ÖH-Wahl: Bisher sechs Listen zugelassen

12. April 2017 - 9:36

Bisher sind sechs Listen für die Wahlen zur Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) von 16. bis 18. Mai zugelassen, teilte die Bundeswahlkommission auf Anfrage der APA mit. Am 11. April endet die Einreichfrist für österreichweite Kandidaturen, Fraktionen müssen bis Mitternacht ihre Kandidaturen eingebracht haben. Dazu nötig sind 200 Unterschriften von Studenten von sieben Hochschulen.

Die Wahlkommission hat bisher den Ring Freiheitlicher Studenten (RFS), die AktionsGemeinschaft (AG), den Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ), die Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS), die Fachschaftslisten Österreichs (FLÖ) und den Kommunistischen StudentInnenverband (KSV&KJÖ) zugelassen. Am 13. April wird das Gremium erneut tagen und nach Ablauf der Verbesserungsfrist am 18. April endgültig über den Stimmzettel und die Reihenfolge der Listen darauf entscheiden.

Die FLÖ haben nun in einer Aussendung mit Johanna Zechmeister, Sascha Rossmann, Anna Klampfer und Sebastian Höft ihr Spitzenkandidaten-Quartett für die ÖH-Wahl bekannt gegeben. Alle vier sind erfahrene Studentenvertreter: Zechmeister ist derzeit Vorsitzende der ÖH an der Medizinischen Universität Wien, Rossmann stellvertretender ÖH-Vorsitzender an der Technischen Universität (TU) Graz, Klampfer im ÖH-Vorsitzteam an der TU Wien und Höft ÖH-Vorsitzender an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Ihre Forderungen und Ziele wollen die FLÖ bei einer Pressekonferenz am 24. April bekannt geben.

(APA/red, Bild APA/Neubauer)



3615 Jobs für Studenten & Absolventen

freiwillige Mitarbeit an der KinderuniWien

Kinderbüro der Universität Wien

Interviewer (w/m) für Fahrgasterhebung im Fernverkehr der ÖBB

ist PTV Austria Planung Transport Verkehr GmbH

Jurist/-in

NÖ Landes-Landwirtschaftskammer

Ferialstellen in der Einsatzplanung

Volkshilfe Wien gemeinnützige Betriebs-GmbH

Werkstudenten (m/w)

UTA Austria GmbH