HPS VI - Das war Online-Turnier 5

16. Dezember 2014 - 10:44

Am gestrigen Montag, 15.12.14, ging das mit Spannung erwartete, 5. Online-Turnier der Hörsaal Poker Series VI über die Bühne. Mit Spannung vor allem deshalb erwartet, da es die zweite Eliminierungshürde zu meistern galt, nämlich die eigene Mannschaft in den TOP 30 der Gesamtrangliste zu platzieren, denn nur diese Teams spielen in den letzten 3 Online-Turnieren (dann auch mit doppelten Punkten) im Jänner 2015 um den Finaleinzug.  Wenn es nur die TOP 30 schaffen, heißt das gleichzeitig, dass uns satte 15 Teams gestern verlassen mussten

Wir machen es kurz und schmerzlos, von folgenden Teams müssen wir uns leider nun verabschieden:

31.

PH Wien

204

32.

Privatuni PARACELSUS/SIGMUND FREUD

204

33.

RoadRunnerRunner

200

34.

Uni Graz 2

183

35.

Pferdeflüsterer

159

36.

TU Wien 3

155

37.

WU Wien 1

144

38.

TU Graz 3

128

39.

Wien Mixed - Uni Wien / WU Wien

118

40.

Uni Wien 1

112

41.

BOKU

87

42.

WU Wien 5

76

43.

Uni Linz 1 - Pokerbeauties

73

44.

Uni Linz 2

73

45.

Uni Wien 3

61

Lediglich 3 (!) Punkte trennen die PH Wien und Privatuni PARACELSUS/SIGMUND FREUD von der Qualifikation, FH Wien der WKW 2 und Uni Wien JUS 2 besetzen diesen Rang ex aequo mit 207 Zählern. Mit 213 bzw. 222 Punkten konnte sich auch FH Mixed 1 und SAE nur hauchdünn in die TOP 30 retten.

Besonders bitter wohl für unsere sympathischen Lehrer der PH Wien: HPS-Dauergast „chip7“ verfügt bereits über LIVE-Final-Erfahrung und hätte als erfahrener Pädagoge sicher für etwas Disziplin gesorgt, besonders dann, wenn sich die Champs – allen voran Alex „monopol“ Wiener qualifizieren ;-).


re.: Pädagoge Franz Jäger (PH Wien) hätte dem Finale sicher gut getan ;-) 

Zu einer internen Krise könnte es auch im Team PARACELSUS/SIGMUND FREUD kommen: Lukas „Vstyle“ Androschin  (Sigmund Freud Privatuni) fehlte im 3. Online-Turnier unentschuldigt – seine 15 Strafpunkte kosten dem Team nun einen TOP 30 Platz. Da passt doch ein Sigmund Freud Zitat ganz gut:  „Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden, als Freude zu gewinnen.“ :-P

Keine Glanzleistung bringen auch unsere Teams der Pokerhochburg Wirtschaftsuni Wien (hier haben wir stets die meisten Bewerbungen): 3 von 5 Mannschaften scheitern. Schlechtestes Team nach den Turnieren 3-5  mit Gesamtrang 45 wird Team „UNI WIEN 3“. In diesem Team sitzt auch Ralf „W.Klammer“ Weiss sein 30. Rang gestern kann das Team auch nicht mehr nach vorne katapultieren. Einziger Wermutstropfen für ihn: Er ist wohl trotzdem bei der Finalparty im Rahmen von „Der Hörsaal wird verlegt“ in der Ottakringer Brauerei dabei und kann die Finalteilnehmer begrüßen wie immer arbeitend am Gästelisten-Eingang.  ;-))

Nun aber zu den positiven Dingen des gestrigen Spieltages, allen voran unsere Tagessieger:

Flight A:  Olamafruz „MrBril“ Khurshedshoh, WU Wien 4
Flight B: Daniel „Chef_guade“ Pfister, Med Uni Innsbruck
Flight C: Herwig „Ibetutilt“ Berger, Montanuni Leoben

Mit 185 Gesamtpunkten aus dem Sieg von Herwig Berger und den Rängen 3 und 16 gelingt der Montanuni in dieser Runde das beste Ergebnis und somit ein Sprung von Platz 19 auf 3 (!).

Weiterhin beeindruckend an der Spitze hält sich unser Team UNI WIEN 2 2 Damen und 1 Herr scheinen eine erfolgreiche Mischung zu geben, denn mit den Rängen 3, 7 und 18 ist die Truppe wieder mannschaftlich stark unterwegs und erspielt sehr gute 122 Zähler. Uni Wien JUS 1 verliert mit 52 Gesamtpunkten aus diesem Turnier etwas Boden, kann sich aber mit 113 Punkten Respektabstand auf die Führenden auf dem zweiten Rang halten. Dahinter aber wie immer viel Bewegung im gesamten Feld – noch viel mehr Bewegung erwartet uns im Jänner, wenn die 3 Turniere mit den doppelten Punkten gespielt werden.

Zusammenfassend stellen wir fest: bis auf die Wiener Pädagogen haben sich all unsere Turnierfavoriten für die TOP 30 qualifiziert. Alle bis auf die Pokerbeauties der Uni Linz – denn auch unsere 3 hübschen Pokerspielerinnen aus Oberösterreich schaffen es nach ihrer Finalteilnahme bei der HPS V nun nicht einmal in die TOP 30. Schade, schade, schade - ein vorzeitiges Turnierende mit Rang 43 hätte hier wohl niemand erwartet. 


Vorzeitig ausgeschieden: Die Pokerbeauties der Uni Linz. 

Mit dabei im heißen Kampf um die Finaltickets sind jedenfalls die amtierenden Champs aus Graz (Michael „Stinson“ Kirschbichler hat unsere Wortschelte wohl ernst genommen und mit Rang 4 gleich 60 Punkte geholt gestern) und die Champs der HPS III (Uni Klagenfurt), Uni Innsbruck 1 (Zweiter bei der HPS VI) und die Tierärzte der Vetmed (zweite und dritte Plätze Finalplätze). Das heuer außerordentlich starke Teilnehmerfeld geht nun in die Winterpause, genießt die Feiertage und trifft sich am 12. Jänner 2015 zum ersten Online-Turnier des neuen Jahres. 3 Pokermontage noch, bis wir die besten 30 akademischen PokerspielerInnen Österreichs im Rahmen des legendären Wien-Wochenendes in der Hauptstadt begrüßen dürfen.


Wollen erneut das Auto volladen: Die Champs der HPS III (Uni Klagenfurt)

Wir halten fest - die TOP 30 nach den ersten 5 Spieltagen:

1.Uni Wien 2537
2.Uni Wien - JUS 1424
3.Montanuniversität Leoben403
4.Uni Innsbruck 2387
5.Uni Klagenfurt371
6.WU Wien 3366
7.Uni Innsbruck 3363
8.TU Wien 2360
9.DIALEKT - Uni Klagenfurt/Innsbruck357
10.TU Wien 1347
11.TU Graz 1340
12.Uni Graz - CHAMPS332
13.Mastering Intelligent Tournament-Po...327
14.TU Wien 4313
15.TU Graz 2309
16.Medizinische Universität Innsbruck299
17.WU Wien 4274
17.Uni Graz 1274
19.Studenten aus Müllendorf264
20.IAMSTUDENT262
20.Steiermark262
22.FH Wien der WKW 1258
23.FH Mixed 2 - Your Mum's favori...245
24.Uni Innsbruck 1244
25.Veterinärmedizinische Universität W...239
26.Uni Wien 4236
27.SAE222
28.FH Mixed 1213
29.FH Wien der WKW 2207
29.Uni Wien JUS 2207          

An dieser Stelle ein großes DANKE an unsere 15 Teams, von denen wir uns nun trennen müssen! Wir hoffen, ihr hattet eine tolle Zeit bei der HÖRSAAL POKER SERIES!

Die Turnierleitung widmet sich nun kurzzeitig anderen Projekten – wer SILVESTER mit uns rutschen möchte, schaut bei der größten Silvestersause Wiens www.mama-ich-komm-naechstes-jahr.at vorbei und stimmt sich in der heiligen Ottakringer Brauerei schon mal so richtig auf die Finalparty ein ;-) 

Für den Rest gilt: Wir sehen uns 2015 - in neuer Frische und alter Schönheit!

Es grüßen...

Tommy und das Team der HPS

Hier geht's zum KONTROLLZENTRUM der HÖRSAAL POKER SERIES VI