MED UNI INNSBRUCK gewinnt die HÖRSAAL POKER SERIES 8 - Double!

27. März 2017 - 15:57

Die achte Hörsaal Poker Series geht wohl in die Geschichte ein. Einerseits, weil wir im 8. Jahr mit der absoluten Rekordanzahl von 70 Teams ins Rennen gingen, andererseits, weil es uns zum ersten Mal gelang, das Finale nicht „nach“ der Party sondern direkt vor Ort zu spielen. Und als wäre das alles nicht schon Grund genug,  holt das Team der MED UNI INNSBRUCK nach ihrem beeindruckenden Sieg bei der HPS 6 nun auch den Sieg bei der HPS 8 und ist somit das erste Team in unserer doch schon längeren Geschichte, das den Titel doch tatsächlich ein zweites Mal für sich beanspruchen kann. Noch unglaublicher: FAST wäre den bis dahin amtierenden Champs von der WU Wien das gelungen, was bis heute noch niemand geschafft hat: Die direkte Titelverteidigung. Die Burschen von der Wirtschaftsuni beenden die Hörsaal Poker Series nur ganz knapp geschlagen auf Rang 2, dürfen sich aber dank Preissharing auch über ein üppiges Trostpflaster freuen. Doch alles der Reihe nach!

v.l.n.r. Wolfgang Tritthart (win2day Pokermanager), Med Uni IBK Team Daniel Bramböck, Michael Schett & Daniel Pfister, Tommy Fermüller (Veranstalter)

v.l.n.r. Wolfgang Tritthart (win2day Pokermanager), Med Uni IBK Team Daniel Bramböck, Michael Schett & Daniel Pfister, Tommy Fermüller (Veranstalter)


Mit sage und schreibe 70 Teams startete die Hörsaal Poker Series am 10.11.16 in die bereits achte Ausgabe. 8 Online Turniere im win2day Pokerroom später waren dann am 23. Jänner 2017 die TOP 8 gefunden. Dank Lucky Loser Turnier konnte sich im letzten Moment noch ein Team der Uni Innsbruck qualifizieren, die amtierenden WU-Champs rutschten über das verdiente Wildcard Ticket (9. in den Online-Turnieren, 2. im LL-Turnier) in letzter Sekunde in die Final-TOP-10.

Diese 10 Teams respektive 30 Damen und Herren trafen dann am Freitag, 17. März 2017, bei unserem „PADDYSFEST“ in der Wiener Ottakringer Brauerei erstmals „in echt“ aufeinander, um zum 8. Mal um den Titel der akademischen Poker-Meister zu rittern. Auch für uns ein absolutes Novum, konnte ich mich als Veranstalter bis dato ja immer (zumindest halbwegs) auf das Gelingen der Party konzentrieren, da wir das Finale in der Regel erst am nächsten Tag im Casino Wien oder Baden gespielt haben. Ein tückisches Unterfangen, wie ich feststellen durfte ;-) . Seit 8 Jahren begleite ich nun selbst die HPS selbst und kann dieses „Baby“ einfach nicht abgeben - böse Zungen behaupten, dass das Turnier meinen herrischen Ton braucht, der notwendig sei, damit wir stets ein so unkompliziertes und erfolgreiches Turnier spielen können …wir reden immerhin von 210 TeilnehmerInnen dieses Mal ….  ich halte das aber für ein ganz böses Gerücht ;-)

Team Uni Wien 10 beim Willkommensfoto

Jedenfalls trafen die TOP 10 Teams pünktlich um 18:00 Uhr in der Ottakringer Brauerei ein, um nach Check-In und Fototermin einem pünktlichen Turnierbeginn entgegenzufiebern. Ein pünktlicher Beginn war aus diesem Grund besonders wichtig, da die große Halle „Alte Technik“ der Ottakringer Brauerei bis 23:00 Uhr sozusagen exklusiv für das Finale reserviert war – alle BesucherInnen konnten zwar zuschauen, der (laute) Partybetrieb in der gut 1.000 Personen fassenden Halle konnte aber freilich erst nach Turnierende offiziell starten.

Zuerst professionell gepokert, dann gefeiert - die "Alte Technik" der Ottakringer Brauerei, einer der 5 Floors auf der Party

Eine (unangekündigte) behördliche Überprüfung und Begehung machte zwar meinen kompletten Timetable zunichte (natürlich wäre ich auch gerne bei euch & der Eröffnung dabei gewesen :-) ), Jürgen Smutek und Wolfgang Tritthart von win2day übernahmen die Begrüßung und Erklärung des Finalablaufs aber fabulös und um Punkt 19:00 Uhr konnte das Finale starten.

Jürgen Smutek & Wolfgang Tritthart (win2day) bei den letzten Instruktionen

Die Stimmung war wie zu erwarten prächtig! Das lag zum einen natürlich an dem üppigen Preispool, zum anderen an den Getränkebons :) und natürlich auch an der einzigartigen Atmosphäre. Wann hat man schon die Gelegenheit, in geselliger Runde inmitten einer riesigen Industrial-Halle zu spielen? Ein Live-Finale, gestriegelt und gebürstet, im Casino ist natürlich eine edle und für unser Format auch 1a passende Geschichte, das Finale in der Brauerei hatte aber ebenso ganz viel besonderen Charme. 8 lange Online Turniereabende verbinden natürlich auch und so war per se reichlich Gesprächsstoff gegeben.

Gegen 21:45 Uhr war dann partytechnisch alles am Laufen und auch ich freute mich auf eine gute Stunde zuschauen und quatschen mit unseren Pokerteams. Mit Videomensch bewaffnet konnte ich von der Weite aber schon das Team der Med Uni Innsbruck aufspringen sehen und ja, mir war sofort klar: Shit, wir waren etwas schneller als erwartet ;-) Prinzipiell natürlich gut, wenn alles in time bleibt – nach den vielen Emails mit allen Teams hätte ich aber natürlich auch gerne persönlich mehr Zeit bei euch am Pokertisch verbracht. Unser Learning: Sollten wir ein Finale noch einmal auf einer unserer Partys spielen, dann starten wir noch eine Stunde früher, dann kann‘s nix geben ;-)

Die neuerlichen "neuen" Champs der Med Uni Innsbruck mit ihren üppigen Preisen

So stand nach knapp 3 Stunden Spielzeit das sympathische Team der MED UNI INNSBRUCK als Champion der Hörsaal Poker Series 8 fest, die sich knapp aber doch gegen die bis dato amtierenden Champs der WU Wien (Niklas Trenkler, Matthias Golembiowski und Lukas Vashold) durchsetzen konnten.

Unsere "amtierenden Champs" landeten auf Rang 2 - fast wäre ihnen erstmals in der HPS eine direkte Titelverteidigung geglückt

Der dritte Platz ging an das Team der BOKU Wien, bestehend aus Philipp Eberhöfer, Lukas Netzer und Herbert Neuhauser. 


Team BOKU Wien auf Rang 3 ging auch nicht ganz leer aus ;-)

Für die BOKU gibt’s immerhin 3x60€ Poker-Turniertickets für den win2day Pokerroom. Einem Deal sei Dank gibt’s auch für unsere Zweitplatzierten heuer eine doch recht üppige Entschädigung. Neben 200€ win2day Pokerguthaben und 120€ Turniertickets für Pokerturniere im win2day Pokerroom geht auch noch ein Festivalticket für das FM4 Frequency Festival 2017 an jede der 3 Nasen! Not too bad!

Unsere „neuen“ Champs aus Tirol freuen sich jeweils über 1 "Familienbeihilfe“ in Höhe von 210€, die Einladung zum Bacardi Partyweekend im Rahmen des Surf Worldcup in Neusiedl (ganz große Premiere nach der Übersiedelung aus Podersorf!) mit Hotel und Unterkunft für das ganze Team mitsamt Begleitung, sowie Festivalpässe für die diesjährigen Ausgaben vom Nova Rock Festival und Rock in Vienna Festival. Da werden selbst wir ein bisschen neidisch ;-)

Freuen darf sich auch Phillip Wörndl vom Team WU Wien 3 - zwar reichte es für sein Team nicht in die TOP 3, als bester Einzelspieler aller Online-Turniere wurde er aber in langjähriger HPS-Tradition mit dem Titel des "MVP" und folglich einem 550€ Turnierticket in den Casinos Austria ausgezeichnet. Er wird das Poker Festival Main Event in Salzburg im Mai spielen und uns über den Ausgang informieren ;-) 

Philipp "gotitbro" Wörndl (re.) - bester Einzelspieler der Hörsaal Poker Series 8

Nach dem Turnier ging's für unsere 30 SpielerInnen mitsamt ihrer geladenen Fans als VIPs in eine lange Partynacht - die Möglichkeiten waren mit den 5 Floors in der komplett geöffneten Brauerei jedenfalls enorm ;-) Überall blitzten regelmässig die unübersehbaren Hörsaal Poker Series Ausweise entgegen. 

Best Friend mit unserem Kobold - weitere Fotos der HPS-TeilnehmerInnen nach Turnierende müssen wir allerdings aus Spielerschutz-Gründen zensieren ;-) 

An dieser Stelle noch einmal ein großes DANKE an ALLE TeilnehmerInnen der Hörsaal Poker Series 8 – es war dieses ohne jede Diskussion unser absolutes Lieblingsturnier. Trotz des mit Abstand größtem Teilnehmerfeldes war der Ablauf noch nie so unkompliziert - das ist bei so vielen SpielerInnen auf keinen Fall eine Selbstverständlichkeit! In jeder Hinsicht ein akademisches Niveau - danke dafür! Danke an dieser Stelle aber natürlich auch wie jedes Jahr an win2day, ohne deren Unterstützung es die Hörsaal Poker Series nicht geben könnte. Unglaublich, dass wir diese Turnierserie schon 8 lange Jahre (sie sind trotzdem sehr schnell verflogen) veranstalten dürfen und uns dabei von Jahr zu Jahr entgegenem jedem Trend immer größer werdendem Interesse eurerseits erfreuen dürfen.

Danke auch an das Casino Baden für die Lieferung des Pokertisches + Poker Dealer, der stets für herrliche Stimmung am Tisch sorgte. Last but not least einmal mehr Danke an all unsere Partner, die uns auch heuer wieder einen tollen Preispool ermöglicht haben! Wir hoffen, alle TeilnehmerInnen hatten eine gute, spannende und unterhaltsame Zeit, ... wir blicken jedenfalls mit großen Augen in die Zukunft, denn bis zur magischen 10 ist es ja wirklich nicht mehr so weit ........... ;-) 

Zu den Fotos

Das Video ist derzeit in Arbeit

Hörsaal Poker Series Website

Hörsaal Poker Series  8 Kontrollzentrum (Alles Nachlesen! ;-) )

Hörsaal Poker Series auf Facebook

So long,

Tommy & das Team der HPS