Humanmedizin

Alle Infos & Studienmöglichkeiten in Österreich

Du befindest dich hier::
Alle Kategorien >Gesundheit, Medizin und Sozialwesen >Gesundheit > Humanmedizin


Medizin studieren - Allgemeines

Die meisten, die „Medizin“ studieren wollen, meinen damit das Studium der Humanmedizin. Interessiert du dich für die Gesundheit der Kauleiste, ist das Zahnmedizin-Studium das richtige.

Humanmedizin kannst du nicht nur an Universitäten, sondern inzwischen auch an Privatuniversitäten in Österreich studieren. Gesagt sei, dass das Medizin-Studium an Privatunis im Gegensatz zu einem Studium an einer Universität aber verhältnismäßig teuer ist: An der Sigmund Freud Privatuniversität beträgt die Studiengebühr zum Beispiel 12.500€ pro Semester.

An den Medizin-Unis ist das klassische Humanmedizin-Studium als Diplomstudium angelegt – nach 12 Semestern respektive 6 Jahren (inkl. der Absolvierung von Famulaturen/Praktika und dem Klinsich-Praktischen Jahr) schließt du mit dem Doctor medicinae universae (Dr.med.univ.). Als DoktorIn der gesamten Medizin verfügst über hohe fachliche, aber auch menschliche Kompetenzen. Es geht also um wissenschaftliche Vorbildung für den ärztlichen Beruf in allen Fachrichtungen, und das nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch.

Seit 2014 gibt es auch eine Medizin Fakultät – und somit ein Medizin Studium - an der Universität Linz. Dieses ist im Bachelor/Master System eingerichtet und wird in Kooperation mit der Medizinischen Universität Graz durchgeführt. Alle Studienfächer- und Module der ersten beiden Studienjahre absolvierst du hier wahlweise in Linz oder Graz, Studienfächer und -module aus den Semestern 5 und 6 dann jedenfalls an der Johannes Kepler Uni Linz. Das ebenfalls 6-semestrige Masterstudium musst du dann in Linz absolvieren. Summa sumarum dauert es also auch in dieser Variante 12 Semester respektive 6 Jahre bis zu deinem Dr.med.

An der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität ist das Studium der Humanmedizin ein Diplomstudium, die anderen Privatuniversitäten haben ihr Medizin-Studium ebenso nach dem Bachelor/Master System eingerichtet.


Humanmedizin - alle Studienmöglichkeiten in Österreich:

Studienart:
Anbieter:

12 Studiengänge gefunden

Du kannst Medizin in Österreich also in Linz, Krems, Salzburg, Graz, Innsbruck oder Wien studieren. Kommt ein Medizin-Studium an einer Privatuniversität für dich nicht in Frage, bleiben dir die MedUnis in Linz, Graz, Innsbruck oder Wien. 

MedAT – die Aufnahmeprüfung für das Medizin Studium in Österreich

Früher, ja früher da war alles besser, sagt man. Was den Zugang zum Medizin-Studium betrifft, stimmt das wahrscheinlich wirklich. Heute sind die Medizin-Studien an den öffentlichen Unis alle zugangsbeschränkt, die gefürchtete Einstiegshürde nennt sich MedAT und ist ein gemeinsames Aufnahmeverfahren der Medizinischen Universitäten Wien, Graz, Innsbruck und der MedFakultät der Uni Linz für die Studien, und zwar nicht nur für das Studium der Humanmedizin, sondern auch für die Zahnmedizin. Die Teilnahme am MedAT Test ist nicht gratis, die Kostenbeteiligung beläuft sich inzwischen auf 110€ pro Anmeldung (Stand 2019).

Der Ablauf ist dabei in der Regel wie folgt – bitte informiere dich aber auf den Websites unbedingt nach dem exakten Datum:

  1. Internet Anmeldung (in der Regel im März)
  2. Bezahlung der Kostenbeteiligung (bis spätestens Ende März)
  3. Teilnahme am MedAT Test (im Juli)
  4. Bekanntgabe der Testergebnisse
  5. Im Idealfall hast du erfolgreich abgeschnitten, erhältst einen Studienplatz aufgrund deiner Platzierung auf der Rangliste und bist dadurch um Studium zugelassen

Ablegen kannst du den MedAT an allen MedUnis, also in Wien, Innsbruck, Graz oder Linz, er findet an allen Studienorten zeitgleich in deutscher Sprache statt. Dein Testergebnis gilt allerdings nicht für alle Standorte, sondern nur für jenen, an dem du ihn abgelegt hast und auch nur für das aktuelle Studienjahr. Erhältst du eine Studienplatzzusage, kannst dein Studium aber nicht antreten, gibt es die Option der Beurlaubung, wenn wichtige Gründe vorliegen. Beim MedAT helfen dir auch keine sehr guten Schulnoten, es zählt einzig und allein das Test-Ergebnis. Es versteht sich von selbst, dass Testergebnisse nicht auf andere Personen übertragbar sind. Alle Informationen zur Anmeldung findest du hier.    

Berufsaussichten:

Prinzipiell bildet dich das Studium der Humanmedizin für eine Tätigkeit als Ärztin bzw. Arzt aus. Nach deiner Facharztausbildung kannst du in einem Krankenhaus arbeiten oder dich mit einer eigenen Praxis niederlassen. Weitere Berufsbilder sind unter anderem:

  • Betriebsärztliche Tätigkeit
  • Medizinische Forschung
  • Öffentliche Verwaltung
  • Medizinjournalismus
  • Beratungstätigkeit

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.