Leitfaden zum Umgang mit digitalen Medien für NÖ Freizeitpädagogen

27. Dezember 2018 - 10:41

Rund 320 Freizeitpädagogen in Niederösterreich haben einen Leitfaden zum Umgang mit digitalen Medien erhalten. Die Arbeitsmappe, die von der NÖ Familienland GmbH versendet wurde, soll laut Aussendung unter anderem die Vermittlung des richtigen Umgangs mit der digitalen Welt aufgreifen und Übungsbeispiele vorstellen. Hervorgehoben wird zudem die positive Wirkung des gemeinsamen Musizierens.

Kinder sollen lernen, mit digitalen Inhalten verantwortungsvoll umzugehen
Kinder sollen lernen, mit digitalen Inhalten verantwortungsvoll umzugehen

Aufbauen sollen die Unterlagen auf den Anfang November vom Land Niederösterreich und dem Landesschulrat gemeinsam präsentierten Empfehlungen zum richtigen Umgang mit sozialen Netzwerken für Schulen. Die Erweiterung dieser Arbeitsmappe umfasst der Aussendung zufolge zwei Themenschwerpunkte. Der pädagogische Teil liefert Handlungsanleitungen und Tipps zur Nutzung der digitalen Medien und zur Vermittlung von digitaler Kompetenz. Der Broschüre "Safer Internet in der Volksschule" können etwa Übungen zu einzelnen Themenbereichen wie dem Urheberrecht, "Meine Spuren im Netz" und Computerspielen entnommen werden.

"In der schulischen Tagesbetreuung sind die Pädagoginnen und Pädagogen mit Themen wie Handy, Internet & Co. konfrontiert. Ziel ist es, den Kindern eine digitale Grundausbildung zukommen zu lassen, sodass sie Medien kritisch verstehen, bewerten und mit den Inhalten letztendlich konstruktiv und verantwortungsvoll umgehen", erklärte Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (ÖVP).

Der praxisnahe Teil der Erweiterung beschäftigt sich mit dem gemeinsamen Musizieren. "Stimmungsvolle Lieder, zum Teil auch unabhängig von der Sprache, laden zum Mitsingen ein", heißt es in der Aussendung. Entstanden ist dieser Abschnitt aus einer Kooperation mit dem Musikschulmanagement NÖ.

(APA/red, Foto: APA)



tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.