Europäische Auszeichnung für die FH Vorarlberg

15. Dezember 2011 - 10:48

Für herausragende Leistungen in der Praxis der Leistungsanerkennung und der Transparenz wird der FH Vorarlberg (FHV) von der Europäischen Kommission das ECTS-Label verliehen. Die Verleihungszeremonie wird am 8. Mai 2012 in Kopenhagen stattfinden.

Die Vergabe eines ECTS-Labels signalisiert Studierenden, Partnern und anderen Institutionen die korrekte Anwendung von ECTS (European Credit Transfer and Accumulation System) und damit eine faire und angemessene Anerkennung von Studienleistungen. Das System verbessert die Transparenz im internationalen Umfeld und trägt zur Qualitätssicherung an europäischen Hochschulen bei.

Die FHV gehört mit dieser Auszeichnung zu den 41 europäischen Hochschulen, welcher bisher das ECTS-Label verliehen wurde. In Österreich sind es mit der FHV nunmehr drei Hochschulen, die diese Exzellenzauszeichnung führen dürfen. Landesrätin Andrea Kaufmann gratulierte der FHV und sieht in der Auszeichnung durch die Europäische Kommission eine weitere Bestätigung für die hohe Qualität unserer Hochschule: "Diese Auszeichnung zeigt, dass die FHV international vorne mit dabei und in den europäischen Hochschulraum sehr gut eingebunden ist. Für ein exportorientiertes Wirtschaftsland ist diese internationale Ausrichtung unserer Hochschule sehr wichtig."

Die FH Vorarlberg gehört mit dieser Auszeichnung zu den wenigen europäischen Hochschulen, welcher sowohl das ECTS-Label als auch das Diploma Supplement Label verliehen wurde und stellt damit erneut unter Beweis, dass die Umsetzung des Bologna-Prozesses und die hohe Qualität in der Lehre einen besonderen Stellenwert haben.

(Quelle: FH Vorarlberg)


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.