FH Vorarlberg gewinnt "Life Long Learning Award 2011"

6. Dezember 2011 - 12:10

Am 2. Dezember verliehen Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle und BMUKK-Sektionschef Theodor Siegl den "Life Long Learning Award 2011" an die FH Vorarlberg. Im Rahmen einer feierlichen Ehrung übernahm der neue Rektor der FHV, Prof. Dr.-Ing. Lars Frormann den Award im Palais Ferstel in Wien entgegen. Die Auszeichnung rückt die Qualität europäischer Zusammenarbeit im Bildungsbereich in den Mittelpunkt und wird jährlich von der Nationalagentur Lebenslanges Lernen in der OeAD-GmbH vergeben. Wissenschaftslandesrätin Andrea Kaufmann gratuliert der FH Vorarlberg zur erneuten Auszeichnung für ihr hohes Engagement im Bereich der Mobilitätsförderung: "Die FH Vorarlberg bemüht sich sehr, mit ihren Partnerinstitutionen rund um den Globus, für Studierende ein attraktives Angebot bereit zu stellen. Der Life Long Learning Award bestätigt den erfolgreichen Kurs der FH Vorarlberg, die Studierendenmobilität konstant auf hohem Niveau zu halten", so Kaufmann.

Bundesminister Dr. Karlheinz Töchterle verlieh am Freitag, 02.12.2011 bei der feierlichen Awardverleihung im Palais Ferstel in Wien den "Life Long Learning Award 2011" an die FH Vorarlberg, kurz FHV genannt. Rektor, Prof. Dr.-Ing. Lars Frormann, nahm die ehrenvolle Auszeichnung erfreut entgegen. Eine internationale Jury hatte zuvor das von der FH Vorarlberg eingereichte Projekt "Erasmus Studierendenmobilität" aus einer Vielzahl von Bewerbungen ausgewählt und für den Award nominiert. Bei der feierlichen Awardverleihung im Palais Ferstel in Wien ging die FH Vorarlberg in der Kategorie Erasmus als Siegerprojekt hervor und konnte sich gegen die ebenfalls nominierten Projekte der TU Graz und der Pädagogischen Hochschule Kärnten erfolgreich behaupten.

Ausgezeichnet wurden insbesondere die hohe Qualität der Durchführung der Auslandssemester der Studierenden der FH Vorarlberg, sowie die strategische Verankerung von Mobilität an der Hochschule. Die Chance, während des Studiums an der FHV für ein Semester an einer Partnerhochschule im Ausland zu studieren, haben während der letzten 6 Jahre 58 % der Studierenden der Vollzeit Bachelor Studiengänge genutzt. Die hohe Mobilitätsquote trägt dazu bei, dass eine Vielzahl der Absolventinnen und Absolventen der FH Vorarlberg über jene Schlüsselqualifikationen verfügt, die unter anderem als Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme an einer fortschrittlichen Wissensgesellschaft, für die Förderung der nachhaltigen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung und des größeren sozialen Zusammenhalts betrachtet werden. Von diesen Kompetenzen profitieren letztendlich auch die Arbeitgeber und damit die Region Vorarlberg.

(Quelle: FH Vorarlberg, Bild  Ludwig Schedl)


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.