HPS VII - Das war der fünfte Spieltag am 25.4.2016 - die TOP 30 stehen fest

26. April 2016 - 9:48

Runde 5 - das große Zittern bei der Hörsaal Poker Series, ist diese Runde nicht zuletzt auch die gefürchtetste Eliminierungsrunde, denn nur die TOP 30 Teams ziehen in den großen Showdown ein, bei dem es in den letzten 3 Online-Turnieren um die doppelten Punkte geht, die das Feld garantiert noch einmal kräftig durcheinanderrütteln werden. Mit einem „perfektenSpiel sind so in einer einzigen Runde satte 600 Punkte möglich.

Wir machen es kurz und schmerzlos. Folgende 10 Teams müssen uns an dieser Stelle leider verlassen:

31. Topkicker Südtirol 213
32. Uni / FH / Privatuni MIX 190
33. Technische Universität Wien 2 187
34. Universität Innsbruck 4 151
35. Universität Wien 4 151
36. Pädagogische Hochschule MIXED 147
37. Universität Graz 1 137
38. Universität Wien 5 136
39. Medizinische Universität Wien 135
40. Technische Universität Wien 1 115

Den Topkickern aus Südtirol fehlen als 31. lediglich 5 Punkte auf den „rettenden30. Platz, den nun die FH Joanneum gemeinsam mit dem „2er“ Team der Uni Innsbruck innehält. Uni Innsbruck 2 holt in dieser Runde sensationell 166 Zähler (1., 6., 13.) und katapultiert sich damit vom letzten, 40. Rang, quasi in allerletzter Sekunde auf besagten Platz 30 und folglich in den Showdown. Wahnsinn! Wahnsinn! Wahnsinn!

Generell ist das Feld heuer auch auf den hinteren Plätzen sehr eng beisammen, ein (weiteres) Top-Resultat eines einzelnen Spielers in einer Runde hätte hier schon für die TOP 30 genügt. Letzten Endes hat dieses Mal vielleicht einfach auch das Quäntchen Glück gefehlt. An dieser Stelle jedenfalls ein großes DANKE an unsere ausgeschiedenen Teams für ihre Teilnahme an der siebten HPS-Ausgabe, vielleicht sieht man manche Spieler ja in der nächsten Ausgabe wieder. ;-)

Des einen Freud, des andren Leid .... kommen wir besser zu den positiven Dingen des gestrigen Spieltages. Neben den Tirolern gab es mehre TOP-Teamleistungen: Große Sprünge machen mit 185 Punkten unsere Kärntner in Wien. Sie beenden ihre Flights als 2., 3. und 9. und verbessern sich dadurch in der Rangliste um 5 Plätze (aktuell Rang 4). Dass es „noch“ besser geht, zeigt Uni Graz 2: Unglaubliche 191 Punkte wandern aufs Scoreboard (1., 2., 25.), was gleichzeitig einen satten Sprung von 15 auf die 6 bedeutet.

Mit soliden 112 Punkten (2., 14., 23.) kann Uni Graz 3 die Führung weiter behaupten, ja sogar deutlich ausbauen, denn die Studenten aus Müllendorf, in der Vorrunde noch mit lediglich 9 Punkten Abstand als stärkste Verfolger, kommen in dieser Runde nur auf 46 Zähler (9., 19., 27.).

Die TOP 30 Teams, die wir nun im großen Showdown erleben werden, lesen sich also wie folgt:

1. Universität Graz 3 570
2. Studenten aus Müllendorf 495
3. Wirtschaftsuniversität Wien 1 486
4. Kärntner in Wien 468
5. PSV Suited MIT 462
6. Universität Graz 2 459
7. Universität Wien 1 429
8. Universität Wien 2 411
9. Technische Universität Graz 2 346
10. Universität Innsbruck 1 325
11. Bubbleboys Wien 320
12. Pädagogische Hochschule Wien 318
13. CHAMPS - Medizinische Universität I... 312
14. Kärnten MIXED 305
15. Uni Klagenfurt 300
16. Wirtschaftsuniversität Wien 2 291
17. Universität Wien 3 288
18. Universität Linz 279
19. Technische Universität Graz 1 273
20. Universität Innsbruck 3 266
21. FH WKW/Technikum 266
22. Wirtschaftsuniversität Wien 3 262
23. Wirtschaftsuniversität Wien 4 262
24. BOKU 248
25. Technische Universität Graz 3 238
26. Montanuni Leoben 233
27. PokerClubLiesing (PCL) 230
28. Veterinärmedizinische Universität W... 224
29. FH Joanneum 218
30. Universität Innsbruck 2 218

Über 3 Tickets für ROCK IN VIENNA 2016 freuen darf sich das beste Team dieser Runde:

UNIVERSITÄT GRAZ 2 – 191 Punkte

Ehren wollen wir aber auch traditionell unsere Tagessieger:

Flight A:  Uni Innsbruck 4, Tobias „Canuma“
Flight B: Uni Innsbruck 2, Daniel „heugumper“
Flight C: Uni Graz 2, Florian „Pius_Heinz“

Etwas Pause für unsere Teams – aufgrund einer Terminverschiebung geht’s aller Voraussicht nach am 16.5. weiter mit dem ersten Turnier um die doppelten Punkten. Die Turnierleitung wird sich diesbezüglich in Kürze bei allen Teams melden.

Noch 3 Mal gibt’s für alle Teams die Möglichkeit, sich in die TOP 8 zu kämpfen, die fix für das große Finale qualifiziert sind. Platz 9 wird über das legendäre Lucky Loser Turnier ausgespielt, bei dem ausschließlich die besten Spieler der einzelnen Teams der Ränge 9 bis 30 antreten. Das letzte Finalticket wird in langjähriger Tradition als Wildcard vergeben.

Bis bald an den Pokertischen im (neuen?) win2day Pokerroom,

die Turnierleitung

ZUM KONTROLLZENTRUM DER HPS VII

ZUR WEBSITE DER HPS VII

 

 



tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.