Gesundheitsförderung und Personalmanagement

Masterstudium

mit Zugangsbeschränkung
Befindet sich in Akkreditierung

Campus Pinkafeld

Letztes Update: 02.12.2019
Bereich: Gesundheit 147, Management und Verwaltung 310
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Studienplätze: 24 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Master of Science in Health Studies - MSc
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
berufsbegleitend
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://www.fh-burgenland...

Über das Studium:

geplant ab Herbst 2019, vorbehaltlich der Genehmigung durch die entsprechenden Gremien

In diesem Studium sind Sie richtig, wenn Sie Gesundheitsthemen im Personalwesen verantworten möchten bzw. betriebliches Gesundheitsmanagement in Ihrem Unternehmen gestalten wollen oder Gesundheitsförderungs- und Gesundheitsforschungsprojekte in unterschiedlichen Settings leiten, umsetzen und evaluieren wollen.

"Wir bilden unsere Studierenden zu Professionisten im Umfeld Personalmanagement und Gesundheitsförderung aus, die Lösungen für die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt generieren. Zusätzlich haben die AbsolventInnen durch das fundierte methodische und fachliche Wissen unterschiedlichste Karrieremöglichkeiten im öffentlichen und privaten Bereich."

Florian Schnabel 
Studiengangsleiter

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Biometrie, Biostatistik, Change Management in Gesundheitsprojekten, Critical Thinking, Datengenerierung und -aufbereitnug, Datenreporting, Datenvisualisierung, Epidemiologie, Gesundheitsforschung, Gesundheitsförderung und Prävention, Gesundheitsökonomie, Gesundheitsökonomische Evaluation, Krisenmanagement, Multimediale Kommunikationstechnologien, Projektmanagement, Prozessmanagement, Scientific English, Statistik

Studieninhalt

Highlights

  • Umfassende und einzigartige Verbindung der Themenbereiche GesundheitsförderungGesundheitsforschung und Personalmanagement
  • Berücksichtigung individueller Interessensschwerpunkte mithilfe der Vertiefungsmodule „Gesundheitsförderung/Gesundheitsforschung“ und „Personalmanagement“
  • Möglichkeit des Erwerbs von Zusatzqualifikationen in Form von Zertifizierungen (RisikomanagerIn für Gesundheitsförderung/Gesundheitsforschung oder Personalmanagement in Kooperation mit Austrian Standards, Sicherheitsvertrauensperson, ProjektmanagerIn, Betriebliches Gesundheitsmanagement)
  • Umsetzung und Dokumentation eines realen Projektes während des Studiums

Berufsaussichten / Jobs:

Nach Studienabschluss können unsere AbsolventInnen Gesundheitsagenden im Personalwesen übernehmen.
Projekte und Programme im Bereich Gesundheitsschutz, betriebliche Gesundheitsförderung und Wiedereingliederung nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen implementieren und auf ihre Wirksamkeit hin prüfen.

Weiters können unsere AbsolventInnen in allen Settings der Gesundheitsförderung (Schulen, Gemeinden, Kindergärten, …) ihre methodischen und fachlichen Kompetenzen einbringen. Zusätzlich können AbsolventInnen auch in der Gesundheitsforschung oder Gesundheitspolitik tätig werden.

Typische Einsatzbereiche:

  • Umsetzung von betrieblichem Gesundheitsmanagement
  • Implementierung der Gesundheitsaktivitäten in das CSR- Reporting
  • Leitung von Personal- und Organisationsentwicklungsprojekten
  • Leitung von Gesundheitsförderungsprojekten in unterschiedlichen Settings
  • Health Consulting
  • Aufbereitung von evidenzgesichertem Public Health-Wissen

Einstiegsvoraussetzungen:

Abschluss eines mind. dreijährigen facheinschlägigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung.
Fehlende inhaltliche Zulassungsvoraussetzungen im Berich Gesundheitsförderung, Gesundheitswesen, BWL und Kostenrechnung können nachgeholt werden.

Relevante Meldungen:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.