaft orientiert und ein an die berufsbegleitende Studienform angepasstes didaktisches Konzept. 

Wir haben über Jahre ein starkes Netzwerk aus Wirtschaft, Politik und Interessensvertretungen aufgebaut, das wir durch eine strategische Kooperation mit dem Institut für Interne Revision Österreich (IIA Austria) noch erweitert und gestärkt haben. In Lehre und Forschung können wir damit auf international erfahrene ExpertInnen aus der Praxis zurückgreifen und gemeinsame Forschungsprojekte betreiben, mit denen wir schwerpunktmäßig innovative Managementansätze weiterentwickeln. Zusätzlich begleiten wir PartnerInnen aus dem Profit- wie dem Non-Profit Bereich in beratender Funktion bei ihren Projekten, so etwa 2014 das Land Burgenland bei der Entwicklung einer Sicherheitsstrategie. Als eine der ersten Hochschulen haben wir das „Three Line of Defense“–Konzept in unsere Ausbildung implementiert.

Was macht das Studium besonders

  • einzigartige Ausbildung im deutschsprachigen Raum
  • Verknüpfung von Wirtschafts- und Managementkompetenzen
  • international anerkannte Zertifikate: Risiko-, Prozess- und QualitätsmanagerIn, Diplomierte(r) interne/r RevisorIn

Mit diesem berufsbegleitenden Studium entscheiden Sie sich für eine im deutschsprachigen Raum einzigartige Ausbildung, die Risikomanagement mit Betriebswirtschaft, Prozess- und Qualitätsmanagement sowie Internal-Audit-Expertise verbindet. Integriertes Risikomanagement ist ein in der Wirtschaft vielschichtiges einsetzbares Studium, sei es in Profit- oder Nonprofit-Organisationen, Konzernen oder in Klein- und Mittelbetrieben, mit dem Sie sich hervorragende Karrierechancen sichern. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit international anerkannte Zertifikate zu erwerben. Für den innovativen Ansatz des Studiums steht das "The Three Lines of Defense"-Modell, das neue Maßstäbe im Risikomanagement setzt und Unternehmen als Basis für ein funktionsfähiges Kontroll- und Überwachungssystem dient.

Qualifikationsprofil:

Kennzahlen sind ein wesentlicher Hebel im Risikomanagement. Es braucht sowohl die Entwicklung finanzieller als auch prozessualer Kennzahlen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, werden im ersten Semester unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt:

  • Personen mit betriebswirtschaftlichem Background werden im Prozess- und Qualitätsmanagement ausgebildet
  • Personen mit Prozess- und Qualitätsmanagement-Know-how werden im BWL – Businessplanning ausgebildet

In den folgenden Semestern eignen Sie sich verschiedene qualitative und quantitative Analysemethoden an. Damit trainieren Sie, Gefährdungspotentiale zu ermitteln, operative sowie strategische Risikolagen zu analysieren und multidisziplinäre Lösungsansätze für ein komplexes Umfeld zu entwickeln. Schließlich lernen Sie, die Effektivität des Risikomanagements, der Kontrollen und der Führungs- und Überwachungsprozesse aus Sicht der internen Revision zu bewerten und zu verbessern. Sie erlangen die grundlegende Berechtigung für das Zertifikat als diplomierteR interneR RevisorIn.

Berufsaussichten / Jobs:

Das Masterstudium bereitet Sie auf Führungs- und Stabsfunktionen in internationalen Konzernen ebenso wie in kleineren und mittleren Unternehmen vor. In diesen Funktionen beraten Sie die Leitung strategisch bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder und bei der Weiterentwicklung des Unternehmens. Mit Ihrer breit gefächerten Ausbildung haben Sie den Vorteil, verschiedene Kontrollfunktionen in Unternehmen wie Risikomanagement, Controlling, Compliance oder Revision übernehmen zu können. Darüber hinaus sind Sie in der Lage, ein umfassendes Kontrollsystem von Grund auf zu etablieren, sowie die dafür notwendigen Prozesse aufzusetzen.

  • Enterprise Risk Management
  • Interne Revision
  • Risikoorientiertes Controlling
  • Compliance
  • IKS
  • Prozessmanagement
  • Prozessorientiertes Risikomanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Quality-Risk Management
  • Strategisches Management
  • Business Development
  • Security Management

Einstiegsvoraussetzungen:

Grundvoraussetzung ist ein Bachelor- oder Diplomstudien-Abschluss an einer Hochschule mit in Summe 180 ECTS. 
AbsolventInnen von wirtschaftswissenschaftlichen Studienrichtungen und des Bachelorstudiums Integriertes Sicherheitsmanagement erfüllen Sie diese Zulassungsvoraussetzung.

AbsolventInnen anderer Studienrichtungen benötigen den Nachweis fundierter Kenntnisse aus den Bereichen Prozess- und Qualitätsmanagement, die sie im Rahmen eines Bachelor- oder Diplomstudiums oder durch einschlägige Institute erworben haben.
Als Studierende müssen Sie über ausreichende Kenntnisse in Deutsch und Basiswissen in Englisch verfügen, um den Fachvorträgen folgen zu können.

Das Aufnahmeverfahren setzt sich aus drei Teilen zusammen:

  • Persönlichkeitstest
  • Fachliche Eignung
  • Aufnahmegespräch

Relevante Meldungen:


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.