Bauingenieurwesen - Baumanagement

Bachelorstudium

Letztes Update: 05.04.2019
Bereich: Baugewerbe, Hoch- und Tiefbau 37
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Studienplätze: 90 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science in Engineering (BSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Berufsbegleitend
Vollzeit
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: https://www.fh-campuswien...

Passende weiterführende Studien

Über das Studium:

40 Studienplätze im berufsbegleitenden Studium, 50 Vollzeit 

Die Baubranche braucht Allround-BauingenieurInnen mit starkem Praxisbezug. Auf diesen Bedarf zugeschnitten sind im Bachelorstudium Bautechnik, Wirtschaft, Recht, Projektmanagement und Soft Skills zu einem Gesamtpaket zusammengeschnürt. Dieses Studium genießt einen hervorragenden Ruf in der Bauwirtschaft – unser intensiver Austausch mit Unternehmen wie FCP, ÖBB, PORR und STRABAG SE erhöht laufend die Qualität in der Ausbildung und macht Sie gleichzeitig zu gefragten MitarbeiterInnen.

Sie sind von allem fasziniert, was mit Bauen zu tun hat. Besonders interessieren Sie sich für naturwissenschaftliche Zusammenhänge, mathematische Fragestellungen, haben Freude am Zeichnen von technischen Sachverhalten und bringen ein gutes wirtschaftliches Grundverständnis mit. Persönlich sind Sie strukturiert, belastbar und offen für Menschen. Sie verfügen über einen analytischen Verstand, handeln praxisnah und lösungsorientiert.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Abfallwirtschaft, Anlagenrecht, Arbeitsrecht, Arbeitssicherheit, Arbeitsvorbereitung, Bauchemie, Baugeschichte, Baukonstruktion, Bauphysik, Baustoffkunde, Bauverfahrenstechnik, Bauökologie, Betriebswirtschaftslehre, Bodenmechanik, Brückenbau, Business English, CAD, Darstellende Geometrie, Fertigkeitslehre, Gebäudelehre, Hohlraumbau, Infrastrukturprojekte, Ingenieurgeologie, Internationale Großbauvorhaben, Kommunikation, Konstruktiver Holzbau, Kulturgeschichte, Lerntechnik, Massivbau, Mind Management, Nachhaltige Energiekonzepte, Nachhaltigkeit in der Bautechnik, Operative Baustellensteuerung, Personalmanagement, Physik, Planen und Bauen im Bestand, Projektentwicklung, QM, Raumordnungsrecht, Siedlungswasserbau, Stahlbau, Stahlbetonbau, Statik, Statistik, Technische Gebäudeausstattung, Technische Mathematik, Umweltanalytik, Verfassungsrecht, Verkehrswegebau, Vermessungskunde, Verwaltungsrecht, Wirtschaftsmathematik, Wissenschaftliches Arbeiten

Studieninhalt

Die FH Campus Wien hat über fünfzehn Jahre Erfahrung mit Bautechnikstudiengängen und in dieser Zeit eine umfangreiche Expertise und ein großes Netzwerk aufgebaut, das Ihnen im Studium, auf der Praktikumssuche und beim Berufseinstieg viele Möglichkeiten bietet. Zu diesem Netzwerk gehören Bauunternehmen wie STRABAG SE, die mit der FH Campus Wien auch im Rahmen der Weiterbildung ihrer MitarbeiterInnen zusammenarbeitet. Darüber hinaus können Sie im Studium an F&E-Projekten mitarbeiten und so den Dialog zwischen Praxis und Wissenschaft an der FH mitgestalten und weitere Kontakte für Ihre berufliche Zukunft knüpfen. Beispielsweise entwickelt der Fachbereich gemeinsam mit der TU Wien und der TU Graz ein praxisgerechtes Ingenieurmodell, um den tatsächlichen Querkraftwiderstand bei Bestandsbrücken aus Stahlbeton zu ermitteln, der nach derzeit gültigen Rechenmodellen für den Weiterbetrieb zu niedrig scheint. In der Seminarreihe "Ausgewählte Kapitel aus der Baupraxis" laden wir regelmäßig zur Weiterbildung ein. Praxisnähe ist auch garantiert, wenn wir mit hochkarätigen ExpertInnen einen unserer frei zugänglichen Vortragsabende im Rahmen der Campus Lectures veranstalten.

Was macht das Studium besonders:

  • Praxisnahe Basisausbildung zu Allround-BauingenieurInnen
  • Kennenlernen von möglichen Spezialisierungen
  • Starkes Netzwerk mit Topunternehmen der Baubranche

Die Kombination von Bautechnik, Wirtschaft und Soft Skills macht dieses generalistische Studium zu einer praxisnahen Ausbildung für Allround-BauingenieurInnen. Als AbsolventIn sind Sie den anspruchsvollen Aufgaben des Baustellen-Projektmanagements gewachsen und unmittelbar in Unternehmen einsetzbar. Neben der breiten inhaltlichen Ausrichtung und den damit verbundenen hervorragenden Berufsaussichten bietet das FH-Studium zahlreiche weitere Vorteile: Sie lernen in Kleinstgruppen und profitieren vom hervorragenden FH-Netzwerk mit Top-Unternehmen der Baubrache wie STRABAG SE, PORR, ÖBB oder FCB. Allein der hervorragende Ruf, den das Studium in der Bauwirtschaft genießt, ist ein nützlicher Baustein auf Ihrem Karriereweg.

Qualifikationsprofil:

Ihre Ausbildung stützt sich auf die drei Säulen Technik, Wirtschaft und Persönlichkeit und beinhaltet die Kernfächer Baubetrieb und Bauwirtschaft, konstruktive Grundlagen, Tief- und Ingenieurbaukunde sowie Hochbau. 

  • Sie setzen sich mit den allgemeinen und technischen Grundlagen des Bauingenieurwesens auseinander und erwerben die für den Baubetrieb und Bauwirtschaft notwendigen wirtschaftlichen und rechtlichen Kenntnisse.
  • Sie erarbeiten sich fundiertes Wissen im Bereich der Planung und Bauausführung: konstruktive Grundlagen, Ingenieurbaukunde, Hochbaukunde, Bauverfahren.
  • Sie befassen sich mit den theoretischen Grundlagen des Vertragsmanagements, des Claim-Managements, der Kosten- bzw. Terminplanung und deren praktischer Anwendung. Business English sowie Soft Skills gehören zu Ihrem erweiterten Basiswerkzeug.
  • Sie absolvieren acht Wochen Praktika, in denen Sie Ihre erworbenen theoretischen Kenntnisse gezielt anwenden.

Berufsaussichten / Jobs:

Als gut ausgebildete BautechnikerInnen wirken Sie mit, um Bauprojekte konstruktiv zu planen oder abzuwickeln. So können Sie beispielsweise als BauleiterIn operativ tätig werden. Insgesamt stehen Ihnen vielfältige berufliche Möglichkeiten auf AuftraggeberInnen- oder AuftragnehmerInnenseite offen: in bauausführenden Unternehmen, zu denen die gesamte Bauindustrie, Baumeister, Stahl-, Leichtmetall- und Holzbauunternehmen, Baunebengewerbe, Sanierungs- und Revitalisierungsbetriebe sowie die Baustoffindustrie gehören, aber auch in Bauabteilungen von Gebietskörperschaften, Banken oder Versicherungen. Gute Berufsaussichten erwarten Sie darüber hinaus in Ziviltechniker- und Planungsbüros.

  • Bauausführende Unternehmen (Baugewerbe, Bauindustrie)
  • Baustoffproduktion, Baustoffhandel
  • Bauträger/Bauträgerin
  • Architektur- und Planungsbüros
  • Ingenieur- und Konstruktionsbüros
  • Verwaltungsstellen der Öffentlichen Hand
  • Immobilienbezogene Dienstleistungen
  • Bauabteilungen privater Auftraggeber (Handelsketten, Versicherungen, Banken)

Einstiegsvoraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife:
    • Reifezeugnis einer Allgemeinbildenden oder Berufsbildenden Höheren Schule.
    • Berufsreifeprüfung
    • Gleichwertiges ausländisches Zeugnis
  • Studienberechtigungsprüfung
  • Einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfung
  • Regelung für Studierende aus Drittstaaten

Das Aufnahmeverfahren umfasst einen schriftlichen Test und ein Gespräch mit der Aufnahmekommission.

Relevante Meldungen:


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.