Lehramt Neue Mittelschule

Bachelorstudium

BEREICH:
Lehramt
TYP:Präsenzstudium (Präsenzstudium)
KOSTEN:kostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr) (kostenlos)
ANWESENHEIT:Vollzeit-Studium (Vollzeit)
DAUER:6 Semester
ECTS180
ABSCHLUSS: Bachelor of Education (BEd)
WEBSITE: Link




Details zum Studium

Einstiegsvoraussetzungen

Laut § 3 Hochschul-Zulassungsverordnung vom 15. Mai 2007 trifft die Studienkommission der Pädagogischen Hochschule durch Verordnung die erforderlichen näheren Festlegungen der

  • grundsätzlichen persönlichen Eignung für die Ausübung des Lehrberufs
  • für die Ausübung des Lehrberufs erforderlichen Kenntnis der deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie der erforderlichen Sprech- und Stimmleistung
  • fachlichen Eignung,
    • der musikalisch-rhythmischen Eignung für die Bachelorstudien zur Erlangung des Lehramtes für Volksschulen und für Sonderschulen sowie für die Lehrbefähigung „Musikerziehung“ im Rahmen des Lehramtes für Hauptschulen
    • der körperlich-motorischen Eignung für die Bachelorstudien zur Erlangung des Lehramtes für Volksschulen und für Sonderschulen sowie für die Lehrbefähigung „Bewegung und Sport“ im Rahmen des Lehramtes für Hauptschulen
  • besonderen Eignung im Bereich der Berufsbildung

Allgemeine Infos

Das Studium an der Pädagogischen Hochschule zur Erlangung des Lehramtes an der Sekundarstufe I - NMS vermittelt fundiertes, auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen basierendes Fachwissen sowie umfassende Unterrichts- und Erziehungskompetenzen. Neben humanwissenschaftlichen, fachdidaktischen, fachwissenschaftlichen und schulpraktischen Perspektiven kommt den Bereichen der selbstreflektierenden Persönlichkeitsarbeit und der Stärkung von Selbst-, Sozial- und Systemkompetenz besondere Bedeutung zu.

Das Studium und das ihm zugrunde liegende Curriculum setzen auf profilbildende Kompetenzen wie auch auf strukturelle und hochschulmathetische Anforderungen.

Unter Bezugnahme auf die schulrechtlichen Bestimmungen zur Neuen Mittelschule wird besonders dem Paradigmenwechsel „Vom Lehren zum Lernen“ Rechnung getragen. Maßgeblich ist die Sichtweise auf die Schule als lernende Organisation und der Beitrag der einzelnen Fächer zu den Bildungsbereichen und zum Kompetenzerwerb in methodisch-didaktischer Hinsicht. Zentrales Anliegen der Ausbildung ist die Professionalisierung der Studierenden, insbesondere die Berücksichtigung der EPIK Domänen Reflexions- und Diskursfähigkeit, Differenzfähigkeit, Kooperation und Kollegialität, Professionsbewusstsein, Personal Mastery.

Das Kompetenzen- und Anforderungsprofil für das Lehramt an der Sekundarstufe I NMS setzt einerseits Impulse für den Paradigmenwechsel vom Lehren zum Lernen und versteht sich andererseits als Ausgangspunkt für eine wissenschaftliche Erforschung eines neu zu denkenden Unterrichts, in dessen Fokus das Lernen rückt. Die Entwicklung der Schule vom Lehrort zum Lernort wird erforscht und damit vorangetrieben.  

Studieninhalt

Das Ausbildungsziel des Studiengangs besteht in der Erlangung des Lehramtes für Sekundarstufe I/Neue Mittelschule.

AbsolventInnen verfügen nach Absolvierung des Studiengangs über eine fundierte und solide Ausbildung in den folgenden Bereichen:

Die Humanwissenschaften bieten grundlegende Orientierungs- und Gestaltungshilfen für die Planung, Realisierung von Unterricht und Erziehung, von Lern- und Entwicklungsprozessen durch PädagogInnen sowie wissenschaftlich fundierter Reflexionsfähigkeit in Bezug auf das Zusammenwirken von gesellschaftlichen, sozialen und individuellen Prozessen beim Lernen. Im vernetzt konzipierten Studium ermöglichen sie die Analyse der Strukturen und Bedingungen von Erziehung und Unterricht. Die Humanwissenschaften legen den Grundstein für einen berufslebenslangen Professionalisierungsprozess, unterstützen die berufsbiografische Entwicklung, fördern Selbst-, Sozial- und Systemkompetenz, begleiten berufsfokussierte Persönlichkeitsentwicklung sowie Professionalisierung in Kommunikation und Sprache.

Die fachwissenschaftliche Ausbildung vermittelt die spezifischen wissenschaftlichen Grundlagen der Fächer, wobei auf die Lehrpläne der jeweiligen Schulart und den aktuellen Stand der Fachwissenschaft - aktuelle Methoden, Fragestellungen, Erkenntnisse - Bedacht genommen wird. Sie ist Basis für die wissenschaftsorientierte Reflexion von Lehrinhalten und Methoden und sichert die Anbindung an den aktuellen Stand der Forschung.

Die fachdidaktische Ausbildung ist die inhaltliche Schnittstelle zwischen den Anforderungen aus der Praxis, den Fachwissenschaften und den humanwissenschaftlichen Grundlagen. Sie bahnt die Fähigkeit der Überführung von Wissen in professionelles Handeln an. Sie umfasst vor allem die Auseinandersetzung mit Lehrplänen, Lehr- und Lernformen (mit dem Schwerpunkt auf kooperativen Arbeitsweisen) sowie Lehr- und Lernmaterialien, Überlegungen zu einer differenzierten und individualisierenden Unterrichtsplanung und –organisation (Lerndesign), zu fachlichem, überfachlichem und fächerübergreifendem Arbeiten im eigenen Unterricht und im Team, zu Lernstrategien sowie zur Wissensvermittlung und Leistungsfeststellung. Die enge Verbindung und der wechselseitige Bezug von Fachwissenschaft und Fachdidaktik orientieren sich an den Anforderungen für einen handlungs-, erfahrungs- und zielorientierten Unterricht für zehn- bis vierzehnjährige SchülerInnen. Die Schulpraktischen Studien qualifizieren die Studierenden im Sinne einer möglichst umfassenden Grundausbildung für die Tätigkeit als Unterrichtende und Erziehende. Sie unterstützen einerseits die Aneignung und Umsetzung von beruflichem Wissen und Können in Theorie und Praxis sowie eine fortschreitende Professionalisierung im Hinblick auf ein berufliches Selbstverständnis. Sie fördern die Handlungskompetenz der Studierenden durch den Erwerb von reflektiertem Verständnis für den Zusammenhang zwischen Lernimpulsen und Lernaufgaben, individuellem Kompetenzerwerb und kriterienbasierter Beurteilung im Lernprozess. Studierende nutzen Teamarbeit als zentrales Instrument ihrer Aufgabenerfüllung.

Die Schulpraktischen Studien befähigen zur Sicherheit im Planen, Durchführen und Reflektieren von Unterricht und Erziehung mit dem Ziel der Übernahme der Verantwortung für die eigene Unterrichtsführung. Weiters werden die Schulpraktischen Studien dem Aspekt der berufsbezogenen Handlungskompetenz bei ansteigender Komplexität und der Entwicklung der individuellen Stärken der Studierenden im Hinblick auf deren Professionalisierung gerecht.

Die Ergänzenden Studien bieten berufsrelevante Studienangebote, die über die humanwissenschaftlichen, fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und schulpraktischen Ausbildungsinhalte hinausgehen, diese vertiefen, verbinden und/oder unterstützen.

Neben den fachlichen Inhalten werden insbesondere kritisches und vernetztes Denken, Planen, Abstraktionsfähigkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie ethisch verantwortungsvolles Handeln gefördert.

Ziel der Ausbildung ist es, sowohl den Ausbau vorhandener Kompetenzen als auch den exemplarischen Erwerb zusätzlicher Kenntnisse und Fertigkeiten zu ermöglichen.  

Studienaufbau

Das Studium umfasst einschließlich der für die Anfertigung der Bachelorarbeit vorgesehenen Zeit eine Gesamtstudiendauer von sechs Semestern. Die Präsenzanteile am Studium betragen 125 Stunden, der gesamte Workload beträgt 180 Credits.

Dem Selbststudium kommt während des gesamten Studiums eine erhöhte Bedeutung zu. 

Die für das gesamte Studium zur Verfügung stehenden 180 ECTS-Credits werden entsprechend dem relativen Anteil des mit den einzelnen Studienleistungen verbundenen Arbeitspensums (§ 10 HCV) auf die verpflichtend vorzusehende Studienfachbereiche wie folgt aufgeteilt:

  • Humanwissenschaften 39
  • Fachwissenschaften und Fachdidaktiken 84
  • Schulpraktische Studien 36
  • Ergänzende Studien 12
  • Bachelorarbeit 9

Qualifikationsprofil

Das Studium für das Lehramt an der Sekundarstufe I/Neue Mittelschule ist eine auf wissenschaftlichen Standards beruhende Grundausbildung, die die Basis der beruflichen Sozialisation unter besonderer Berücksichtigung von Diversität (Interkulturelles Lernen, Mehrsprachigkeit, reflexive Koedukation und gendersensible Pädagogik, Integration von SchülerInnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf) bildet und durch ihre kompetenzorientierte Konzeption zugleich Praxisbezogenheit gewährleistet. Zu den leitenden Prinzipien gehören gemäß Hochschulgesetz 2005, §40 Abs. 1 die Vielfalt und Freiheit der wissenschaftlich-pädagogischen Theorien, Methoden und Lehrmeinungen. In Übereinstimmung mit dem international verbreiteten dreigliedrigen Universitätsstudiensystem wird eine grundlegende, wissenschaftsorientierte Grundausbildung vermittelt. 

Berufs- & Jobmöglichkeiten

Die Berufsaussichten für Lehrer/innen der Neuen Mittelschule sind in Wien hervorragend. Die vielen Pensionierungen in den nächsten Jahren lassen die Nachfrage nach Hauptschullehrer/innen weiter steigen. Weiters ist Wien eines der wenigen Bundesländer in Österreich, in dem die Geburten steigen und somit die Nachfrage an Lehrpersonal.  


Alternativen zu diesem Studium

Hier kannst du nach Studiengängen mit gleichen oder ähnlichen Fächern suchen.

AUSBILDUNGSART
ANBIETER
TREFFER
Mas - Technische Universität Graz
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Advanced Materials Science
PhD - Universität Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Advanced Theological Studies/Religionspädagog...
Bac - Ferdinand Porsche FernFH-Studiengänge
Berufsbegleitendes StudiumFernstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Aging Services Management
Mas - Universität für Bodenkultur Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrar- und Ernährungswirtschaft
Bac - Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarpädagogik
Bac - Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien
Berufsbegleitendes StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarpädagogik (nach/während einschlägigem St...
Bac - Universität für Bodenkultur Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarwissenschaften
Bac - FH Wiener Neustadt
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
Mas - Universität für Bodenkultur Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Alpine Naturgefahren/Wildbach- und Lawinenver...
Bac - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (ehem. Konservatorium Wien)
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenpflichtig
Alte Musik

Relevante Meldungen zu dieser PH und Pädagogischen Hochschulen im Allgemeinen