So vielfältig kann dein Urlaub in Österreich werden

21. Juli 2020 - 13:16

Der Sommer ist da, aber du hast deinen Urlaub noch nicht geplant? Ob eine Fernreise am studentischen Budget oder doch an Corona scheitert, sei dahingestellt. Wir zeigen dir, was du in Österreich alles erleben kannst. Lass dich inspirieren, es ist bestimmt etwas für dich dabei.

Low Budget Urlaub

Urlaub kostet. Leider. Vor allem als Student hat man nicht immer das passende Kleingeld. Deswegen haben wir dir hier ein paar Möglichkeiten rausgesucht, mit denen du dein Geldbörserl schonen kannst und trotzdem viel erlebst:

  • Selbstversorger-Apartments: Hotels, Pensionen oder Airbnbs zwicken ordentlich was vom Urlaubsbudget ab. Zum willkommenen Retter in der Not können hier ausgerechnet Studentenheime werden, denn einige von ihnen stellen im Sommer von Heim- auf "Urlaubsbetrieb" um. So werden beispielsweise einige STUWO Studentenheime zu Ferienhäusern mit Selbstversorger-Apartments. Ab 49€ pro Nacht kannst du dann schon in den schönsten Regionen Österreichs nächtigen. Nettes Goodie on top: Inkludiert sind hauseigene Fitnessbereiche, Fahrradabstellplätze und kostenlose Freizeitangebote.
     
  • Museen: Viele Museen in Österreich bieten immer wieder tolle Aktionen - oft mit freiem Eintritt. Check doch mal „Die lange Nacht der Museen“ in Wien, oder die Museumswoche in Salzburg; ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle!
     
  • Free Walking Tours: Wien bietet kostenlose Touren an, die von Einheimischen geführt werden und täglich zu einem bestimmten Zeitpunkt stattfinden. Man erfährt viel über die Stadt und den ein oder anderen Geheimtipp. Am Ende der Tour freuen sich die Guides, wenn man ihnen ein kleines Trinkgeld hinterlässt. Sehr empfehlenswert, um gleich mal auch die neue Stadt kennenzulernen. 
     
  • Kultur pur: Du gehst gerne ins Theater, die Karten sind dir aber zu teuer? Häufig gibt es preiswerte Stehplatzkarten schon ab 3€, wo man Theateraufführungen, Konzerte oder in Opern einen fantastischen Abend erleben kann. Konservatorien bieten teilweise komplett kostenlose Konzerte an, bei denen Schüler ihre Werke präsentieren.


Badeurlaub

Mehr als 25.000 Seen in Österreich locken ins kühle Nass. Neben Schwimmen, Baden und Faulenzen, kannst du in vielen Seen auch wunderbar Segeln, Windsurfen oder Kitesurfen. Ebenfalls gibt es bei vielen Seen schöne Campingplätze, um dem Sommerurlaub den letzten Schliff zu verleihen. Machmal lässt sich auch hervorragend tauchen. Wenn du lieber über Wasser bleiben willst, kannst du dich auch beim Angeln entspannen. Für mehr Action kannst du dich beim Wasserskifahren austoben oder mit dem Motorboot den See unsicher machen. Wir haben dir ein paar Highlights rausgesucht:

  • Wörthersee: Mit Wassertemperaturen im Sommer von ca. 25 Grad Celsius zählt der Wörthersee zu den wärmsten Seen Österreichs und lockt nicht nur die Schickeria an die Ufer.  Der größte See Kärntens bietet ideale Bedingungen für Segler, Wasserskifahrer oder Wakeboarder. Wer möchte, kann auch ein Motorboot-Taxi über den See nehmen und sich die Villen am Wasser ansehen, die im Stil der „Wörthersee-Architektur“ gebaut sind.
     
  • Neusiedlersee: Das Meer der Wiener bzw. der größte See Österreichs: der Neusiedlersee im Burgenland ist nicht nur UNESCO-Weltnaturerbe sondern auch bekannt für seine idealen Windverhältnisse für Segler, Surfer und Kitesurfer. Die Gegend rund um den Neusiedlersee zählt zu den sonnenreichsten Orten Österreichs und kann zu Wassertemperaturen von bis zu 30 Grad Celsius führen. Die durchschnittliche Tiefe von 1,8 Metern erlaubt es leider nicht Motorboot oder Wasserski zu fahren.
     
  • Attersee: Der größte See in Oberösterreich ist besonders für Taucher ein beliebtes Urlaubsziel, da der Attersee eine sehr gute Sicht von bis zu 25 Meter erlaubt. Außerdem gibt es sehr schöne Campingmöglichkeiten, um den Urlaub abzurunden.


Wanderurlaub

Das Land der Berge hat in jedem der 9 Bundesländer schöne Pfade für Wanderer zu bieten. Sei es Pilgerwanderungen, Themenwanderwege, Wandern entlang wilder Wasser und Wasserfälle oder Höhenwanderwege – in Österreich wirst du bestimmt fündig. Es gibt sogar ganze Wanderdörfer, wo du dich fernab von Alltag und Hektik erholen kannst.

  • Alpe-Adria-Trail: Weitwanderwege und Mehrtagestouren kannst du beim Alpe-Adria-Trail unternehmen. Er ist ganze 750 km lang und führt durch Österreich, Slowenien und Italien. Die ersten 21 der 43 Etappen liegen in Österreich und es kann mit 8 Stunden pro Etappe gerechnet werden. Gestartet wird am Großglockner, Kärnten.
     
  • Abenteuer Hängebrücke am Dachstein: 100 Meter lang und 400 Meter über dem Abgrund – hier ist Nervenkitzel garantiert! Der Dachstein in der Steiermark  bietet mit der „Treppe ins Nichts“ atemberaubende Weit- und Tiefblicke in beeindruckenden Bergpanorama.
     
  • Venediger-Höhenweg Süd: Einer der schönsten Höhenwanderwege startet in Reith am Seefeld, Tirol und führt dich in 7 Etappen über einen Teil des Venedigers. Eine sagenhafte Aussicht kannst du vom Gipfel des Großvenedigers genießen. Eine gute Ausrüstung wird empfohlen, da einige Teile des Höhenwanderwegs etwas anspruchsvoller sind.
     
  • Myrafälle in Niederösterreich: Unweit von Wien gibt es den Themenwanderweg der Myrafälle. Besonders im Sommer bieten die Myrafälle eine kleine Erfrischung an heißen Sommertagen. Ein Ausflug ins schöne Niederösterreich lohnt sich auf alle Fälle!


Städtetrip

Ob historische und prunkvolle Altstadt oder kleine pittoreske Orte – kaum ein Land hat so eine Vielfalt an Städten zu bieten wie Österreich.

  • Wien: Wien, Wien nur du allein sollst stets die Stadt meiner Träume sein – sagte schon ein österreichischer Wienerlied-Komponist. Zu Recht, denn Wien hat eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie den Stephansdom, die Wiener Ringstraße oder den Tiergarten Schönbrunn um die bekanntesten genannt zu haben. Im Café Hawelka kannst du eintauchen in die Wiener Kaffeehaus-Kultur, welche 2011 zum UNESCO immateriellen Weltkulturerbe erhoben wurde. Abends kannst du die Heurigen-Kultur von Wien kennenlernen, welche zwar noch kein Weltkulturerbe aber trotzdem sehr empfehlenswert ist. Zumeist am Stadtrand, wie Neustift, Sievering oder Oberlaa, bieten sie eine entspannte Kulisse für einen ausklingenden Abend.
     
  • Salzburg: Die Mozart-Stadt ist jedes Jahr ein beliebter Ort für TouristInnen aus dem In- und Ausland. Neben den Salzburger Festspielen ist auch der Schlossgarten von Schloss Hellbrunn eine beliebte Attraktion. Insbesondere im Sommer bieten die Hellbrunner Wasserspiele eine erfrischende Abkühlung. Wer es noch kühler haben möchte, kann die Eisriesenwelt Werfen besuchen; eine 42 Kilometer lange Höhle, in der sich im Sommer während der Schneeschmelze Eisriesen bilden.
     
  • Bregenz: Ein wahrer Geheimtipp ist die Hauptstadt am Bodensee im Ländle. Die Bregenzer Festspiele ziehen jedes eine große Menge an TouristInnen nach Vorarlberg an, da die aufwändigen Bühnenbilder auf dem Bodensee ein einzigartiges Spektakel sind. Die Bühnenbilder sind teilweise auch außerhalb der Festspiele zu sehen. Außerdem befindet sich der größte Turmzwiebel Mitteleuropas in Bregenz. Der Martinsturm wurde 1601 gebaut und eröffnet dir einen großartigen Panoramablick über die Altstadt von Bregenz, den Bodensee und den Bregenzer Hausberg.

Du siehst, Österreich hat viel zu bieten. In diesem Sinne - der Urlaub kann kommen!

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.