Petroleum Engineering

Masterstudium
G 066 441
| (
Steiermark
)
Bereich:
Ingenieurswissenschaft
Naturwissenschaft
Sozial- und Wirtschaftswissenschaft
Typ: Präsenzstudium (Präsenzstudium)
Kosten: kostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr) (kostenlos)
Anwesenheit: Vollzeit-Studium (Vollzeit)
Dauer: 3 Semester
ECTS 90
Abschluss: Dipl.-Ing.
Studienplan:
Studi-Info Link

Fächer

Anzahl ordentlicher Studierender
Wintersemester Gesamtδ Vorsemester
2009/10351045
2010/1142749 +8.89%
2011/12361046 -6.12%
2012/13491362 +34.78%

Quelle: UNI:DATA BMWF

Details zum Studium

Abgeschlossenes passendes Bachelor Studium.

Die breite Fächerung der Ausbildung erlaubt ein vielfältiges Einsatzgebiet der Ab­solventen. Sie können als Ingenieur auf Bohrinseln sowie in der Entwicklung oder Anwendung im computerorientierten Simulationsbereich arbeiten.

Um auch künftig den Bedarf an Erdöl und Erdgas abdecken zu können, werden weltweit Anstrengungen unternommen, um neue Lagerstätten zu erschließen und Nutzung von bestehenden Reserven zu verbessern, z. B. durch verbessertes Lagerstättenmanagement. Die Komplexität der dabei zu lösenden Probleme verlangt von den Fachkräften neben technischer Universalität auch ein solides Wirtschafts- und Informationstechnik-Hintergrundwissen sowie Managementqualitäten. Auf dieses Anforderungsprofil ist die Ausbildung des Petroleum Engineers abgestimmt. Die international agierende Erdölindustrie verlangt von ihren Leistungsträgern, im internationalen Umfeld arbeiten zu können. Diesem Fakt wird besonders Rechnung getragen, z.B. durch Englisch als Unterrichtssprache in allen Fachlehrveranstaltungen und einem voll anrechenbaren Auslandssemester an Partneruniversitäten.

Masterstudium: 3 Semester, es werden zwei Masterstudien angeboten:

"International Study Program Petroleum Engineering":
Vertiefung und Verwissenschaftlichung der Kenntnisse in Petroleum Engineering durch ausgewogene Kombination einer Fachausbildung auf hohem Niveau mit speziellen Grundlagen, zusätzlich Projektarbeiten unter Verwendung von Industriedaten und kommerzieller Software-Pakete. Die Studierenden treffen ihre Wahl für einen der 3 Schwerpunkte:

Drilling Engineering: Statische und dynamische Auslegung der Bohrlochkonstruktion, Dynamik von Bohrprozessen, Planung, Überwachung und Bewertung von Tiefbohr-Projekten nach technischen und wirtschaftlichen Aspekten;

Petroleum Production Engineering: Planung, Auslegung und Wartung von Produktionssystemen (von der Lagerstätte in den Tank), HSE, Bewertung von Projekten (Wirtschaftlichkeit, Berücksichtigung des technischen Fortschritts);

Reservoir Engineering: Verfolgung und Kontrolle der Qualität der geologischen Modellierung von Lagerstätten, dynamische Lagerstätten-Modellierung, Durchführung von Feldstudien.

"Industrial Management and Business Administration":

Befähigung zur ganzheitlichen, erforschenden Betrachtung wirtschaftlicher Problemstellungen und Schaffung der Kompetenz zu kreativen Problemlösungen; Vermittlung der in den Bereichen der Wirtschafts- und Betriebswissenschaften gängigen Methoden und Theorien mit vertiefter Forschungsorientierung; Förderung jener Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen, die in die Lage versetzen, wirtschaftspraktische Aufgaben lösen zu können; Möglichkeit, sich über die Ausbildung zum/zur Generalisten/Generalistin hinaus zu spezialisieren. Folgende Wahlfächer werden angeboten:

Sustainability Management
Facility Management
Knowledge Management
Prozess- und Qualitätsmanagement

Einsatz auf Bohranlagen und als Planungsingenieur in der Tiefbohrtechnik; Einsatz in der Produktionstechnik, Lagerstättenphysik und -technik sowie Pipelinebau; Management-Positionen in und außerhalb der Erdölindustrie; viele Absolventen leiten eigene Unternehmen als Zulieferer im Petroleum Business.

Erdölkonzerne, Zulieferer und Servicefirmen mit Nahverhältnis zur Erdölindustrie, Energiewirtschaft, Ingenieurbüros und Forschungsinstitutionen bis hin zu Managementberatungsunternehmen.

Alternativen zu diesem Studium
AUSBILDUNGSART:
ANBIETER:

Wähle Ausbildungsart und Anbietertyp, und Studium.at zeigt dir auf Basis überschneidender Inhalte aus dem Studienplan sofort passende Alternativen zu diesem Studiengang.