Das weltweit einzigartige Live Quiz für Ihre Veranstaltung

www.streamquiz.at

Elementare Musikpädagogik

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Ausbildung von Lehrkräften mit Fachspezialisierung 201
Umfang 8 Semester / 240 ECTS
Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: gesetzl. Studiengebühr (363,30€ pro Semester)
Website: https://www.bruckneruni.a...

Über das Studium:

Im Zentrum der Anton Bruckner Privatuniversität steht die Ausbildung hochbegabter junger MusikerInnen, TänzerInnen und SchauspielerInnen aus allen Teilen der Welt zu gereiften, individuellen Künstlerpersönlichkeiten und PädagogInnen.

Offenheit für das Neue geht dabei stets mit dem Vertrauen auf die reiche Musiktradition Hand in Hand. Studienangebote, wie z.B. Jazz und Improvisierte Musik, Alte Musik und Historische Aufführungspraxis, Elementare Musikpädagogik oder Musik und Medientechnologie zeugen neben den klassischen Bühnenfächern und den künstlerisch-pädagogischen Studienrichtungen von der Dynamik der jungen Universität am Standort Linz.

Im Mittelpunkt des Studiums der Elementaren Musikpädagogik (EMP) steht die künstlerische Entwicklung individueller Ausdrucksmöglichkeiten in den Bereichen Musik, Bewegung und Stimme. Diese Bereiche durchdringen einander und werden in gruppendynamischen Improvisations- und Gestaltungsprozessen variantenreich verknüpft. Die dadurch erworbenen Erfahrungen bilden die Basis für das pädagogische Handeln. Aus vermeintlich Einfachem entstehen ästhetische Kunstwerke. 

 

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Akustik, Alte Musik, Betriebssysteme, Betriebswirtschaftslehre, Bewegung und Tanz, Blockflöte, Didaktik, Elektroakustische Medien, Gehörbildung, Gitarre, Hospitation, Instrumentalpädagogik, Instrumentenkunde, Kommunikation, Kommunikationsfertigkeit, Komposition, Kulturgeschichte, Kulturmanagement, Kultursoziologie, Marketing, Musik, Musikanalyse, Musikgeschichte, Musikjournalistik, Musikpädagogik, Musizieren mit behinderten Menschen, Neue Musik, Popularmusik, Pädagogische Psychologie, Rhetorik, Satzlehre, Schlagwerk, Statistik, Stimmbildung, Vokalgestaltung, Volksmusik, Öffentlichkeitsarbeit

Studienaufbau:

  • EMP – die künstlerische Ausbildung: Fokussiert die persönliche Gestaltungskraft und die Entwicklung künstlerischer Kompetenzen. Die Beziehung von Musik, Bewegung und Stimme bildet dabei den Mittelpunkt der prozessorientierten Arbeit in Gruppen.
  • EMP – die pädagogische Ausbildung: Ermöglicht die Entwicklung pädagogischer Fähigkeiten und Fertigkeiten und die Beschäftigung mit den wissenschaftlichen Grundlagen des Faches, sowie das didaktische Erfassen des gesamten Berufsfeldes.
  • Module aus dem Studium Instrumentalpädagogik und Gesangspädagogik (IGP) bieten u.a. die künstlerische und didaktische Ausbildung auf einem Instrument (mit Gesang) mit dem Ziel des Erwerbs einer Lehrbefähigung in diesem Bereich.

Qualifikationsprofil:

Das Studienangebot wendet sich an pädagogisch interessierte und musikalisch vorgebildete Persönlichkeiten, die sich in den Bereichen Musik-Bewegung-Stimme künstlerisch ausdrücken wollen. 

Berufsaussichten / Jobs:

Absolvent/innen der EMP arbeiten in künstlerischperfomativen Kontexten sowie in zahlreichen künstlerisch-pädagogischen Bereichen u.a. an der Musikschule, in Bereichen der integrativen/inklusiven Pädagogik, in der Erwachsenenbildung sowie in der Konzertpädagogik.

Einstiegsvoraussetzungen:

Eine Matura ist nicht erforderlich. Interessent/innen für einen Studienplatz haben eine Aufnahmeprüfung zu absolvieren. 


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.