HPS VII - Das war der letzte, reguläre Spieltag am 30.5.2016

31. Mai 2016 - 11:07

Mit Spannung wurde er erwartet, der achte und letzte reguläre Spieltag bei der Hörsaal Poker Series VII, an dem sich die verbliebenen 30 besten, akademischen Pokerteams des Landes um einen der begehrten TOP 8 Plätze duellierten, der die fixe Finalteilnahme garantiert.

Die doch recht knappe Ausgangslage hätte – vor allem in Anbetracht der doppelten Punkte, die es auch im letzten, regulären Online Turnier zu erspielen gab – noch für die eine oder andere Verschiebung in unseren TOP 8 sorgen können. Tatsächlich konnten aber fast alle Teams, die sich nach Turnier 7 theoretisch für das Finale qualifiziert hätten, ihre tolle Leistung bestätigen und so vernünftig punkten, dass ihnen der Finaleinzug nicht mehr zu nehmen war: Alle, bis auf Team TU GRAZ 2: Sie spielen mit schlappen 52 Punkten eine der schlechtesten Runden aller Teams gestern und verschenken dadurch ihr schon sicher scheinendes Finalticket – für sie geht’s prompt retour von der 8 auf die 16. Ihren Platz übernehmen unsere „Kärntner in Wien“, die grandiose 280 Punkte (2., 8., 13.) erspielen und sich dadurch von der 10 im letzten Moment auf Rang 6 setzen und sich damit über die Finalteilnahme freuen dürfen. Kärntner im Finale? Böse Zungen sind froh, dass wir heuer ausnahmsweise nicht LIVE spielen ;-)

Generell haben gestern wohl einige Teams noch große Lust aufs Finale bekommen und top Runden hingelegt – leider zu spät: Unsere Vereine PSV Suited MIT und PokerClubLiesing spielen mit 216 bzw. 292 ihre besten Turnierrunden, auch die Uni Klagenfurt kann ihre gute Form bestätigen (248 Punkte jetzt, 254 in der letzten Runde). Sie landen knapp hinter den Finalplätzen. Zumindest beim Team FH Joanneum schien die Lust auf die Nova Rock Tickets, die gestern on top für das beste Team des Abends ausgespielt wurden, noch größer zu sein. Sie waren nach Runde 7 (abgeschlagen) auf dem vorletzten Rang und legten gestern mit sagenhaften 390 Punkten (1., 3., 11.) die beste Runde des Turnieres hin. Das reicht zwar nicht mehr fürs Finale, aber für 3 Tickets für das NOVA ROCK 2016 und eine optische Ergebniskorrektur um 12 Plätze.

Ganz bitter ist es wohl für TU Graz 1 – gute 188 Punkte gestern reichen knapp nicht, die „Studenten aus Müllendorf“ noch abzufangen. Trotz 3 sehr guter, konstanter Runden in Folge fehlen ihnen am Schluss lediglich 46 Punkte auf das Finalticket. Wahnsinn.

Ein Mythos der HPS wiederholt sich leider auch in Ausgabe 7: Die Champs schaffen es, zumindest derzeit, noch nicht ins Finale. Unsere Mediziner aus Innsbruck landen nach den regulären Punkteturnieren auf dem doch eher enttäuschenden 19. Rang – und das, obwohl Daniel „pokerpro1“ gestern mit seinem souveränen Flight-Sieg zumindest ansatzweise sein Können (wieder) unter Beweis stellen konnte. In der HPS VI konnten sich die Champs über das Lucky Loser Turnier zurückkämpfen. Ob den Tirolern dieses Kunststück heuer auch gelingt?

Unser Finale der HPS VII könnte heuer jedenfalls bunter nicht sein: Wien, Steiermark, Tirol, Kärnten und das Burgenland sind vertreten. Neben den großen Uni-Teams finden sich mit den Kärntnern in Wien und den Studenten aus (dem burgenländischen) Müllendorf auch 2 Sonderteams. Nach derzeitigem Stand ist (noch) keine FH, pädagog. Hochschule oder Privatuni mit dabei.

Herzlich Willkommen im Finale:

1.

Universität Wien 1

1133

2.

Universität Graz 2

1127

3.

Universität Innsbruck 2

1088

4.

Wirtschaftsuniversität Wien 1

1086

5.

Universität Graz 3

1050

6.

Kärntner in Wien

970

7.

Universität Innsbruck 1

961

8.

Studenten aus Müllendorf

935

Beeindruckend: Gleich 5 Teams knacken die magische 1.000 Punkte Grenze. Rang 1 und 2 trennen überhaupt nur 6 (!) Punkte - von 3.300, die es in Summe zu erreichen gab wohlgemerkt. So knapp war's in 7 Jahren HPS dann doch noch nie. Unglaublich. Und dieses Bild wiederholt sich auch beim Einzelspieler-Ranking.... ;-)

Und das ist der MVP (most valuable player) der HPS VII:

MARTIN "ErwinL" Stranner holt grandiose 541 Punkte für sein Team "UNIVERSITÄT WIEN 1", unser im Summe bestes Team nach den 8 Online Runden. Er ist damit der beste Einzelspieler der Hörsaal Poker Series VII.

Hinter ihm belegt mit nur 4 Punkten (!!) Rückstand Matthias "mrcnr1" vom Team WU Wien 1 den in diesem Fall undankbaren Rang 2, denn nur für unseren MVP gibt's in langjähriger Tradition ein CAPT Turnierticket im Wert von 500€, welches von den Casinos Austria zur Verfügung gestellt wird. DANKE!

Zum detaillierten Einzelspieler Ranking


Für die Teams der Ränge 9 bis 30 heißt es jetzt noch weiter zittern respektive konzentriert bleiben, denn 2 Tickets für das Finale werden noch vergeben. Heute Abend, 31.05.2016, steigt Wildcard-Turnier 1, bei dem sich das beste Team des Abends das 9. Finalticket sichert. Morgen spielen dann die besten Einzelspieler der verblieben Teams um den letzten Platz im Finale.

9.Technische Universität Graz 1889
10.PSV Suited MIT876
11.Uni Klagenfurt850
12.Wirtschaftsuniversität Wien 3828
13.PokerClubLiesing (PCL)814
14.Bubbleboys Wien812
15.Wirtschaftsuniversität Wien 4796
16.Technische Universität Graz 2784
17.FH Joanneum770
18.Universität Linz753
19.CHAMPS - Medizinische Universität I...746
20.Universität Wien 2727
21.Technische Universität Graz 3726
22.Pädagogische Hochschule Wien726
23.Kärnten MIXED657
24.Montanuni Leoben615
25.Universität Wien 3542
26.FH WKW/Technikum516
27.Wirtschaftsuniversität Wien 2501
28.BOKU476
29.Universität Innsbruck 3418
30.Veterinärmedizinische Universität W...356

Zwei spannende Tage stehen uns also noch bevor, bis wir dann am kommenden Montag, 6. Juni 2016, endlich das große Finale bestreiten.

Wo? Im neuen Pokerroom von win2day! ;-)

ZUM KONTROLLZENTRUM DER HPS VII

ZUR WEBSITE DER HPS VII

Es grüßt,

die Turnierleitung


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.